KTM 1290 Super Adventure S (2021) – Teil 3: die neue Elektronik mit Radar-Technologie

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

2021 bekommt die Super Adventure noch mehr Elektronik, unter anderem einen adaptiven Geschwindifkeitsassistenten, der auf Radar-Technologie basiert. Eine Führung durch das Menü.
Mehr Infos dazu:

Teil 1:
Teil 2:

Noch mehr Neuheiten, Tests, Fahrberichte und alles rund ums Motorrad findet ihr auch hier:
Website:
Facebook:
Instagram:

29 Gedanken zu „KTM 1290 Super Adventure S (2021) – Teil 3: die neue Elektronik mit Radar-Technologie

  • 7. Februar 2021 um 14:04
    Permalink

    English subs please!

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 14:09
    Permalink

    Astrein. 💪😉👍
    Mehr Flugzeug als Motorrad 😂
    Für das Menü braucht man Abitur.
    Ich fahre noch “Manuell”, alles Handarbeit 🤛💱

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 14:21
    Permalink

    Liefert KTM auch den Fahrer dazu? Sonst müsste man sich ja selbst an das Menü machen und zum Knöpfchendrücker werden. Da ist die Motorradbranche aber in der Zwickmühle, wer rüstet als Erster richtig auf? Und macht sich damit lächerlich? Mir persönlich geht das zu weit, zuviel Technik brauch ich nicht.

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 14:27
    Permalink

    Langsam wird’s lächerlich.

    Antwort
    • 7. Februar 2021 um 15:49
      Permalink

      Dito.

      Antwort
    • 7. Februar 2021 um 18:17
      Permalink

      Nach gewissen Erfahrungen, die ich sammeln konnte, würde ich beim nächsten Moped auf den ganzen Elektronik Schnickschnack verzichten. ABS wäre das einzige was Sinn macht. Wenn das Moped soviel Leistung hat, dass ich dann nur elektronisch bändigen kann, dann passt etwas nicht, da nehme ich keinen Hersteller aus. Mir gefällt da immer mehr die Tenere 700 immer besser. Den ganzen anderen elektronischen Kram braucht kein Mensch. Grüße 🖖

      Antwort
  • 7. Februar 2021 um 14:50
    Permalink

    Naja bis manche ihre Drohne..ihre 5Kameras ..und ihr Fahrzeug Menu eingestellt haben..bin ich schon im Kaffeehaus…und hab schon meinen Cappuccino und Espresso..Indus…😀🤫aber es bleibt ein Geiles Motorrad…

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 15:09
    Permalink

    …erinnert mich von der Front her, an eine Gasmaske! 🙂 Aber sonst wirklich ein super 1. Eindruck!

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 15:25
    Permalink

    Große Reiseenduros der aktuellen Generation sind nun mehr denn je echte Luxus-Kreuzer geworden. Vllt Vergleichbar mit S-Klasse, 7er, A8… Da zeigen die Hersteller, was heute alles möglich ist. Prinzipiell finde ich das super und sollte auch nicht schlecht geredet werden. Es gibt ja auch einen Markt dafür… man sieht es an den Verkaufszahlen 😉 … Das ist auch der Unterschied zu Autos. Die meisten fahren Motorrad nicht, weil sie müssen, sondern weil sie es auch finanziell können.

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 15:27
    Permalink

    So sehr wie ihr euch mit euren Videos verbessert hat….hier gehört ´ne Werbekennzeichnung rein. Mit Journalismus hat das für mich nichts mehr zu tun…der Typ von KTM ist vielfach nur noch lächerlich übertrieben.

    Antwort
    • 7. Februar 2021 um 18:48
      Permalink

      Volle Zustimmung

      Antwort
    • 7. Februar 2021 um 19:12
      Permalink

      Die beiden KTMler haben wirklich ganz schön übertrieben. Aber das Format finde ich nicht schlecht, solange noch richtige Tests folgen.

      Antwort
  • 7. Februar 2021 um 15:50
    Permalink

    Was ist mit einem Autopilot?? Ich würd gern beim Fahren Kaffee trinken liebe KTM Ingenieure

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 16:15
    Permalink

    Ist er das Ding jetzt auch mal gefahren???

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 16:33
    Permalink

    super Serie und Bericht von euch

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 16:56
    Permalink

    3:30 Der adaptive Abstandsregel-Tempomat (ACC) kann bei 100Km/h auf 25 Meter eingestellt werden ?!? PKW bremsen deutlich besser als Motorräder. Fährt man hinter einem Auto halte ich diese Einstellmöglichkeit für mehr als gefährlich…

    Antwort
    • 7. Februar 2021 um 19:04
      Permalink

      Die Zeit 0,9 sec vom Abstand 25 m bezieht sich auf eine Geschwindigkeit bei 100 km/h damit man eine Vorstellung hat..
      Es wird ja auch einen zweite Zeit erwähnt mit 55 Meter Abstand 😉

      Antwort
    • 7. Februar 2021 um 20:19
      Permalink

      @Kip Kerry Trotzdem, man kann das Ding bei 100 Km/h auf 25 Meter einstellen…

      Antwort
    • 8. Februar 2021 um 11:44
      Permalink

      Hab das auch so verstanden, du kannst das Ding bei 100km/h zwischen 25-55m Abstand regulieren. Halte so ein Gimmick eher für bedenklich, weil es in der Praxis wohl eher dazu führt, dass die Leute weniger Pausen machen und oder weniger konzentriert bei der Sache sind.

      Antwort
  • 7. Februar 2021 um 17:13
    Permalink

    If possible please add the English language. We don’t know what you are saying

    Antwort
    • 7. Februar 2021 um 19:08
      Permalink

      only PR blabla

      Antwort
  • 7. Februar 2021 um 17:26
    Permalink

    design ist mal wieder zum brechen…was ist da bei ktm los?

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 18:27
    Permalink

    Bin auf den Vergleich mit der Multi V4 und GS1250 gespannt.

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 19:07
    Permalink

    Ich dachte immer, die GS wäre hässlich. Technisch macht das Teil einen sehr guten Eindruck. Den Radar Tempomaten finde ich richtig geil.

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 21:10
    Permalink

    Interessantes Motorrad. Aber ein peinliches Werbevideo unter dem Journalisten Niveau von Motorrad. So gesehen schade um die Zeit

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 21:16
    Permalink

    Bin gespannt ob die auf comfort weicher ist wie die Vorgängerin 😬

    Antwort
    • 8. Februar 2021 um 11:20
      Permalink

      Das ist ne KTM, wenn du nach ner Stunde im Sattel nicht ne Woche zum Chiropraktiker musst, wars das falsche Mopped… ready to kamot kommt vom nördlichen Nachbarn 😉

      Antwort
  • 7. Februar 2021 um 21:30
    Permalink

    Da kann man auch ne zehnjährige das Interview machen lassen. Auch das Gelaber , furchtbar.
    ACC , äh… Overtake einleiten , mannohmann,

    Antwort
  • 7. Februar 2021 um 23:25
    Permalink

    6D ^^ Was für eine irreführende Bezeichnung. Vollkommen lächerlich.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.