Die Autodoktoren – Neues aus der Werkstatt #1 – Porsche 911 / VW T5 / AGR-Ventil

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Wir geben euch einen Einblick in unseren Werkstatt-Alltag. Heute mit einer Porsche-911-Stoßstange, verschlissenen VW-T5-Bremsscheiben und einem BMW-AGR-Ventil

36 Gedanken zu „Die Autodoktoren – Neues aus der Werkstatt #1 – Porsche 911 / VW T5 / AGR-Ventil

  • 21. April 2017 um 17:05
    Permalink

    Egal ob auf Vox oder YT, euch kann man immer gerne Anschauen. Wird nie langweilig. Ich wäre für eine eigene Sendung 🙂

    Antwort
    • 5. Mai 2017 um 21:43
      Permalink

      haben die doch schon jetzt auf youtube. find ich sogar besser als tv.

      Antwort
  • 21. April 2017 um 17:36
    Permalink

    Ich liebe euch einfach! I kenne fast niemanden der mit diesem Herzblut und Neugier schraubt wie ihr! Macht so weiter!👍🏻

    Antwort
  • 21. April 2017 um 18:25
    Permalink

    Ich finde euch super! Schön, dass ihr jetzt auf YT seid!

    Antwort
  • 21. April 2017 um 19:23
    Permalink

    Immer wieder herrlich euch zu zuschauen 👍🏻Daumen hoch

    Antwort
  • 22. April 2017 um 1:06
    Permalink

    Für mehr “jogi”? auf dem Kanal 🙂 4:00 Aber könnte euer Kameramann vllt darauf achten nicht so viel rum zu hampeln, ihr dreht ja nicht für MTV 😜

    Antwort
  • 22. April 2017 um 12:02
    Permalink

    Ihr erklärt echt zuviel, bald machen die Leute das einfach selber! 😀

    Antwort
    • 23. April 2017 um 13:44
      Permalink

      Glaube ich nicht. Ich bin ITler – ich traue mir auch am Auto ein paar Sachen zu – aber für viele Sachen braucht man Spezialwerkzeug und vor allem Fachwissen. Schuster bleib bei Deinen Leisten. 😉

      Antwort
    • 23. April 2017 um 18:40
      Permalink

      War ja auch nur spaß! Leider haben die wenigsten -auch freien Werkstätten die Kapazitäten für einen kleinen Preis so akribisch die Fehler zu suchen… Ich habe zum Glück einen guten Mann mit Hobbywerkstatt an der Hand, der viel machen kann.

      Antwort
    • 7. Mai 2017 um 14:28
      Permalink

      Chiclone- Tests Die ganzen Kochsendungen werden auch nur alle bei ner Portion Miracoli angeschaut 😅

      Antwort
  • 29. April 2017 um 17:28
    Permalink

    Ihr zwei versteht euer Handwerk und seit nicht, wie heute leider sehr häufig nur ” Teiletauscher “.
    Habe vor 25 Jahren meine Ausbildung zum Kfz Mechaniker beendet und wünschte mir ich hätte euch zwei als Ausbilder gehabt.
    Macht weiter so,….ihr seit Klasse 👍🏼

    Antwort
    • 30. April 2017 um 10:32
      Permalink

      atz frarz
      stilllegen ist bei dem nicht mehr. Kannst höchstens soweit wie möglich runterprogrammieren und die Klappen raus und Blindstopfen rein. Habe es selbst gemacht und es funktioniert prima.

      Antwort
    • 30. April 2017 um 11:51
      Permalink

      atz frarz Womit die Betriebserlaubnis erloschen ist.😉

      Antwort
    • 30. April 2017 um 21:55
      Permalink

      atz frarz Da ging’s bei manchen noch. Bei den neueren kommt die MKL (Motorkontrollleuchte), wenn Du das AGR abklemmst.

      Antwort
    • 5. Juni 2017 um 20:01
      Permalink

      Abklemmen und rausprogrammieren den Mist. Zum glück ist mein AGR nicht überwacht und somit tut nun eine “geschlossene” Dichtung die es übrigens so orig. bei VW zu kaufen gibt, ihren Dienst.

      Antwort
  • 30. April 2017 um 20:09
    Permalink

    Autos und vor allem Umweltschutz ist heute nur noch Abzock-Masche. AGR-Kühler (viel Spaß bei der Fehlersuche wenn der undicht ist), DPF (der Mist soll jetzt auch noch für Benziner kommen), Hochdruck-Direkteinspritzungen für weniger Verbrauch/CO2 (dafür rußen die einem das Saugrohr zu weil die spülende Wirkung des Benzins im Saugrohr fehlt), AdBlue oder SCR-Kats.
    Dann ist alles total verbaut, für alles braucht man Spezialwerkzeug oder gar Software (EPB…). Zu guter Letzt lässt die Qualität an den mechanischen Basics auch noch zu wüschen übrig bei den neuen Karren (siehe VW/Audis Steuerketten-Desaster oder die Kolbenring-Probleme bei den 1.8 und 2.0 TFSIs.

    Lieber für das Geld 3x im Jahr ins Warme fahren/fliegen und das Leben genießen als sich sonen Schrott für viel Geld vor die Tür zu stellen.

    Eure Sendung ist dennoch klasse. Macht weiter so !

    Antwort
    • 12. November 2018 um 11:05
      Permalink

      Nichts geht über einen anständigen v8 mit 5,7l Hubraum… und ab dem Hosenrohr ist sowieso alles nur noch Ballast 😀

      Antwort
    • 20. November 2018 um 16:29
      Permalink

      Die ganze “Feinstaub” blabla ist reine Volksverarsche. Ein bekannter deutsche Lungenfacharzt hat eine statistik verfasst das noch kein Mensch davon Gesundheitschäden davon getragen hat. Seine Test gingen soweit das er Messungen Tagelang in Großstädten direkt an mehrspürigen Fahrbahnen in dem Feierabendverkehr gemessen hat. Hier traten niemals gefährliche Feinstaubbelastungen auf und auch wen die Grenzwerte “angeblich” überschritten waren , stellten sie keine Gefahr hin. Sein Vergleich geht sowet das bei Rauchern die millionsten Anteile durch Zigarettenrauch wesentlich mehr überschriten werden. Das verbietet der Staat natürlich nicht weil ihm die Milliarden an Steuergeldern flöten gingen. Lieber Segoiii, Sie haben nit ihrer Aussage “Abzocke ” vollkommen Recht. Gerade weil VW ja zu 96 Prozent dem Land Niedersachsen gehört wird dort ständig rumgemosert um Neue VW zu kaufen.Diese Abzocke mit Kraftstoffpreisen und dem Bürger der sich kaum wehren kann wird sich weiter so fortsetzen. Warum gehn wir nicht wie die Fransosen auf die Straße und protestieren mal. Schließen wir uns mal alle zusammen und organisieren so einen Volksaufstand gegen diese Suppenkaspertypen und Sesselpupser. Wir müssen schon lange nichts mehr annehmen und uns weiter verarschen lassen.

      Antwort
    • 25. November 2018 um 12:13
      Permalink

      +Winnipuh 65 da geht es um NOx und nicht um Feinstaub, dass ist definitiv was anderes. Und NOx ist auch nicht CO2, Diesel mehr NOx, weniger CO2, aber Benziner weniger NOx aber mehr CO2. Feinstaub haben beide, deswegen werden auch alle DIREKTEINSPRITZER mit Filtern ausgestattet, je höher der Einspritzdruck desto mehr Kleinstpartikel.

      Antwort
    • 26. November 2018 um 0:19
      Permalink

      +M D danke für die Belehrung (Aufklärung) als 66 Jahriger Rentner wo das Leben erst anfängt 🙂 lerne ich noch gerne immer dazu. 🙂

      Antwort
    • 26. November 2018 um 11:29
      Permalink

      +Winnipuh 65 sollte noch belehrend sein, es werden nur immer mal wieder die Vokabeln vertauscht und Feinstaub ist ja auch nachweisbar schlecht, wobei das bei nox noch diskutiert wird

      Antwort
  • 30. April 2017 um 23:45
    Permalink

    Bester Kanal! Ich liebe es euch zuzusehen!

    Antwort
  • 1. Mai 2017 um 18:46
    Permalink

    immer gut ist weil Ihr alles so leicht Erklärt

    Antwort
  • 2. Mai 2017 um 9:00
    Permalink

    Das mit der Sauerei in der Ansaugbrücke passiert auch bei Langstrecke!

    Antwort
  • 2. Mai 2017 um 20:41
    Permalink

    ich wäre auch für eine Eigne Sendung, VOX wäre bestimmt interessiert, nach Automobil, es wird nie Langweilig, einfach Klasse tausend dank,

    Antwort
  • 22. Juni 2017 um 21:26
    Permalink

    Wer fährt schon mit einer offenen AGR rum? 😂
    Selber Schuld wenn die ganze Ansaugbrücke dicht ist.

    Antwort
  • 31. August 2017 um 11:52
    Permalink

    Bester You Tube Kanal wenn es um Autos geht!!!!
    Macht weiter so!!!

    Antwort
  • 22. September 2017 um 19:48
    Permalink

    Das ist ein t4 übrigens

    Antwort
  • 20. Dezember 2017 um 21:28
    Permalink

    Schöner F Astra Caravan 🙂 hab 2 davon ! Liebe diese Autos !!!

    Antwort
  • 19. März 2019 um 21:48
    Permalink

    Da sägen die bei Porsche in den USA einfach an der Stoßstange rum…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.