Turbolader komplett zerstört & Ein nervig quietschender BMW | Neues aus der Werkstatt #13

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Holger und Jürgen erklären, wie der Turbolader arbeitet. An einem Golf hat es nämlich den Turbolader komplett zerhauen. Außerdem kommt eine Kundin mit einem BMW, der seltsam quietscht. Die Autodoktoren begeben sich auf Fehlersuche …

43 Gedanken zu „Turbolader komplett zerstört & Ein nervig quietschender BMW | Neues aus der Werkstatt #13

  • 4. August 2017 um 12:15
    Permalink

    Immer wieder sehr interesannt. Vielen Dank für die tolle Erklärung!

    Antwort
  • 4. August 2017 um 12:23
    Permalink

    Da könnten sich sehr viele andere Werkstätten, Meister,..Mal eine groessere Scheibe von abschneiden.👍👍👍👍

    Antwort
    • 4. August 2017 um 20:03
      Permalink

      Quessification, da meinst du aber nur.

      Antwort
    • 4. August 2017 um 21:59
      Permalink

      Quessification 😂 der war gut 😂😂😂

      Antwort
    • 5. August 2017 um 0:41
      Permalink

      Ich gebe dir absolut recht!!!

      Antwort
    • 5. August 2017 um 2:36
      Permalink

      Ro. Due. Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen 👍 ✌

      Antwort
    • 9. August 2017 um 16:46
      Permalink

      Nicht die Jungs, die ich kenne. Das sind echte Cracks!

      Antwort
  • 4. August 2017 um 12:23
    Permalink

    Gerade Benachrichtigung bekommen, sofort schauen 😅

    Antwort
    • 24. Februar 2018 um 21:09
      Permalink

      jetzt habe ich den Dritten opel movao auf dem hof stehen (5 jahre alt) 160 00 km. Turbolader dreht durch bis der motor auseinander fliegt.

      Antwort
  • 4. August 2017 um 12:24
    Permalink

    Ich finde dieses Format mittlerweile wesentlich besser als Sonntags bei Auto Mobil. Daumen hoch.

    Antwort
    • 5. August 2017 um 1:52
      Permalink

      Ich bin ja immer noch manchmal bei Leuten, die noch einen TV haben. Wenn ich da manchmal sehe, was so im TV läuft, dann wird mir ganz anders und ich vermisse nichts. Aber OK, die Autodocs-Sendung hab ich tatsächlich noch nicht gesehen.

      Antwort
    • 5. August 2017 um 6:15
      Permalink

      Häh? Was entlarvt? Weil ich Freunde habe, die noch TV schauen, bei denen ich alle paar Wochen mal zu Besuch bin? Ist leider immer noch verbreitet, dass Leute TV schauen, wenn auch mir absolut unverständlich, aber manche Leute meinen halt, dass sie es brauchen.

      Antwort
    • 5. August 2017 um 7:18
      Permalink

      Dreiseltechnik
      Ich auch. Keine Werbung, längerer Beitrag und ich kann es gucken wann und so oft ich will. Außerdem habe ich gar keinen Fernseher 🙂

      Antwort
    • 5. August 2017 um 20:42
      Permalink

      Mittlerweile?

      Antwort
  • 4. August 2017 um 12:34
    Permalink

    Zum Golf:
    Tja das habt ihr von euren Longlifeölen.
    Entweder alle 12-20 (Je nach dem) oder garnicht wechseln..
    Wenn man bei 40 oder 50tkm das Öl wechselt kann mans gleich lassen.

    Antwort
  • 4. August 2017 um 12:39
    Permalink

    Man die beiden ergänzen sich einfach perfekt

    Antwort
  • 4. August 2017 um 12:41
    Permalink

    eure Azubis profitieren auch bestimmt sehr davon das ihr das so gut erklären könnt.

    Antwort
    • 5. August 2017 um 19:06
      Permalink

      @Kaukus dann erklär uns doch das richtige 😉

      Antwort
    • 9. August 2017 um 17:29
      Permalink

      Bei sowas könnte ich immer .. sorry wegen des Wortes .. kotzen !!

      Beide Herren betreiben eine erfolgreiche KFZ Werkstatt, die seit mehreren Generationen besteht …. und dann kommen hier wieder so Klugscheißer die meinen , sie hätten ja die Ahnung …

      Mach es erstmal selber besser , dann reden wir weiter. 😉

      Antwort
    • 9. August 2017 um 20:09
      Permalink

      Oh, ich mache es tag täglich besser.

      Antwort
    • 9. August 2017 um 20:11
      Permalink

      Kaukus Anotherone Natürlich , das hätte ich an deiner Stelle jetzt auch gesagt. 😉

      Klugscheißer.

      Antwort
    • 5. Oktober 2017 um 15:27
      Permalink

      dann erkläre es doch hier auch besser, wenn du es tag täglich machst…

      Antwort
  • 4. August 2017 um 13:03
    Permalink

    Super Format, sehr sympathisch 🙂

    Antwort
  • 4. August 2017 um 14:46
    Permalink

    Beim BMW sieht es doch so aus, als ob neue Stoßdämpfer reingekommen wären. Oder steht jetzt schon bei org. BMW Teilen Sachs drauf 😉 Da wird der Mechaniker die Schrauben nicht in Einbaulage (also im belasteten Zustand) angezogen haben, sondern als der Querlenker noch frei nach unten hing. und dann verzieht es das Lager, wenn der Wagen auf den Rädern steht.
     Im übrigen “killen” auch viele Hobbyschrauber so ihre neuen Querlenker/-lager.
    Ich denke also, da wäre auch kein Fett nötig gewesen, ich würde noch die andere Seite lösen und wieder festziehen.

    Antwort
    • 9. August 2017 um 16:56
      Permalink

      Das kannst du getrost vergessen. Beim R5 hat manchmal die Ankerplatte der Trommelbremse hinten, angefangen Geräusche zu machen. Das konnte man mit Hilfe einer langen 10er Schraube, die dann leicht auf die Platte drückte, erledigen. Dankenswerterweise, hatte die Hinterachse des R5 an dieser Stelle eine vermutlich produktionsbedingte Öse, die ideal war als Halterung für die 10er Schraube…

      Antwort
    • 3. Januar 2018 um 19:01
      Permalink

      Treffer…genau so…!

      Antwort
    • 28. Februar 2018 um 2:58
      Permalink

      das lag dann aber eher am fahrer wahrscheinlich ;D;D;D

      Antwort
    • 4. April 2018 um 20:51
      Permalink

      Sebastian hoffentlich bleibt dir dein e39 lange erhalten sind echt verdammt schöne Autos 🙂

      Antwort
    • 10. Dezember 2018 um 12:08
      Permalink

      Gute beobachtung! Genau so is es. Hätte man vor dem Einbau mal lieber newtis gelesen 😉

      Antwort
  • 4. August 2017 um 15:33
    Permalink

    Wieder gut gelacht über Eure Späßen so nebenbei ! Man merkt den Spass und Ehrgeiz !
    Da werden alte Erinnerungen wach in meine damaligen Zeit .
    Ja ,Turbo kalt fahren nen ich das immer … das wissen die wenigsten . ( Wenn man den Motor mal rangenommen hat ) macht weiter so , immer Locker vom Hocker ;-))

    Antwort
  • 4. August 2017 um 17:25
    Permalink

    Schönes Schnittmodell, würd ich mir ins Wohnzimmer stellen. 🙂

    Antwort
  • 4. August 2017 um 18:23
    Permalink

    Das Quietschen erinnert mich an Werner mit dem Oldsmobile^^^
    +

    Antwort
  • 4. August 2017 um 20:01
    Permalink

    Krass, wie schnell der Kanal gewachsen ist. Videos sind von Beginn an echt top, weiter so!

    Antwort
  • 4. August 2017 um 23:33
    Permalink

    Das Prinzip eines Turboladers haben die beiden sogar besser erklärt als JP.

    Antwort
  • 5. August 2017 um 11:20
    Permalink

    6:45 Game of Thrones Intro 😀

    Antwort
  • 5. August 2017 um 12:45
    Permalink

    Super macht weiter so!! Macht echt Spaß euch zuzuschauen.

    Antwort
  • 7. August 2017 um 18:24
    Permalink

    Das sind meine Knie 😀
    Daumen hoch für euch.
    Viel besser als bei Vox
    Weiter so.

    Antwort
  • 5. September 2017 um 19:46
    Permalink

    Jetzt versteh ich auch warum man einen Turbolader kaltfahren soll. Sehr anschaulich erklärt, top.

    Antwort
  • 6. September 2017 um 10:09
    Permalink

    Drei Stunden vollgas und man spart sich die Reinigung 😁

    Antwort
    • 14. Juni 2018 um 22:57
      Permalink

      Und hat den nächsten Turbolader kaputt gefahren 😀

      Antwort
  • 23. Januar 2018 um 2:53
    Permalink

    Andere hinterhof werkstätte hätten jetzt den ganzen querlenker samt fahrwerk und bremsscheiben gewechselt.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.