1 Tag in Holgers Werkstatt – Teil 3 | Ein einfacher Schließzylinder wird zum Arbeitszeitfresser

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Alltäglicher Werkstatt-Wahnsinn bei Holger. Wir begleiten den Autodoktor einen Tag lang in seiner Werkstatt bei der Arbeit.

Folgt uns auch bei Facebook:
Hier gibt's uns bei Instagram:

48 Gedanken zu „1 Tag in Holgers Werkstatt – Teil 3 | Ein einfacher Schließzylinder wird zum Arbeitszeitfresser

  • 14. November 2017 um 14:13
    Permalink

    Das mit dem Schloss ist beim Ford Mondeo ist eine Typische Krankheit das hatte mein Vater auch. Da habe ich den Grill abgebaut und auch diese Abreißschrauben aufgebohrt nur wir haben das nicht erneuert sondern wir machen die Haube jetzt mit einem passenden Kreuzschraubendreher auf weil das Plastikteil geht nach paar Jahren wieder Kaputt

    Antwort
    • 14. November 2017 um 18:31
      Permalink

      Und so ein kack Plastikteil kostet in der Produktion nur wenige Cent, lässt sich aber in dem Reparatursatz für Zweistellige Euros verkaufen und ist Garant für erneuten Kauf. Aus Metall würde sowas bestimmt länger halten. Ich weiß schon, warum ich keinen Ford fahre.

      Antwort
    • 14. November 2017 um 20:20
      Permalink

      Deswegen machen wir das ganz easy mit dem Schraubendreher geht sorga besser als mit dem Schlüssel weil der leicht am Grill schleift

      Antwort
  • 14. November 2017 um 14:20
    Permalink

    Das ist Teil 3 und wir sind immer noch am Vormittag, oder? 😀

    Antwort
    • 14. November 2017 um 18:06
      Permalink

      dabeiabzwei bis Feierabend sind 25 Teile draussen 😂

      Antwort
  • 14. November 2017 um 14:22
    Permalink

    Großen Respekt vor deinem Vater. Das sind noch Mechaniker der alten Schule. Da wird getüftelt und probiert. Heute sind viele Mechatroniker leider nur mehr “Teilewechsler”.

    Antwort
    • 19. November 2017 um 20:10
      Permalink

      Ja was sollen denn die Leute alles noch wissen für das Geld, ich bitte euch.

      Antwort
    • 19. November 2017 um 20:25
      Permalink

      Ich muss alles machen, zerlegen, Ausbeulen, schweissen, ersetzen, lackieren , Montage, Scheiben einsetzen.
      Da wir Unfallinstandsetzung und Lackierung machen, ist das sehr Umfangreich.
      Mittlerweile kommen schon andere Kfz Werkstätten bei uns an, und wir reparieren für die, weil die meisten nur noch Motor,Auspuff, Ölwechsel machen, und keine Unfallschäden, weil die das Ausbeulen mit dem hochfesten Federstahl nicht mehr hinbekommen, und mehr kaputt machen, als heile machen.
      Jeder repariert ” seinen Wagen “selber bei uns, und macht auch die Lackierarbeiten. Bei uns muss jeder alles können.

      Antwort
    • 19. November 2017 um 21:36
      Permalink

      Ich sag ja nich, dass ichs nich kann und nich machen will für mich privat o.a.
      Ich sage schlichtweg, dass diese Arbeiten die viel Fleiß, Zeit, Können in Anspruch nehmen, nicht Ansatzweise an den mechaniker vergütet werden.
      Und deshalb find ich das immer häufig so ätzend, das sonst wieviel verlangt wird vom mechaniker, aber ja keine 10Euro Netto die Stunde bekommen darf, weil er sons zu teuer is.
      Das mein ich damit.
      Jetzt kannst du dies alles ja, aber dann ist bei euch das Problem der Fehlerdiagnose? Oder nicht, oder macht ihr das Auch noch?
      dann kann aber wieder der eine dies, der andere das.
      Das Bitte ich dabei immer zu bedenken.
      Der Deutsche Ottonormalo, will alles an Können für sien Hab und Gut, ist sich aber zu Schade 5 Euro mehr auszugeben.

      Antwort
    • 20. November 2017 um 21:06
      Permalink

      Das stimmt leider, ist in jedem Bereich so. Alles haben wollen aber nix zahlen. Ich hab mich zwar auch mal über die eine oder andere WS Rechnung geärgert wo nur die Fehlerdiagnose drauf war, aber die hätte ich genauer gearbeitet wäre das nicht passiert.
      Aber ein Mechaniker ist nunmal ein Facharbeiter, da muss er auch etwas können oder den Kunden zumindest wohin schicken der sich damit auskennt. Ich hab immer das Gefühl die Werkstätten hier nehmen alles an, obwohl Sie es nicht gut können.

      Ein Fall aus einer Lackiererei fällt mir dazu ein: Ein Golf 4 (3 Türer) streift eine Leitplanke auf der Autobahn weil abgedrängt worden. Versicherung bezahlt eine Lackiererei dass das Auto Ordnungsgemäß in Stand gesetzt wird. Man bedenke, nach der B-Säule alles eingedrückt. Also wurde die Tür, der Kotflügel und die Stoßfänger getauscht, aber was machen mit dem Seitenteil? Klar dachte sich diese Werkstatt/Lackiererei, wir machen zwar Karosseriearbeiten auf dem Schild draußen, aber Spachteln geht einfacher. So wurden 5-8mm Feinspachtelmasse auf dem Seitenteil verteilt von dieser alten Damen Ihrem Golf, das schön geschliffen und hält bestimmt. Mein Kollege kauft das Auto, weiß von dem Schaden, wurde aber über Versicherung von einer bekannten Lackiererei gerichtet und lackiert – so die Theorie. Die Praxis war 2 Jahre später als der Lack Bruchstellen bekam, nach und nach fiel die Spachtelmasse ab und er kam zu mir, da haben wir mal die Rückbank raus und die Seitenverkleidung, alles noch eingedrückt. Als er den Golf später verschrottet hat, haben wir den mal kurz “ausgebeult” und dann kam erstmal raus wie mies die “Karosseriearbeit” dieser Premiumlackiererei war, das Blech darunter komplett verrostet und an einigen Stellen durch, mit dem Gummihammer hab ich ein Loch durchgeprügelt so wenig war da übrig.

      Die Rechnung der Versicherung belief sich auf 3500 Euro, das Seitenteil war so marode nach 2 Jahren das bis zum Fensterrahmen der Rost stand und das Seitenteil komplett hätte ersetzt werden müssen. Das ist die andere Seite von manchen Werkstätten. Wenn die Versicherung zahlt wird schnell billig repariert, mit Teilen aus dem Low End Bereich, damit man auch auf jeden eine Fall gute Gewinnmarge hat.

      Antwort
    • 30. November 2018 um 14:43
      Permalink

      +Peter Kressl Irgendwann ist das Teilewechsel so aufwendig dass man gleich das ganze Auto wechselt. Kommste mit einem Mercedes in die Werkstatt und fährst mit ‘ner neue Kiste wieder raus und nur weil es kein Softwareupdate für die Karre gibt.

      Antwort
  • 14. November 2017 um 14:31
    Permalink

    Nein, isch gomm die janze Woche net!!!!😂

    Antwort
  • 14. November 2017 um 14:32
    Permalink

    Boah ich hab mich voll erschrocken als Holger so in die Kamera geschaut hat und es vorher so ruhig war 🙂 🙂 🙂

    Antwort
  • 14. November 2017 um 14:40
    Permalink

    Und der ganze Hof steht voll mit Autos.
    Läuft bei Parsch würde ich sagen.

    Antwort
    • 14. November 2017 um 15:50
      Permalink

      Verständlich. Gute Arbeit spricht sich rum.

      Antwort
  • 14. November 2017 um 14:41
    Permalink

    Ich parschippe jetzt.😁

    Antwort
  • 14. November 2017 um 14:44
    Permalink

    Der Schließzylinder würde mich wahnsinnig machen 😁

    Antwort
    • 14. November 2017 um 20:53
      Permalink

      Überhaupt kein Problem wenn mans kann.Hab schon Unzählige davon repariert!

      Antwort
    • 15. November 2017 um 20:59
      Permalink

      genau man muss unzählige reparieren bis man es kann. das bauteil ist somit eine reperaturunfreundliche fehlkonstruktion.

      Antwort
    • 11. Oktober 2018 um 9:33
      Permalink

      Dat is ne Arbeit für Leute, die Vater und Mutter umgebracht haben!

      Antwort
  • 14. November 2017 um 14:50
    Permalink

    Werde nie verstehen warum man die Haube mit nem Schlüssel öffnet,
    kann doch nicht wirklich billiger sein als ein Seilzug vom Innenraum und auch nicht robuster.

    Antwort
    • 14. November 2017 um 20:44
      Permalink

      Mein 2012er Mondeo hat das Schloss zum Glück nicht mehr. Ich denke die haben es bei den neuen Modelle (zum Glück) abgeschafft.

      Antwort
    • 18. November 2017 um 8:30
      Permalink

      Kowalski
      Die Haube fliegt bei anderem Verschluss auch nicht auf.
      Und Diebstahl … das ist Ford. Warum sollte das einer klauen wollen?

      Antwort
    • 30. Dezember 2017 um 3:52
      Permalink

      Auserdem gab es in den USA immer wieder seltsame Gesetze die solche Dinge fordern. Ford ist ja bis Heute eine US Marke.

      Dinge wie Fahrzeuge die nicht starten wen man den Gurt nicht geschlossen hat kommen immer von dort;)

      Deutschland macht das andersrum. Da werden Gesetze gemacht wie: Led Hauptscheinwerfer (Netzhautbrenner) benötigen ab 2018 keine Leuchtweitenregelung mehr. Und erst ab 2000 Lumen benötigt man eine Scheinwerferreinigungsanlage. Mercedes hat schnell reagiert und man bekommt es nur noch in den teuersten Ausstattungen für 1800€ AUfpreis… Also Leuchtweitenregelung und Scheinwerferreinigungsanlage. Was vorher alles Pflicht war. Aus guten Grund

      Antwort
    • 9. März 2018 um 13:33
      Permalink

      Mir ist der Bowdenzug gerissen… schön ist das nicht.

      Antwort
    • 21. August 2018 um 20:28
      Permalink

      Die Wohnung des Marders muss doch sicher sein – der will sich nicht die Kabel klauen lassen…

      Antwort
  • 14. November 2017 um 14:51
    Permalink

    Kannst du nicht zu Pasch bist du ganz im Asch!!!!
    Ihr seit gut drauf

    Antwort
    • 14. November 2017 um 14:57
      Permalink

      Verzeihung für das fehlende r ich finde euch trotzdem Toll 👍😎👍

      Antwort
  • 14. November 2017 um 15:07
    Permalink

    ist das Zufall, das die Frau von Holger Ähnlichkeit mit Jürgen hat? Soll keine Beleidigung sein…Der Jürgen is ja auch ein ganz Süßer XD

    Antwort
  • 14. November 2017 um 15:11
    Permalink

    eine Bitte an den Kameramann: Achte doch mehr auf die Schärfe bei den Nahaufnahmen!

    Antwort
    • 14. November 2017 um 15:59
      Permalink

      Wenn er eine Kamera von Canon hat, deren Modellbezeichnung 3stellig ist (Bsp 600D, 650D, 700D, etc), ist das normal. Die Kameras sind nicht für’s Filmen gemacht. Dann lieber die 60D, 70D, etc. Gleiches gilt auch, z.B. für die Nikon D5300.
      Wer filmen will, sollte lieber ne Systemkamera von Sony nehmen. 🙂

      Antwort
    • 14. November 2017 um 16:26
      Permalink

      Soso, ist also normal… Wer filmen will sollte lieber erst einmal die Grundlagen beherrschen. Da kann keine Kamera der Welt etwas daran ändern. Wenn er keine Schärfe ziehen kann, kann er es halt nicht. Autofokus ist gerade bei kleinen Teilen zu ungenau und würde ´zum bekannten “pumpen” führen – wo sich dann auch wieder alle beschweren. Den Unterschied zwischen einer 60D und 600D (bzgl. Fokus) musst du mir aber noch einmal erklären! 😉

      Antwort
    • 15. November 2017 um 21:03
      Permalink

      Plato030986 garantiert auch nicht, dass er die Schärfe nicht in den Hintergrund setzt.

      Wenn de Cam übermäßig pumpen würde – okay, schlechter AF. Ber hier liegt die Schärfe nahezu durchgehend, was annähernd an Makro herankommt, die Schärfe im Hintergrund. Jedenfalls bei kleinen Objekten, die einen geringen Bildanteil ausmachen.

      Dann ists entweder Naheinstellgrenze vom Objektiv oder manuell fokussieren und weiter weg gehen und rein zoomen, um einen ähnlichen Bildausschnitt zu erzielen.

      Aber dies ist nicht Fehler der Technik, es ist ein Fehler des Benutzers.

      Antwort
    • 28. November 2017 um 17:15
      Permalink

      Ja total ! Und bei dem Schließzylinder hat er sich echt Mühe gegeben xD

      Antwort
  • 14. November 2017 um 16:11
    Permalink

    Klasse Video! Dein Vater ist ein “Hund”!! (Das sagt man in Bayern zu einem der sich mit einfachsten Mitteln zu helfen weiß!!) In Deinem Contor könnt ich auch nicht so ein Schloß zusammenbasteln. Da ist es ja dunkler wie in einem Darkroom 😉 Der Werner ist eine coole Sau….DAS HAB ICH NOCH NIE GEKONNT!!! Ehrlich währt am Längsten.

    Antwort
  • 14. November 2017 um 16:33
    Permalink

    Ich freue mich auf jede neue Folge. Immer spannend lehrreich und sehr unterhaltsam gestaltet.

    Antwort
  • 14. November 2017 um 17:22
    Permalink

    Video top, kamerafocus flop

    Antwort
  • 14. November 2017 um 18:24
    Permalink

    Ohne H.Stinke Faul fehlt irgend was 🤪🤪🤪

    Antwort
  • 14. November 2017 um 19:15
    Permalink

    Mein Gott, jedes mal wenn ich diese Werkstattvideos gucke denke ich mein Haustelefon klingelt die ganze Zeit, scheiss Gigaset. 😀

    Antwort
  • 14. November 2017 um 20:47
    Permalink

    Leute habt ihr Probleme….. Die beiden Autodoktoren bringen uns mit ihrer Reihe im TV Unterhaltung und viele wichtige Tips ( zumindest mir) und auf Ihrem YouTube Kanal setzten Sie dies fort. Hier sogar noch ausführlicher als im Fernsehen. Zusätzlich bekommen wir Einblicke in deren Werkstatt–Alltag und vieles mehr. Das alles kostet uns doch nichts und jeder hat was davon. Natürlich ist es für die zwei eine Super Werbung für Ihre Betriebe und auch hier verdienen Sie Geld ! Hört doch endlich auf zu meckern und freut Euch das es Unsere Autodoktoren gibt. Also liebe Autodoktoren macht weiter mit Euren Videos. Viele Grüße nach Köln ein YouTuber aus Überzeugung 😇😎

    Antwort
    • 14. November 2017 um 22:25
      Permalink

      MisterTech123
      Gibt halt leider zu viele unwissende Klugscheisser. :/

      Antwort
    • 14. November 2017 um 22:27
      Permalink

      So kann man es auch ausdrücken 😉🧐

      Antwort
  • 15. November 2017 um 8:08
    Permalink

    geil…einen halben Vormittag am Motorhaubenschloss rumgebastelt… 🙈 und das soll günstiger sein als gleich ein komplett neues zu verbauen? Was kostet das Teil denn?! 😬

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.