Yamaha XSR 900 Abarth (2017): Präsentation

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Die Yamaha XSR 900 Abarth will kein Volumenmodell sein, sondern etwas Besonderes. Das wird sie auch, denn ihre Stückzahl ist auf 695 limitiert. Jens Möller-Töllner ist sie schon gefahren. Den Vorab-Test gibt's zum Nachlesen auch hier Den Vorab-Fahrbericht von MOTORRAD-Testredakteur Jens Möller-Töllner gibt's hier nachzulesen
Den ausführlichen Fahrbericht lest ihr in MOTORRAD 9/2017, ab 13. April am Kiosk oder hier:

5 Gedanken zu „Yamaha XSR 900 Abarth (2017): Präsentation

  • 3. April 2017 um 18:17
    Permalink

    dann doch lieber die RNineT als dieses hässliche Ding

    Antwort
  • 3. April 2017 um 20:11
    Permalink

    Kann man nicht Stummellenker nehmen anstatt diesen … Lenker?

    Antwort
  • 3. April 2017 um 20:36
    Permalink

    Bah, Abarth ruiniert jetzt auch Motorräder?
    Ich wünschte Abarth und Pininfarina würden endlich verenden…

    Antwort
  • 4. April 2017 um 10:43
    Permalink

    Ziehmlich cooles und schickes Motorrad. Besonders die Verkleidung gefällt mir.
    Das mit dem Lenker verstehe ich allerdungs auch nicht ganz. Warum keine Stummel?

    Antwort
  • 7. April 2017 um 19:11
    Permalink

    I wish this was available in the US

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.