Wohnmobil-Vorzelt “Bora Air high”

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Mit diesem Video stelle ich ein Vorzelt für Wohnmobile vor, das fast ohne Gestänge auskommt und leicht ist. Gewicht etwa 13 kg, geeignet für eine Höhe der Markise am Mobil von 2,60 m bis
2,85 m. Grundfläche 2,40m x 3,60 m. Preis Stand Herbst 2016 450 Euro
www.dwt-zelte.com
Weitere Informationen unter:

16 Gedanken zu „Wohnmobil-Vorzelt “Bora Air high”

  • 4. November 2016 um 16:56
    Permalink

    Hartmut, stell doch auch mal das Womo von Lisa und Horst vor. Das interessant aus.

    Antwort
    • 4. November 2016 um 23:07
      Permalink

      Muss ich mal mit Horst besprechen!

      Antwort
  • 4. November 2016 um 20:03
    Permalink

    Sehr interessant, wie immer. Wie werden denn die am Wagen anliegenden Ecken normalerweise befestigt?

    Antwort
  • 4. November 2016 um 22:47
    Permalink

    Eine sehr leichte Sache, so ohne Stangen. Gefällt mir.

    Antwort
  • 7. November 2016 um 22:58
    Permalink

    Lieber Hartmut,
    warum hast du uns bislang denn nur dieses cooooole WoMo von deinem Kumpel Horst vorenthalten. Das hätteste doch echt schon Mal vorstellen können! Stattdessen kommst uns mit nem Zelt….. Das Knaus so eine schöne Seitenlinie stylen konnte, alle Achtung -im Vergleich zum heutigen Einheitsbrei! Da hat der Horst schon was Schickes gekauft.
    Ähm, das Zelt sollen wir aber jetzt nicht so wirklich kaufen, oder hab ich da beim Video schauen etwas falsch verstanden😁😁😁? Eure Begeisterung war ja geradezu euphorisch….hahahaa.
    Naja, bei der Verankerung kippt wohl erst das WoMo, dann das Zelt……ihr erwartet Unwetter, dabei suddelst doch hier bei uns.
    Alllerherzliche Grüße nach Spanien.
    Olaf

    Antwort
    • 7. November 2016 um 23:10
      Permalink

      Olaf Wildung 👍😄

      Antwort
  • 10. November 2016 um 4:59
    Permalink

    Hallo Hartmut,
    nach 1 Woche in Betrieb kann man da schon sagen wie brauchbar das Zelt ist?
    Wie ist es bei Wind oder Regen. Bin auf viel auf Stellplätzen unterwegs aber auch auf Campingplätzen. Wie ist der Praxistest ausgefallen?

    Antwort
    • 10. November 2016 um 19:34
      Permalink

      Leider kann ich darüber nicht viel berichten. Das Zelt und Womo gehört unseren Freunden, sie haben es nach kurzer Zeit wieder abgebaut, da sie weitergereist sind. Ich denke für Stellplätze ist es eher nicht geeignet, Campingplätze ja.

      Antwort
  • 26. November 2016 um 8:47
    Permalink

    Hallo Hartmut,
    wie immer ein toller und nützlicher Bericht. Mach weiter so. Wegen der Mobilität mit angebauten Zelt, halte ich es so, dass ich lieber das Frisch- und Grauwasser zum/vom WoMo (weg) bringe, als alles wieder abzubauen. Dazu habe ich eine Gießkanne und einen rollbaren Grauwassertank. Ich muss zwar mehrmals laufen, geht aber immer noch schneller als die Demontage.

    Noch eine Frage zur Befestigung des Vorzeltes mit den Schrauben im Boden. Wo gibt es denn diese tollen gelben Ankerplatten, die im Video zu sehen sind?

    Allzeit gute Fahrt.

    Antwort
    • 28. November 2016 um 22:49
      Permalink

      Danke

      Antwort
  • 21. Juli 2017 um 16:59
    Permalink

    Hallo, lieber Hartmut, ich bin jetzt ein großer Fan von deinem Kanal geworden. Darauf gekommen bin ich, weil ich Infos brauchte, da ich für ein halbes Jahr in Barcelona eine Umschulung (an der Uni dort mache). Zu diesem Zweck habe ich mir allerdings einen Wohnwagen gekauft, damit ich das Auto dort nutzen kann. Aber viele deiner Tipps sind auch für Wohnwagenbesitzer gut zu gebrauchen. Ich habe eine Parzelle auf dem Campingplatz Vila Nova Park gemietet. Hast du dazu Erfahrungswerte?Ansonsten hab ich mir schon einiges zu Eigen gemacht, was du erwähnst, von der Erstausstattung bis zum Gasflaschenadapter. Was das Vorzelt betrifft, ersetzen diese Luftkammern wirklich ein Gestänge, ich meine ist das stabil??
    PS: Wenn man beim Aufbau vielleicht die Markise etwas weiter aufkurbelt, kann man sich vielleicht die Leiter sparen, hab ich so gedacht. Ich hab aber von Technik keine Ahnung ich bin Sprachenlehrer.

    Antwort
    • 23. Juli 2017 um 16:26
      Permalink

      Habe per Mail geantwortet!

      Antwort
  • 12. Dezember 2017 um 23:35
    Permalink

    supercool

    Antwort
  • 26. Februar 2018 um 20:07
    Permalink

    👍 👍 👍 👍 👍 schöne Grüße aus driefel

    Antwort
  • 6. Dezember 2018 um 21:46
    Permalink

    Moin,

    ein kleiner Tipp an Klaus, vor dem Einziehen etwas Silconspray in die Schiene an der Markise sprühen oder etwas Spülmittel auf die Leiste am Zelt geben. Das wirkt wirklich Wunder.

    Gruß aus Bremen

    Antwort
  • 20. Dezember 2018 um 15:18
    Permalink

    Wenn man länger auf einem Campingplatz steht,macht ein kleines Vorzelt durchaus Sinn😊👍

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.