Wohnmobil-Stellplatz La Chapelle-de-Guinchay-Frankreich

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

"Parking Maison de Pay", das ist der Name des Stellplatzes in dem kleinen Ort La Chapelle. Wir haben diesen Platz auf unserer Rückreise von Spanien genutzt. Geplant hatten wir für die Übernachtung einen anderen Stellplatz und zwar in Villefranche-sur-Saone, wie im Video gezeigt. Aber aus den genannten Gründen, ging unsere Fahrt 40 km weiter Richtung Norden zum Stellplatz in La Chapelle. Dieser Platz ist kostenlos, hat Ent-und Versorgung aber keine Stromanschlüsse. Toiletten und Waschgelegenheiten sind vorhanden. Auf dem Platz hört man die Bahnlinie und auch den Straßenverkehr. Wir haben allerdings in der Nacht gut geschlafen.
GPS N 46°12'36" E 4°46' 3"

Siehe auch, auf meiner Stellplatzkarte unter www.haco-video.de

8 Gedanken zu „Wohnmobil-Stellplatz La Chapelle-de-Guinchay-Frankreich

  • 27. Mai 2016 um 11:27
    Permalink

    Wie immer eine schoene Reportage , und Weiterhin gute Fahrt

    Antwort
  • 28. Mai 2016 um 18:32
    Permalink

    Schöner Bericht. Danke dafür und Daumen hoch 🙂 Ich weiß wie viel Arbeit das Schneiden des Videos macht.

    Antwort
    • 28. Mai 2016 um 19:01
      Permalink

      Ich danke auch, freue mich immer über ein Feedback, besonders wenn es positiv ist!

      Antwort
  • 30. Mai 2016 um 18:22
    Permalink

    Grazie,Sono degli ottimi video e ancora grazie per le informazioni preziose che ci dai. Viele danke

    Antwort
  • 8. Juni 2016 um 17:18
    Permalink

    Dankenswerterweise gibt es ja oft auch Google Street View, so sieht man diesmal, dass auch direkt auf der Rasenrabatte vor dem Platz so ein gebogenes Schild mit der Aufschrift “Maison de Pays” steht, also wirklich top ausgeschildert und bestimmt leicht zu finden.

    Antwort
    • 8. Juni 2016 um 17:40
      Permalink

      Witzig desweiteren, man weiß gar nicht, ob es erlaubt ist, soetwas ganz einfach zu posten, dass das Geschirr, also die Teller unter der Pizza, zufällig grad genauso aussahen, wie unser Arcopal-Geschirr auch, dass wir (auch) im Wohnmobil haben; ganz einfach deshalb, weil das eben praktisch ist. Denn Arcopal ist ja eine französische Marke, bruchfest, aber von den Farben her, so die Erfahrung, eben nicht so sehr spülmaschinengeeignet. Und da also bei uns etwas die beste Farbe mit der Zeit ab war, wanderte es also ins Mobil und tut da seid einiger Zeit perfekte Dienste. Und sieht immer noch gut aus. Danke für den wunderbaren Bericht – und die Freude auf dem Gesicht der Ehefrau, es tut so gut glückliche und zufriedene Leute zu sehen, die es sich verdient haben.

      Antwort
  • 24. Juni 2016 um 21:42
    Permalink

    Witzig natürlich, inzwischen darf man es wohl sagen, dass die Route Richtung Norden und Pont-a-Mousson im Filmkartenausschnitt wie über die “Nationale” gezeigt wird, und auch das danach folgende Stück Autobahn rein zufällig von der Etappe davor ist. Nicht wenige werden sich über den “kleinen Streich zum mitdenken” gefreut haben, smile.

    Antwort
  • 24. Oktober 2018 um 8:20
    Permalink

    Schöner Stellplatz, könnten hier gut übernachten, für den Pizzawagen sind wir leider etwas zu spät gekommen. LG Hajo

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.