Wohnmobil-Stellplatz “Area Narejos” Los Alcazares-Spanien

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Zwischen Torrevieja und Cartagena in der Nähe von Los Alcazares am Mar Menor liegt der Stellplatz Area Narejos. Der Platz verfügt über 100 Stellplätze mit Strom, Duschen,Toiletten, Ver-Entversorgung, WLAN. Die Platzgebühr 12,00 € ohne Strom, für Strom wird 3,00 € berechnet mit einer Leistung von 10 A. Alle anderen Leistungen sind in der Platzgebühr enthalten.
GPS N 37°45'47" W 0°49'50"
www.AreaNarejos.com

8 Gedanken zu „Wohnmobil-Stellplatz “Area Narejos” Los Alcazares-Spanien

  • 1. Dezember 2015 um 14:46
    Permalink

    Schöner Strand, den Stellplatz habe ich mir auf jeden Fall für meine nächste Spanienreise vorgemerkt.

    Antwort
  • 1. Dezember 2015 um 17:01
    Permalink

    Danke fuer die wunderschoene Reportage,wie immer sehr gut

    Antwort
  • 6. Dezember 2015 um 22:04
    Permalink

    In den nächsten Sommerferien 2016 wären das mit Strom und ab 3 Tage für die kleinste Parzelle (6x8m) 17,70€/Tag ohne Kinder bzw. mit einem Kleinkind bis 4 Jahre. Mit drei Kinder im mittleren Alter sind es 23,70 € / Tag. Kein Schnäppchen, aber noch im Rahmen, woanders hat man bei 25 € / Tag aber oft schon einen Pool mit drin.

    Antwort
    • 6. Dezember 2015 um 23:03
      Permalink

      +Frank Gasper Das stimmt. Aber überlege Dir gut, ob Du da wirklich während den Sommerferien hin möchtest. Nicht umsonst macht auch der Hartmut hier seine super Reportagen eben NICHT im Hochsommer…..

      Antwort
    • 7. Dezember 2015 um 6:38
      Permalink

      Mit drei Kindern ist man an die Ferientermine gebunden, leider. Aber ich weiß genau, was du meinst, im Juli waren wir vier Wochen in Spanien, es war an vielen Tagen locker 37°. Und macht dann keinen Spaß mehr.

      Antwort
  • 21. März 2016 um 15:42
    Permalink

    Wir standen vier Tage – vom Mittwoch, 16.03.16 bis Sonntag, 20.03.16 – auf dem Platz. Für mich als Flieger ein wahres, herrliches, endgeiles Paradies: Neben den Boeing 737 der Ryanair, die den Flugplatz Murcia-San Javier täglich vormittags zweimal und abends einmal anfliegen und die man bei richtiger Windrichtung im Final fast berühren kann, ist hier der Standort der spanischen Kunstflugstaffel Patrulla Águila!
    Eine Staffel von 7 Maschinen – sechs in der Rotte und ein Soloflieger – üben hier für ihre Vorführungen. Das kann man so in Deutschland nirgends mehr sehen – seit dem schrecklichen Unfall in Rammstein. Die sieben Piloten – alles Asse der spanischen Luftwaffe, die hier nach mindestens 1000 Jet-Flugstunden für drei Jahre in der Staffel fliegen dürfen – ziehen alle Register ihres Könnens – und das direkt über unseren Köpfen! So habe ich das in Deutschland noch nie gesehen – Luftschauen dieser Art sind ja auch untersagt. Also, wer irgendwie mit der Fliegerei verbunden ist, wer den Sound eines Jägers liebt, wenn er in 100m Höhe über dem Kopf im Rückenflug über einem herbraust, wer den Piloten im Final zuwinken möchte, wer die Gears, die Flaps im Touchdown beobachten möchte , der ist hier goldrichtig! Und das alles für schlappe 7 Euronen am Tag – wo gibt es das sonst noch in Europa???? Ich sage tausenmal Dank an Hartmut, denn ohne diesen Stellplatztipp hätte ich das nie erlebt – by the way: Die zwei Damen, die den Platz betreuen, sind sowas von nett und hilfsbereit…..
    Danke, Hartmut!!

    PS: Auch für nicht Flugzeugbegeisterte ist der Platz absolut erste Wahl. Die Stunde “Fluglärm” (eigentlich gibt es sowas ja garnicht) stört jedenfalls viele Schweden nicht, die hier auf diesem Platz überwintern – und das nicht zum ersten Mal. (Kosten pro Nacht 11,00 € ab vier Übernachtungen von der ersten Übernachtung ab 7,00 € – Strom 3,00 €) Duschen Toiletten perfekt – WiFi kostenpflichtig 1 Tag 3,00 € für längere Zeit gibt es Pauschalen.

    Antwort
  • 29. Mai 2018 um 14:03
    Permalink

    Mittlerweile bin ich jedes Jahr mindestens zweimal auf dem Platz. Es hat sich einiges getan. Und einiges ist so geblieben wie gewohnt.

    Das sind zunächst die beiden sowas von freundlichen Mädels Isabella und Maria, die allein schon einen Aufenthalt wert sind.

    Dann ist die Platzgröße mehr als verdoppelt worden, denn der Schotterplatz neben dem Stellplatz ist voll mit einbezogen worden durch einen speziellen Eingang vom alten Platz aus. Dort standen in diesem Frühjahr (April 2018) zum Teil riesige Wohnmobile mit amerikanischen Abmessungen, zum Teil noch mit Anhänger und Auto darauf. Platz also für die größten Wohnmobile.

    Der Lidl im Ort ist abgerissen und wird total im neuesten Stil aufgebaut – Eröffnung in diesem Herbst.

    Die Preise haben sich leicht erhöht. (7,90 € ab dem vierten Tag)

    Ein Ausflug mit dem Linienbus nach Cartagena lohnt sich immer und ist spottbillig (ca. 3,70 €)

    Der Betreiber hat einen Camper Zubehör Laden in Cartagena. Von dort kann man sich kleinere Sachen mitbringen lassen von der Schwiegertochter, die täglich am Platz ist und nach Cartagena fährt. (Habe mir einen spanischen Gasflaschenadapter mitbringen lassen und ein Nachbar neue Fiamma Unterlegkeile). Dort werden auch Reperaturen durchgeführt.

    Brötchendienst täglich um 09:00.

    Zum Überwintern ist Reservierung zu empfehlen, denn der Platz ist sehr gefragt und zumindest im alten Teil oftmals voll belegt.
    Vom Flugplatz Murcia/San Javier kann man für ca. 30,00 € nonstop mit Ryanair nach Frankfurt International /Rhein Main fliegen.
    Manche Leute lassen ihr Wohnmobil für 1,50 pro Tag in Los Narejos stehen und fliegen eben mal nach Hause (auch einige Destinations in England/Schottland/Irland spottbillig mit Ryanair zu erreichen.

    Ich werde von Oktober 18 bis Januar 19 wieder dort unten sein – vielleicht trifft man sich….

    Antwort
  • 1. Januar 2019 um 21:51
    Permalink

    Hallo Hartmut, wir sind aktuell in Süd-Spanien unterwegs und haben einige der von Dir vorgestellten Plätze besucht, darunter auch diesen, der auch im Jahre 2018 für eine Zwischenübernachtung gut funktioniert hat. Abends haben wir noch einen netten Spaziergang zum Strand gemacht. Die ersten Videos unserer Tour sind nun auch schon online. Vielen Dank für Deine Tipps!
    Beste Grüße, Thorsten

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.