Tipps zur Erstausstattung”Heckgarage” beim Wohnmobil

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Mit diesem Video möchte ich zeigen, wie ich Zubehör in der Heckgarage meines Mobils befestige.
Für alle die den ersten Teil nicht gesehen haben, bitte im Video oben rechts auf das "I" klicken, da geht es zum Video "Tipps zur Erstausstattung"!
Weitere Informationen unter:

29 Gedanken zu „Tipps zur Erstausstattung”Heckgarage” beim Wohnmobil

  • 29. Oktober 2016 um 16:16
    Permalink

    Super gemacht. Wirklich jedes kleine Eckchen ausgenutzt.

    Antwort
  • 29. Oktober 2016 um 16:25
    Permalink

    Sehe ich genauso: war im letzten Wohnmobil so stolz auf das selbst eingebaute Regalsystem. Das sperrige Ding hat mich dann jedoch eingeschränkt. Aber ist natürlich Geschmackssache. Wir laden nämlich im Winterurlaub natürlich auch anders als für den Sommerurlaub. Die Idee mit den Streben oben, um den Platz auch auszunutzen finde ich super.

    Antwort
  • 29. Oktober 2016 um 19:05
    Permalink

    Wir bekommen demnächst unser 1. Womo und die Tipps in dem Video Erstausstattung und jetzt dieses hier sind für uns sehr hilfreich ……DAAANKESCHÖÖÖÖÖN

    Antwort
    • 29. Oktober 2016 um 19:49
      Permalink

      Das freut mich, wünsche immer eine gute Reise!

      Antwort
  • 29. Oktober 2016 um 20:08
    Permalink

    Schön, wenn das Fahrzeug steht. Wenn das Fahrzeug abrupt abgebremst werden muss, halten die Gummis nichts. Auch die Halter für Gartengeräte sind nicht ladungssicherungstauglich. Haken und Ösen sind immer abgerundet zu nehmen. Das verhindert ein Durchscheuern.

    Antwort
    • 29. Oktober 2016 um 20:19
      Permalink

      Kann ich so nicht bestätigen. In diesem Mobil nutze ich diese Befestigungen etwa 10 Jahre, ohne Probleme. Auch in den Mobilen die ich vorher hatte, gab es keine Probleme. Ich ersetze von Zeit zu Zeit natürlich Gurte und Gummis. Bei mir geht es nach ADP, “AUS DER Praxis”!

      Antwort
    • 29. Oktober 2016 um 20:30
      Permalink

      Das interessiert im Notfall keinen. Da geht es dann nach Paragraf 22 Abs. 1 StVO.
      Da steht etwas von “anerkannten Regeln der Technik.
      Diese sind in der VDI 2700 ff zu finden. Das Regelwerk besteht aus mehreren sogenannten Blättern. Dieses Werk kostet nur ca. 1300 €.
      Wie ich aber schon bei der Verladung des Rollers erwähnt habe, geben Prüforganisationen wie TÜV, Dekra oä gerne Hilfestellung. Es ist nun mal vorgeschrieben, wie Zurrpunkte, Zurrösen und Spannmaterial beschaffen sein müssen.
      Wie anfangs beschrieben sind solche Regeln für den Notfall gedacht, um unnötigen Schaden von sich selbst und anderen fern zu halten.

      Antwort
    • 29. Oktober 2016 um 20:51
      Permalink

      Das ist alles ok, möchte auch nicht zu Verstößen gegen Paragrafen aufrufen. Nur wenn ich sehe wie die meisten Camper ihre Sachen transportieren, dann sieht das nicht so viel anders aus wie bei mir. Manchmal liegen die Sachen auch lose in der Garage. Aber Theorie und Praxis sind manchmal zweierlei.

      Antwort
    • 29. Oktober 2016 um 20:56
      Permalink

      Aber Fakt ist auch, dass man immer noch dazu lernen kann.
      An dieser Stelle wiederhole ich mich noch einmal gerne. Bitte als Hilfestellung und nicht als Kritik betrachten. Alle möchten doch den Urlaub genießen gesund am Ziel ankommen und auch wieder nach Hause.

      Antwort
    • 29. Oktober 2016 um 21:36
      Permalink

      Gerne lernen wir dazu und danke für den Hinweis.

      Antwort
  • 29. Oktober 2016 um 20:08
    Permalink

    Schön, wenn das Fahrzeug steht. Wenn das Fahrzeug abrupt abgebremst werden muss, halten die Gummis nichts. Auch die Halter für Gartengeräte sind nicht ladungssicherungstauglich. Haken und Ösen sind immer abgerundet zu nehmen. Das verhindert ein Durchscheuern.

    Antwort
  • 29. Oktober 2016 um 22:16
    Permalink

    Sehr schönes und Informatives Video vielleicht könntest du mal die Grundausstattung für Innen Zeigen.Noch mal zu den Ragalsystehmen:Ich habe vor kurzem das Regalsystem von der Marke Soran gesehen,da wird eine Platte an die Heckwand der Garage geklebt und daran werden dann Haken befestigt,woran man dann Kisten,Fahrradhalter,Gurte für Möbel u.s.w. befestigen kann. Das bedeutet,dass man jederzeit das Regalsystem entfernen kann und so die Garage komplett nutzen kann. Dazu gibt es auch ein YouTube Video,einfach in die Suchleiste “Soran Ordnugssysthem”eingeben. Du könntest ja mal vorbeischauen.
    LG Nicolas

    Antwort
    • 29. Oktober 2016 um 22:46
      Permalink

      Danke für den Hinweis. Grundausstattung für den Innenraum kommt auch noch, dauert aber noch etwas.

      Antwort
    • 1. November 2016 um 16:30
      Permalink

      Hartmut Conrad

      Antwort
  • 30. Oktober 2016 um 9:38
    Permalink

    Danke fuer die nuetzlichen Tipps

    Antwort
  • 30. Oktober 2016 um 17:48
    Permalink

    Wieder mal ein sehr informatives Video…unser Reisemobil ist ähnlich ausgestattet.Nächstes Jahr soll ein 125 ccm Roller mit auf reisen gehen.
    Gruß Andrea

    Antwort
  • 30. Oktober 2016 um 17:50
    Permalink

    Achja…gerne würden wir uns freuen wenn ihr mal euer Reisemobil im ganzen vorstellen würdet…wie groß wie schwer ,Verbrauchswerte etc. 🙂

    Antwort
    • 30. Oktober 2016 um 21:24
      Permalink

      Einige Infos zu unserem Mobil findet man auf unserer Internetseite “www.haco-video.de/über uns” Aber irgendwann mach ich auch ein Video zu unserem Mobil.

      Antwort
  • 4. November 2016 um 22:11
    Permalink

    Ein Regalsystem ist eine Supersache, bei mir hängt kein Hammer oder Fäustel an der Rückwand, sondern ist in der Eurokiste wo er hingehört (Häringe-Erdnägel- Befestigungsschrauben für die den Vorzeltteppich, Abspannleinen für das Küchenzelt usw.
    Es geht ja auch um Ladungssicherung. Schwere Sachen unten im Regal und leichte Sachen oben. Regal ist abgesichert unten und oben und nach vorne. Alle Eurokästen haben eine Klarsichthülle angeklebt mit einer Inhaltsangabe. Auch im Gaskasten habe ich eine Aluwinkelplatte 3 mm eingeklebt mit der doppelten Schraubenbefestigung. Gurte werksseitig mit Plastikschnalle habe ich gegen Gurte mit 450 KG Belastung ausgetauscht.
    Einen Roller, Motorrad würde ich nie in die Heckgarage stellen (Ausdunstung Benzin).

    Antwort
    • 4. November 2016 um 22:35
      Permalink

      Ich kann nur dazu antworten: “Jeder hat eine andere Sicht auf die Dinge” und das ist auch gut so.
      Ladungssicherung ist wichtig, keine Frage! Nur bei meinem Mobil ist es kein Problem, wenn der Hammer runter fällt. Zum Roller in der Garage, unsere Garage ist komplett abgedichtet zum Wohnraum. Natürlich ist das nicht bei jedem Mobil so. Aber trotzdem danke für die Hinweise, ist vielleicht für einige interessant.

      Antwort
  • 23. Februar 2017 um 12:54
    Permalink

    Ich wollte immer unbedingt ein Regalsystem haben!!! ABER: Habe schnell gemerkt, für uns geht das nicht. Wir laden auch immer anders. Danke für die vielen Tipps!!!!

    Antwort
  • 7. März 2017 um 3:30
    Permalink

    Super Tipps, …. !!

    Antwort
  • 15. März 2017 um 7:30
    Permalink

    Danke für die vielen informativen Videos! Danke!

    Antwort
  • 17. Juli 2017 um 22:40
    Permalink

    … wieso fährst du eigentlich Campen?!

    Antwort
  • 27. August 2017 um 18:43
    Permalink

    Bitte “MEHR” davon !!! Richtig gute Videos

    Antwort
  • 27. November 2017 um 20:18
    Permalink

    Hallo Hartmut,
    wie hoch ist denn deine Heckgarage innen? Ich frage mich, wie hoch ich die Heckgarage einplanen muss, damit ich später auch einen Roller (Elektro) rein bekomme, aber auch nicht unnötig Platz verschwende.

    Antwort
    • 28. November 2017 um 14:43
      Permalink

      Die Garage in unserem Mobil ist 1,32m hoch und 1,44m breit. Öffnung der Klappe Höhe 1,27m, Breite 1,32m

      Antwort
    • 28. November 2017 um 16:48
      Permalink

      Danke dir für die schnelle Antwort!

      Antwort
  • 5. Februar 2018 um 21:52
    Permalink

    Mooi gedaan hoor

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.