Tipps zur Abspannung der Markise

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Diese Abspanung gibt es nicht mehr!!!!
Hier habe ich mir eine neue Abspannung bestellt, bin damit zufrieden. www.ht-sturmleine.de

Eine Abspannung für die Markise, die in die Kederschiene der Markise eingezogen wird. die Markisenverspannung passt für jedes Markisensystem. Ich nutze nicht die mitgelieferten Heringe, sonder habe mir aus dem Baumarrkt Schrauben gekauft in verschiedenen Längen. Diese Schrauben habe ich mit dem Akkuschrauber in den Boden geschraubt. Je nach Bodenbeschaffenheit, sind verschiedene Längen erforderlich. Bei den großen Heringen hat man oft das Problem, sie wieder aus dem Boden raus zuziehen. Das ist mit den Schrauben einfacher, man schraubt sie einfach mit dem Akkuschrauber wieder raus. Die Abspannung wird als Set von verschiedenen Anbietern im Internet angeboten.

15 Gedanken zu „Tipps zur Abspannung der Markise

  • 15. August 2015 um 9:56
    Permalink

    Das hat der Opa wider gut gemacht
    Mfg.

    Antwort
    • 15. August 2015 um 15:34
      Permalink

      +Wanderer x Ja danke, hat den Enkelkindern auch Spaß gemacht!

      Antwort
  • 2. September 2015 um 5:07
    Permalink

    Hallo Hartmut,wieder mal ein sehr informatives Video. Mich würde interessieren wo man dieses Abspannband kaufen kann. Wenn ich richtig gesehen habe haben Sie, wie ich eine Omnistor-Markise. Für Ihre Information bedanke ich mich im voraus.Mfg  Rainer

    Antwort
    • 2. September 2015 um 13:53
      Permalink

      +Rainer Lindeken
       Hallo Rainer, die Abspannung paßt für Omnistor-Markise. Ich habe die Abspannung in einem Internet-Shop gekauft. Leider gibt es diesen Shop nicht mehr. Es gibt die Abspannung aber noch bei anderen Anbietern im Internet, z.B.
      “sperrfechter-caravan.de” und auch im Campinghandel habe ich sie gesehen. Vielleicht mal im Internet suchen, um ein preiswertes Angebot zu finden.
      Gruß Hartmut

      Antwort
    • 3. September 2015 um 4:36
      Permalink

      +Hartmut Conrad Hallo Hartmut,vielen Dank für den Hinweis.Gruß Rainer

      Antwort
  • 12. September 2015 um 8:44
    Permalink

    Du machst das immer so toll. Wir haben immer viel Freude an deinen Videos. Vielen Dank

    Antwort
  • 12. September 2015 um 8:45
    Permalink

    Du machst das immer so toll. Wir haben immer viel Freude an deinen Videos. Vielen Dank

    Antwort
  • 26. September 2015 um 18:34
    Permalink

    Klasse gemacht Tom

    Antwort
  • 2. Juli 2016 um 11:01
    Permalink

    Hallo, Hartmut.

    Tolle Videos machst Du, danke dafür.

    Statt eines Abspanngurtes benutze ich die Peggy Peg Fix & Go Ankerplatten mit Schraubheringen. Da fällt man nicht drüber wie bei den Abspanungen, die Markise ist bei Wind und Sturm ebenso sicher verankert und ein weiterer Vorteil ist, dass die Platten an Ort und Stelle bleiben können, wenn man die Markise mal einfährt. Wird sie das nächste mal ausgefahren, kann man die Platten einfach wieder über den Standfuß der Markise schieben.

    Antwort
  • 17. November 2016 um 7:56
    Permalink

    Socken und Sandalen, das Klischee wird erfüllt.
    Habe den Kanal abonniert weil ich die Beiträge der spanischen Plätze sehr interessant finde.
    Da ich auch schon seit Jahren Camper bin ist meine Feststellung das das ganze Campingequipment fast nur aus “Puppenkram” besteht. Auch mein Sortiment besteht aus “Baumarktergänzungen”. Ich würde auch für einen höheren Preis ein System kaufen welches eine bessere Qualität und Vollständigkeit bietet als anschließend noch einen Besuch im Baumarkt zu tätigen.
    Ansonsten gute Beiträge, weiter so!!!

    Antwort
    • 17. November 2016 um 22:02
      Permalink

      DerAnstreicher
      Das mit den Socken ist nicht so toll, aber im Eifer des Gefechtes vergisst man schon mal solche Details. Aber der Spaß mit den Enkelkindern war mir wichtig!

      Antwort
  • 17. Juni 2017 um 13:03
    Permalink

    Hallo Hartmut, diesen Beitrag von dir betrachte ich als besonders gut.
    Das Ding mit den Baumarktschrauben – einfach eine SUPERidee.
    Und genauso toll dein simpler, aber höchst wirkungsvoller Schutz gegen Barfuss-Verletzungen bei den Federn.

    Ich habe dich abboniert.

    freundliche Grüsse aus Frankreich, gerry

    Antwort
  • 26. November 2017 um 12:44
    Permalink

    Herzlichen Dank,
    für die tollen Tipps, die gerade für Anfänger interessant sind. Die sympathische Weise wie Sie hier kommentieren finde ich wirklich super. Das mit den Baumarktschrauben werde ich jetzt auch berücksichtigen, da ich schon sehr oft Probleme mit harten Böden hatte.

    Antwort
  • 29. April 2018 um 11:16
    Permalink

    Hallo Harko,

    Kann du mit den Hersteller dieses Gurtes nennen. Schaut stabil aus. Vielen Dank!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.