Route Teil 2 “Italien-Frankreich-Spanien”

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Im 2 Teil unserer Reise fahren wir durch die Schweiz nach Italien.
Vom Stellplatz in Meißenheim ,waren es etwa 300 km bis Bellinzona, dort nutzten wir den Campingplatz für eine Übernachtung.
TCS Camping Bellinzona GPS N 46°12'44" E 9°2'20"
Preis ca 44,00 €
Schwerlastabgabe Schweiz ca 30,00 €
Stellplatz Willisau N 47°7'9" E 7°59'52" 5 SFR pro Nacht
Nur als Alternative!
Am nächsten Tag ging es weiter zur Grenze Schweiz-Italien, Richtung Mailand und dann zum Gardasee, ca. 250 km. Dort zum Stellplatz Lugana Marina. Darüber gibt es demnächst ein Video mit allen Daten.
Maut Italien ca. 15,00 €

11 Gedanken zu „Route Teil 2 “Italien-Frankreich-Spanien”

  • 20. September 2015 um 6:15
    Permalink

    Super Video mal wieder, mit den Angaben der Preise finde ich auch besser. Man hat so zumindest mal einen Anhaltspunkt womit man in etwa rechnen muss. So weiß ich jetzt, das ich den wirklich nicht sehr einladend aussehenden Campingplatz in Belinzona niemals besuchen werde. Wir sind zu fünft unterwegs und müssten sicher deutlich über 50 Euro zahlen. Im Juli habe ich dafür 5 Tage in Nordspanien gestanden….Als bekennender Spanienfan freue ich mich schon sehr auf die kommenden Videos. Meine schulpflichtigen Kinder lassen eine Reise zu dieser Jahreszeit leider nicht zu, aber ich bekomme jedes mal ein bisschen Urlaubsfeeling beim Anschauen der Videos.

    Antwort
    • 26. September 2015 um 13:36
      Permalink

      +Frank Gasper
      Danke, werde versuchenin Spanien neue Plätze zu finden, habe schon einige im Visier.

      Antwort
  • 27. September 2015 um 9:17
    Permalink

    Danke für die vielen Impressionen auf Deiner Route. Werde diese Route für spätere Spanienreisen auch mal ins Auge fassen. Dieses mal geht es über Zentralmassiv und Lourdes nach Spanien.

    Antwort
  • 27. September 2015 um 15:59
    Permalink

    Ich freue mich schon auf das nächste Video -:)

    Antwort
  • 28. Februar 2017 um 7:28
    Permalink

    Hallo,
    super Reportage, aber:
    wäre es in diesem Fall nicht einfacher gewesen, über den brenner zu fahren?
    Ich meine der gardasee ist ja so leichter zu erreichen.
    Wenn ich nicht zum gardasee, sondern sofort Richtung ligurien fahre, nehme ich aber immer den Gotthard, der ist ja dann viel kürzer

    Antwort
  • 28. Februar 2017 um 7:28
    Permalink

    Hallo,
    super Reportage, aber:
    wäre es in diesem Fall nicht einfacher gewesen, über den brenner zu fahren?
    Ich meine der gardasee ist ja so leichter zu erreichen.
    Wenn ich nicht zum gardasee, sondern sofort Richtung ligurien fahre, nehme ich aber immer den Gotthard, der ist ja dann viel kürzer

    Antwort
    • 28. Februar 2017 um 8:18
      Permalink

      Simon Meyer
      Das ist richtig die Strecke über den Brenner ist kürzer. Sind wir auch schon sehr häufig gefahren, deshalb ist es für uns eine Abwechslung über die Schweiz zu fahren. “Der Weg ist das Ziel”!

      Antwort
    • 28. Februar 2017 um 16:41
      Permalink

      Hartmut Conrad das stimmt wohl, für mich wäre es eine Abwechslung, mal über den brenner zu fahren

      Antwort
    • 28. Februar 2017 um 16:54
      Permalink

      +Simon Meyer 👍

      Antwort
  • 3. September 2017 um 20:18
    Permalink

    Lass dich nicht beirren, deine Videos sind super! Nörgler gibt es immer 😎

    Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 15:24
    Permalink

    Schöne Reportage – toll gemacht!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.