New Suzuki GSX-S750 (2017): Erster Eindruck

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Suzuki hat die neue GSX-S 750 in Alicante präsentiert. Hier unserer erste Eindruck. Den kompletten Artikel lest ihr in MOTORRAd 4/17 (ab 03.02 am Kiosk) und in PS 3/17 (ab 08.02. am Kiosk).

9 Gedanken zu „New Suzuki GSX-S750 (2017): Erster Eindruck

  • 27. Januar 2017 um 17:49
    Permalink

    ……….Also Volkmar war nicht ganz glücklich?….. Wenn der Dampf
    von unten fehlt, machen enge kurvenreiche Strecken keinen Spaß. 😭
    ……Diese Drehzahlen passen eher in die 600er Klasse. ….😎

    Antwort
  • 27. Januar 2017 um 18:42
    Permalink

    GSR 750 lineare Leistungsentfaltung ? ich fahr die selber da is nix linear

    Antwort
    • 13. Juli 2018 um 20:14
      Permalink

      Also ich fahr die GSX-S 750 wie man unschwer an meinem Nicknamen erkennen kann…aber linear ist da eigentlich nichts. Untenrum schön gemütlich für die Stadt und Obenrum geht die post ab. =) denke dass die GSR 750 ziemlich identisch ist.

      Antwort
  • 27. Januar 2017 um 20:47
    Permalink

    … macht den Eindruck als fühlten sich die beiden nicht ganz wohl vor der Kamera ….. Kannst was sagen …. Sag du mal was …..😳

    Antwort
  • 28. Januar 2017 um 7:57
    Permalink

    Was ist der Unterschied er Motorrad und PS Zeitschrift ?
    Habe ne Er6f von 2013 bzw. 2014. Weiß nicht mehr genau. Weiß nicht welche Maschine besser ist.

    Antwort
  • 27. Mai 2018 um 12:48
    Permalink

    Warum hat die keinen LED Scheinwerfer? Oder seh ich das falsch? Das ist ein wenig altbacken was die Maske angeht. Ansonsten traumbike

    Antwort
    • 6. September 2018 um 7:49
      Permalink

      Jona Fiedler weil LED Licht das Auge zerstört.
      Ich hoffe du hast zu Hause kein LED Lampen.
      Das blau Licht macht die Augen kaputt. Blind.

      Antwort
  • 14. Juni 2018 um 19:06
    Permalink

    Kein Wort zum Ruckeln im Übergang von Schiebe- zum Beschleunigungs-Modus, oder wie andere sagen “ganz schön Spiel im Antriebsstrang”, anderen nennen es “Schlagen”. Das habe ich nach 10 Minuten bei der Probefahrt mitbekommen.
    So etwas ist bei der Z900 nie aufgetreten.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.