Motorrad des Jahres 2018: die Sieger

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

206 Motorräder, Roller und 125er in neun Kategorien gingen bei der MOTORRAD-Leserwahl 2018 an den Start. 51497 Leser wählten ihre Favoriten. Jetzt ist die Stunde der Sieger! Mehr Infos auf
____________
Gemafreie Musik von frametraxx.de

20 Gedanken zu „Motorrad des Jahres 2018: die Sieger

  • 13. März 2018 um 15:34
    Permalink

    Was war das denn für eine Supermotokategorie?

    Lächerlich

    Antwort
  • 13. März 2018 um 16:12
    Permalink

    ducati v4 ist bestimmt noch nicht ein endkunde gefahren aber ist schon Motorrad des jahres. Die fanden bestimmt den namen so toll ^^

    Antwort
    • 13. März 2018 um 16:19
      Permalink

      Sonic the Hedgehog sieht einigermaßen gut aus und kostet viel^^ muss ja bestimmt Weltklasse sein xd

      Antwort
    • 13. März 2018 um 20:48
      Permalink

      Aber alle anderen Mottorräder habe ich schon gefahren

      Nicht

      Antwort
  • 13. März 2018 um 16:47
    Permalink

    Da fehlt meiner Meinung nach noch eine A2 Klasse.

    Antwort
  • 13. März 2018 um 17:38
    Permalink

    Was ich an solchen Listen nie verstehe, wie man am Anfang eines Jahres die Gewinner desselben ermitteln kann. Wußten doch schon die Alten, dass man den Tag nicht vor dem Abend loben soll (und kann).

    Antwort
  • 13. März 2018 um 17:54
    Permalink

    Wer hat denn da abgestimmt???

    Antwort
  • 13. März 2018 um 18:48
    Permalink

    Motorrad des Jahres 2018? Wusste nicht dass das Jahr 2018 schon zu Ende ist wie wäre es mit Motorrad des Jahres 2017 oder ist mir da was entgangen

    Antwort
    • 15. März 2018 um 18:07
      Permalink

      Man muss sich da schon sputen… manche wie die DUC z.B. liefern ihre neuesten Modelle erst im Juni aus, und im Oktober ist die Saison meist vorbei. Da wartet die Eicma schon wieder im November und zeigt die neuen Modelle – es geht also um 5 Monate in der die Industrie die Werbetrommel schwingt, also muss man schon vorher den Gewinner ermitteln weil die Zeit zu knapp wird…. Verstehste doch oder?? Da gilt es jetzt schon zu wissen wer den 1. oder 2. Platz gemacht hat…. Probefahren kannste ja dann später um Dein Urteil dann zu fällen, aber da ist dann drauf gepfiffen weil die neuen ja schon wieder vorgestellt werden – eigentlich ganz logisch, und wenn Du dann was sagen willst oder schreibst ist das schon wieder uralt und will auch keiner mehr wissen :-)))

      Antwort
  • 13. März 2018 um 19:27
    Permalink

    Und wer hat eins der Motorräder gewonnen? Oder einen der anderen Preise?

    Antwort
  • 14. März 2018 um 11:58
    Permalink

    Und was sagt uns das jetzt?? ……..

    Antwort
  • 14. März 2018 um 22:08
    Permalink

    Also, alle die sich wundern, warum 2018 schon gekrönt wird ……. die 2018er Modelle wurden 2017 in Mailand
    vorgestellt …. na .. und in 2018 getestet, klingt komisch, ist aber so…. also werden 2018 die 2019er Modelle auf der EICMA vorgestellt… und in 2019 als 2019er Modelle getestet, so ist das mit den Tests .. liebe Grüße von der Maus

    Antwort
  • 14. März 2018 um 23:05
    Permalink

    … stinkelangweiliges Hintergrundgeduldel und beschte Motorräder. Wem nutzt so was? Ich such mir mein Motorrad nicht aus einer Bestenliste aus …

    Antwort
  • 15. März 2018 um 8:27
    Permalink

    Eure supermoto/enduro entscheidung hat nix mit sumo oder enduro zutun das is ja ein tourenbike?

    Antwort
  • 15. März 2018 um 8:57
    Permalink

    Wie kann man etwas wählen das man weder live gesehen noch gefahren hat um im Jubelgeschrei seine Kreuzchen bei einer Leserwahl zu machen wie bei der neuen Kawa Z 900 RS? Geht es darum wohin die Trends laufen um vorab der Industrie anzuzeigen “läuft oder läuft nicht,- legt noch zu oder lasst es lieber”? Wie es hier schon mehrfach geschrieben wurde fängt das Jahr erst an, deshalb mein kleiner Wunsch:”Bitte alles zu seiner Zeit und wenn´s geht deshalb zum Jahresende” – nach ausführlichen Langzeittests und dann zeigt sich auch wo die Stecknadel im Heuhaufen evtl. ans Tageslicht kommt um danach den Sieger zu küren.
    Marktanalyse im Vorhinein zu betreiben ist sicher für die Industrie wünschenswert um die daraus gezogenen Erkenntnisse schnellstens umzusetzen, aber bitte mal den Ball flach halten und nicht noch mithelfen auch wenn man sich selbst als völlig neutral bezeichnet was ich ja nicht unterstelle. BMW… alles klar, musste auch so sein vom Ergebnis her…. Ist ja schon fast eine Pflicht sein Kreuzchen zu setzen, aber zieht mal bitte die der Werksangehörigen die nebenbei für Zulassungszahlen sorgen bei der Wertung ab… Vielleicht wären´s weniger Kreuzchen gewesen und ein anderes Motorrad aus Japan, Italien oder England hätte den zweiten geschafft – wer weiß das schon so ganz genau – reine Vermutung von mir die ja nicht unbedingt stimmen muss. Was mir bei allem Journalismus durch die Bank auffällt ist die Tatsache die Schwämme der Werksangehörigen nicht abzuziehen welche eine objektivere Platzvergabe verdeutlicheren würde – die der Absatzzahlen des Endverbrauchers und keines Zwischenwirtes! ….Bliebe noch die Thruxton….wunderbar!! Wäre da nur nicht der Langzeittest gewesen der viel Licht ins Dunkel gebracht hatte. Platz 3 o.k.,- aber nur noch vom Design her…..sonst kann sie leider wohl nicht so punkten.
    Summa summarum: Bitte nochmal, aber zum Jahresende – das wäre fair und gerecht, und dann kommt man der Sache auch etwas näher weil der Leser und Biker seine Selbsterfahrung mit einbringen kann ob´s ein Fehlkauf war oder wie sich das Ding über die Saison hin denn auch bewährt hatte… Dann wär´s auch objektiv, aber vielleicht will man das ja auch gar nicht wissen – könnte auch sein……
    Und zum Abschluss und mal am Rande:”Ich habe so ziemlich alle Fachzeitschriften im Abo, sei es die – ob nun aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz…. Was mir immer mehr auffällt:”Eine Seite gleicht speziell bei den Deutschen schon fast der anderen, öfter mal sogar auf die Seite genau das gleiche Modell, und so gut wie der gleiche Text (Technik mal ausgeschlossen die ist ja die gleiche) und Bildmaterial von Testern dessen Bilder nicht zum Tester passen wenn man die nebenbei auch mit den Jahren mittlerweile erkennt, aber vielleicht leiht man sich ja auch gegenseitig mal was aus wenn die Zeit zu knapp war oder das Bildmaterial nicht sonderlich gut ausgefallen ist, aber nur noch den Trends nachzuschwimmen war ich mal anders gewohnt es gab Zeiten da war´s lebendiger, aufregender und man hatte sich schon auf´s nächste Heft gefreut mal ganz allgemein gesagt um nicht auf DIE oder DEN zu zeigen. Irgendwo ist alles zum Einheitsbrei geworden was mein Empfinden anbelangt…

    Antwort
  • 15. März 2018 um 17:34
    Permalink

    Germany halt. Tiefe Taschen, BMW und andere teure Bikes überall.

    Antwort
  • 15. März 2018 um 17:54
    Permalink

    Und was ausser der Optik wurde hier bewertet? Schwachsinn

    Antwort
  • 20. März 2018 um 19:04
    Permalink

    Finde es auch lustig, dass kein privater die Ducati gefahren hat, aber Hauptsache auf den ersten Platz wählen. Am Ende steht sie dann wieder mehr in der Werkstatt, als sie fährt.

    Antwort
  • 22. Mai 2018 um 7:46
    Permalink

    Jedes Jahr das selbe mit den dummdeutschen Nazibikern und Nazimotorradfahrern drängeln fahren zu dicht auf überholen bei berufsverkehr und rasen mit 120 durch den Ort obwohl nur 50 erlaubt sind doch dieses Jahr seid ihr dran

    Antwort
  • 22. Dezember 2018 um 16:41
    Permalink

    Bin “Modern Classics” dieses Jahr alle drei zur Probe gefahen. Am Ende habe ich mich für die Honda CB 11 ex entschieden.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.