Interview mit Campern in Südspanien,” Mar Azul”

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Auf dem Camping Mar Azul in Südspanien habe ich einige Camper kennengelernt und mit ihnen ein Interview geführt. Einige waren das erste Mal in Spanien.
Camping Card ACSI Infos unter www.campingcard.com
Weitere Informationen unter:

16 Gedanken zu „Interview mit Campern in Südspanien,” Mar Azul”

  • 18. November 2016 um 14:03
    Permalink

    Heinz und Conny sind meine Oma und Opa ☺❤

    Antwort
    • 17. März 2018 um 9:50
      Permalink

      super Großeltern haste da!

      Antwort
  • 18. November 2016 um 15:24
    Permalink

    War schön, das wir deine Oma und Opa kennengelernt haben!

    Antwort
  • 18. November 2016 um 17:14
    Permalink

    Wie immer klasse… Irgendwann komm ich auch mal rum 🙂

    Antwort
  • 18. November 2016 um 18:54
    Permalink

    Vielen Dank für Ihr schönes Video’s, ich finde es immer sehr hilfreich und informativ, vielen Dank, Karel Kuipers aus Holland

    Antwort
  • 19. November 2016 um 19:47
    Permalink

    Wiedermal ein schöner Kurzfilme. Gratulation

    Antwort
  • 10. Januar 2017 um 0:42
    Permalink

    ..so sieht man sich wieder. Susanne und Jörg sind liebe Gäste bei mir auf dem Bremerhavener Weihnachtsmarkt. Grüße an Euch und eine schöne Zeit im Süden. – Nb. die Vidios von Hartmut Conrad sind sehr informativ, danke für’s reinstellen.

    Antwort
  • 5. März 2017 um 18:11
    Permalink

    Hartmut, du glaubst gar nicht wie wir uns auf das überwintern dort in Spanien freuen. Deine Berichte sind einfach toll und informativ. Danke und vielleicht werden wir uns auch mal kennen lernen. Mach weiter so und berichte uns noch viel mehr.

    Antwort
    • 5. März 2017 um 18:36
      Permalink

      Fred Neubauer Danke😊

      Antwort
  • 30. Januar 2018 um 11:43
    Permalink

    Super gemacht 👍

    Antwort
  • 31. Januar 2018 um 17:14
    Permalink

    👍 👍 👍 👍 👍

    Antwort
  • 17. März 2018 um 9:58
    Permalink

    Ich fahre seit 30 Jahren nach Marokko und in die Westsahara zum Campen. Anfangs nur mit dem Motorrad, dann mit Landcruiser, VW Touareg und 650er Wohnwagen. Mit 3 Monatsvisum fahren wir Anfang Dezember vom kühlen Südspanien rüber nach Tanger, dann auf einen CP in Marrakesh, weiter nach Agadir und Tan-Tan. Wir haben einige “geheime” Plätze im Süden Marokkos, manchmal innerhalb alter Festungsanlangen der Fremdenlegion oder auf alten Relaisstationen der ehemaligen Rallye Paris-Dakar oder eben auf normalen Campingplätzen. Die Gastfreundschaft ist umwerfend und die Exotik maximal im Süden des Landes, wohin sich wenige Touristen verirren. Es ist paradiesisch. Wie wärs Hartmut?

    Antwort
    • 17. März 2018 um 10:27
      Permalink

      Wir waren 2005 schon in Marokko. Hat uns auch gut gefallen, es ist nur ein weiter Weg. Da wir in erster Linie die Sonne suchen, reicht uns im Moment Südspanien.

      Antwort
    • 17. März 2018 um 19:43
      Permalink

      Ja dann kennt Ihr das ja bereits! So weit ist es nicht – wir fahren bis Sète, dann 38 Std. Fähre bis Nador in Marokko, von dort sind es noch 6 Std. bis Merzouga.

      Antwort
  • 23. März 2018 um 20:45
    Permalink

    wie immer ein klasse Video, noch 10 lange Jahre arbeiten, dann sind auch wir in Rente und werden in Südspanien überwintern.

    Antwort
  • 19. Januar 2019 um 9:26
    Permalink

    Hallo herr conrad,mein mann und ein befreundetes ehepaar schlagen nächsten donnerstag auf diesem platz ein,vielleicht trifft man sich ja?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.