Impression: Münch Mammut 2000

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Die Münch Mammut 2000: vor 15 Jahren war sie für MOTORRAD-Testredakteur Joahnnes Müller unerreichbar wie der Mars. Nun ist er sie gefahren. Und der Mythos lebt noch. Den kompletten Artikel lest ihr in MOTORRAD 23/2016 ab 28.10. am Kiosk.

28 Gedanken zu „Impression: Münch Mammut 2000

  • 27. Oktober 2016 um 9:14
    Permalink

    for people who don’t know anything about bikes.

    Antwort
    • 5. November 2016 um 1:22
      Permalink

      The riding position looks a bit weird too!

      Antwort
    • 16. November 2016 um 20:05
      Permalink

      +Hugo Malice yeah and it looks very unkomfortabel

      Antwort
  • 27. Oktober 2016 um 12:32
    Permalink

    4:40 Wärt ihr doch mal auf die B19 richtung A7, da hättet ihr mal Aufdrehen können, ist eine relativ gerade Kraftfahrtstraße.

    Antwort
  • 27. Oktober 2016 um 19:23
    Permalink

    Hat der liebe Joahnnes nicht nur einen komischen Namen sondern auch sehr kurze Arme?

    Antwort
    • 18. Februar 2017 um 10:17
      Permalink

      lach….wirklich albern diese Sitzhaltung…

      Antwort
    • 12. März 2018 um 2:30
      Permalink

      warum ist der Namen komisch? Heißen nicht alle Kevin.

      Antwort
    • 3. Juni 2018 um 1:59
      Permalink

      Weil in der Videobeschreibung nicht Johannes steht sonder Joahnnes.

      Antwort
  • 28. Oktober 2016 um 9:59
    Permalink

    mal ehrlich jungs und mädels von motorrad. eure quallitäten lassen leider von video zu video und von artikel zu artikel nach. es werden zwar immer eckdaten zur leistung des motors genannt. aber im grunde war es das auch schon. darauf folgend erzählt ihr immr ein wenig über das fahrerlebniss. nur leider zunehmend unmotivierter und detailloser. mit : ”sie fährt sich eigentlich unterwartet angenehm.” kann man leider nicht viel anfangen und das verhalten des motors ist leider auch nicht sehr gut beschrieben. interissant wäre z.b. : wie liegt der schwerpunkt? hoch/tief. Lässt sie sich drücken? oder muss man sich schon total rein hängen? ist sie vorder oder hinterrad orientiert? wie ist das getriebe übersetzt. wie siehts mit der reichweite aus? was frisst sie? welche bereifung wurde gewählt? welche antriebsart wurde gewählt? (gut, das erkennt man. aber nicht alle sehen das auf den ersten blick) und, und, und. auch wirken die gespräche immer weniger vorbereitet und wie gesagt recht unmotiviert. wörter/laute wie “öhm, nh, hm, hä” klingen doch recht unprofessionell. Und genauso sieht aus meißt auch mit euren artikeln aus. Bitte gebt euch doch wieder ein wenig mehr mühe.
    MFG.

    Antwort
    • 27. November 2016 um 12:39
      Permalink

      so was von laaaangweilug bei so einem Thema, wie könnt ihr nur, ihr Joahnnesse!?

      Antwort
  • 28. Oktober 2016 um 23:00
    Permalink

    was mich – gerade bei der münch mal interessiert hätte wären Motorgeräusche bei der Fahrt. Ohne olle Musik oder Geschwafel…

    Antwort
  • 8. November 2016 um 15:11
    Permalink

    Habe diese Münch Mammut in Schotten bei den Kawasakidays gesehen, schon ein wahnsinniger Fatzen an Motorrad. Enttäuscht hat mich der Motorenklang in dem Video, hatte mir das brachialer vorgestellt.
    Mit den Schnitten und Effekten sprecht ihr höchstens noch die Ü50er an. Das geht besser ;-).
    Freut mich aber, dass es ein Video zu eurem Artikel gab, gerne mehr davon, sonst kann ich nur meinen Vorrednern zustimmen.

    Antwort
  • 10. November 2016 um 17:08
    Permalink

    Tut mir leid Motorrad, aber ihr schafft es immer wieder aufs neue, zwar hoch interessante Themen zu bringen, aber diese sooooo unendlich langweilig und schlecht zu übermitteln, dass ich mir einfach kein einziges Video von euch fertig anschauen will.

    Echt schade, denn eure Themen wären teilweise sehr interessant.

    Antwort
  • 15. Dezember 2016 um 0:13
    Permalink

    GANZ TOLL WIE ER DAS BESCHRIEBEN HAT;TRAUM UND FANTASIE MACHT AM MEISTEN FREUDE;WANN KOMMT DIE NÄSTE MÜNCH-HOREX-FRIEDEL

    Antwort
    • 3. Juni 2018 um 2:06
      Permalink

      Horex baut doch wieder die VR6. Kostet auch nur 40 Tausend. Hab mir gleich 2 bestellt

      Antwort
  • 3. Februar 2017 um 16:32
    Permalink

    ist das Polnisches Model??neben Wroclaw produziert?glaube,ja.
    eines Polnisches Konstrukzion.gewaltig gross.

    Antwort
  • 12. Februar 2017 um 21:00
    Permalink

    Das Mopped sieht so aus als würde es sich in einen Transformer verwandeln.. in 3.. 2.. 1..

    Antwort
  • 30. Mai 2017 um 16:22
    Permalink

    der typ sollte es bleiben lassen

    Antwort
  • 19. Juni 2017 um 14:38
    Permalink

    Was ist das bitte für ne frage: ehm ja bei der münch haben wir ja 380 nm gemessen genau so wie bei dem gold eehhh tdd gtt ehm gtd, der hat ja 4 Räder und 2 davon werden ja angetrieben, mindestens! Und ja bei der münch ja nur ehm das hinterrad wie geht das? wtf?

    Antwort
    • 20. September 2017 um 22:25
      Permalink

      Hannes Schulte werden die moderatoren immer duemmer und und sehen nicht mal mehr gut aus.

      Antwort
  • 20. September 2017 um 22:28
    Permalink

    Das beste Motorrad aller Zeiten und Ihr habt es geschafft die duemmste sendung daraus zu machen. Danke Motorrad fuer nichts.

    Antwort
  • 18. Dezember 2017 um 6:52
    Permalink

    Drecksmusik im Hintergrund!

    Antwort
  • 14. Januar 2018 um 7:44
    Permalink

    this bike had a price of nearly 90.000 euro! 250 or 260 hp!

    Antwort
  • 28. Februar 2018 um 23:33
    Permalink

    Journalistisch ganz schwache Leistung…sollte an jeder medienbezogenen Uni als Negativbeispiel vorgezeigt werden.

    Antwort
  • 15. Juni 2018 um 20:00
    Permalink

    Wie hängt der Schlumpf denn auf der Maschine…:-(

    Antwort
  • 1. Juli 2018 um 0:16
    Permalink

    Hääähh?? Wie kann man einen ” Golf TDI” mit einem Motorrad vergleichen? Tja das Mädel wusste wie: der Golf ist ja nun ein Auto und das hat vier Räder!! Hört hört, wenn Du schon 0.00 Ahnung von Moppeds hast, bitte lass das Mikro liegen und mach ne Reportage über Feuchtigkeitscremes beim Motorradfahren oder halt einfach die Klappe, ist Dir dieses ” Interview” nicht selbst peinlich Mädel ?, Ach, ne Frage an den “Tester”: welcher Automotor soll denn das sein ?? Du solltest BWL oder Fotographie studieren Jogi, der Motor ist eine komplette Eigenkonstruktion ! Nur mal so am Rande, Tom

    Antwort
  • 19. Februar 2019 um 21:00
    Permalink

    video ei näytä miten munch kiihtyy ajetaan 40 kmh varmasti nopea mopoilua t vesa

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.