Gulas Pi1S 10.0: Total abgefahren

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Tretend Motorrad fahren: die Gulas Pi1S verknüpft Fahren per Pedalen mit Fahrdynamik – Kraft und Geschwindigkeit. Den kompletten Artikel lest ihr auf MOTORRAD 15/2018 seit 06.07. am Kiosk.

27 Gedanken zu „Gulas Pi1S 10.0: Total abgefahren

  • 12. Juli 2018 um 13:49
    Permalink

    Wie hat er das nur zugelassen bekommen ?

    Antwort
    • 12. Juli 2018 um 13:55
      Permalink

      Jurones II ,den

      Antwort
    • 13. Juli 2018 um 3:08
      Permalink

      Kleinserie, da gelten andere Regeln.

      Antwort
  • 12. Juli 2018 um 13:53
    Permalink

    Mega cooles Teil nur 30.000 Euro sind einfach viel zu viel….

    Antwort
  • 12. Juli 2018 um 13:54
    Permalink

    Super, wenn jetzt noch der Preis stimmen würde, ja dann……….🤔

    Antwort
  • 12. Juli 2018 um 14:27
    Permalink

    This is probably the most hipster thing I have ever seen. Still, I like the idea, and I am sure it will raise many smiles, questions, and admiring glances.

    Edit: 23,400 Euro? I almost choked on my bratwurst and sauerkraut.

    Antwort
  • 12. Juli 2018 um 14:54
    Permalink

    Wenn man mal so gar nicht weiß wohin mit dem überflüssigem Geld. Aber solche Menschen gibt es ja.

    Antwort
  • 12. Juli 2018 um 14:55
    Permalink

    Ich glaube das ist der erste Fahrrad Hybrid den ich mir holen würde !!!!mit dem h52

    Antwort
  • 12. Juli 2018 um 15:07
    Permalink

    Die Erfindung ist geil, aber bei 23.000€ aufwärts kann man sich ja beinahe jedes Motorrad mit Zusatzpaketen kaufen…

    Antwort
    • 16. Juli 2018 um 15:55
      Permalink

      Bin mal gespannt , wie viele Menschen lautlos umgefahren werden ! Lautlos wird hoffentlich sehr schnell verboten ! Ansonsten natürlich bei Millionen von Stadt km sehr gut für die Stadt Menschen ! Bessere Luft zum atmen ! Hat Zukunft !!! Das kenne ich von China , wo Tausende schon mit Elektro unterwegs sind !!!
      Aber Chinesen bez . Nicht 23000.- Euro für ein alltagstaugliches Elektrogerät !
      Gruß
      16.7.18.

      Antwort
  • 12. Juli 2018 um 15:18
    Permalink

    Affengeil! Würde ich sofort kaufen wenn ich die Kohle hätte.

    Antwort
  • 12. Juli 2018 um 18:06
    Permalink

    cooles Teil, aber irgendwie beknackt in Schräglage treten zu müssen…

    Antwort
  • 12. Juli 2018 um 18:56
    Permalink

    Naja,etwas für Individualisten mit dickem Portemonnaie. Ein dickes Motorrad wäre mir lieber….

    Antwort
  • 12. Juli 2018 um 19:26
    Permalink

    Hat er gesagt “aus Berlin”? Herr Gulas klingt wie ein Österreicher.

    Antwort
    • 13. Juli 2018 um 3:07
      Permalink

      Gulas klingt wie ne Rindersuppe.

      Antwort
  • 12. Juli 2018 um 19:38
    Permalink

    Tkc 80 drauf und ab in den Wald

    Antwort
  • 12. Juli 2018 um 21:08
    Permalink

    Sieht sch…. aus und irgendwie auch kleine schlaue Idee, mit den Pedalen in einer Kurve.

    Antwort
    • 13. Juli 2018 um 3:10
      Permalink

      Ich glaube es soll auch keinen Sinn ergeben sondern nur besonders sein.

      Antwort
  • 16. Juli 2018 um 16:56
    Permalink

    Definitiv ein geniales Ding, aber auch definitiv keine 35.000€ (Modell Gulas Pi1S) wert.

    Wenn man das Geld hat holt man sich lieber ne Panigale oder R1 und man hat immernoch Geld für fettes Equip oder do übrig.

    Antwort
  • 16. Juli 2018 um 22:48
    Permalink

    Das ist doch das eRocket.

    Antwort
    • 27. Juli 2018 um 9:46
      Permalink

      Stefan Gulas hat das E-Rockit auf den Weg gebracht, als Initiator und Entwickler mit eigener Firma. Diese machte aber Insolvenz (mangels genügend Nachfrage).
      Die kompletten Namensrechte gingen auf andere Anteilseigner, also Besitzer über. Stefan Gulas hat danach keine Rechte mehr, den Namen E-Rockit zu benutzen. Er hat auf dieser Basis allerdings das Fahrzeugkonzept weiter entwickelt. Motoren und Akkus sind heute viel stärker als damals, die Endgeschwindigkeit (deutlich über 100) und die Reichweite sind viel größer. Außerdem kommen nun echte Motorrad-Bauteile, nicht mehr Fahrradkomponenten zum Einsatz. Diese Verbesserungen haben den Preis noch weiter nach oben getrieben.

      Antwort
    • 27. Juli 2018 um 9:52
      Permalink

      Das ist interessiert, also ist das eRocket so Art zu sagen ausgestorben und das Gulas ins Leben gerufen?
      Vom schnellstem Fahrrad (eRocket) zum 2 Takter und der Gulas zum vollem Motorrad (mit Pedalen natürlich), kann man das so sagen?

      Antwort
  • 13. August 2018 um 0:46
    Permalink

    Hoffentlich werden solche Bikes bald günstiger werden.

    Antwort
  • 27. Februar 2019 um 6:27
    Permalink

    English subtitles plz

    Antwort
  • 13. März 2019 um 18:11
    Permalink

    das gabs doch schon mal als e-rockit?

    Antwort
  • 13. März 2019 um 18:24
    Permalink

    und warum jetzt 23000 für das gleiche e-rockit das es für 12000 gab?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.