MOTORRAD-Testride: Aprilia Tuono V4 R APRC

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Die neue Aprilia V4 R mit APRC (Aprilia Perfomance Ride Control) verteidigt Ihren Titel als Kurvenräuber. MOTORRAD-Redakteur Ralf Schneider traut sich mit der rassigen Italienerin und Regen-Rennpellen von Pirelli auf die nasse Rennstecke von San Martino del Largo.

12 Gedanken zu „MOTORRAD-Testride: Aprilia Tuono V4 R APRC

  • 27. November 2013 um 17:59
    Permalink

    …laufenden…bleiben*

    Antwort
  • 27. November 2013 um 21:17
    Permalink

    “Guten Tag meine Damen und Herren”
    Was’n das für eine Begrüßung von einem Motorrad-Magazin?!? 

    Seid ihr sicher, dass das REGENreifen und keine INTERMEDIATE’s waren?
    Also waren dort die Pirelli Diabolo WET oder Diabolo RAIN drauf? 

    Antwort
    • 28. November 2013 um 14:54
      Permalink

      Der Name ist Programm, es wurden nämlich die Pirelli Diablo RAIN aufgezogen…

      Antwort
  • 27. November 2013 um 22:47
    Permalink

    Das solltet Ihr noch üben. MCN oder 1000PS zeigen wirkliche Emotionen…schade! “Guten Tag meine Damen und Herren…” sollte in der Tat dringend weg, das passt so gar nicht.

    Antwort
  • 28. November 2013 um 1:52
    Permalink

    Information wie leistung Hubraum etc. fehlen

    Antwort
  • 1. Dezember 2013 um 14:22
    Permalink

    Opa TV …. Arme aprillia

    Antwort
  • 6. Dezember 2013 um 22:39
    Permalink

    Bitte gewöhnt euch doch mal eine lockere Berichterstattung an,ist voll peinlich wie steif ihr alles Moderiert.In euren Heften geht es doch auch

    Antwort
  • 14. Januar 2014 um 19:49
    Permalink

    der Testfahrer fährt ja auch wie ein lappen..

    Antwort
    • 16. Januar 2014 um 22:29
      Permalink

      Naja, das ist er wohl teils dem Kamerawagen schuldig.
      Aber wirklich, liebe Redaktion:
      Stimme zum Einschlafen, der Begrüßer muss sich wegen des Modellnamens noch mal umdrehen und zu guter Letzt hat gerade die Tuono etwas mehr Emotionen verdient.
      Die 2 Minuten waren verschenkt, einmal eurer Arbeit wegen und unserer Zeit

      Antwort
  • 26. August 2014 um 16:51
    Permalink

    Muss sich 2 mal umdrehen, dass er weis von was er überhaupt redet 🙁

    Antwort
  • 5. Juni 2015 um 20:08
    Permalink

    Der Tagesschausprecher ist halt nur BMW und damit verbundenes Rentnerklientel gewohnt…

    Antwort
  • 1. Oktober 2016 um 22:44
    Permalink

    Deutsch, Deutscher & am Deutschesten

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.