Ducati Scrambler 1100 – Bewerbt euch für den Lesertest!

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

4 Wochen Fahrspaß mit der neuen Ducati Scrambler 1100 Special und 200 Euro Spritgeld. Stark? Dann bewirb dich auf MOTORRADONLINE und teste eines von 3 nagelneuen Modellen!
Mehr Infos auf

10 Gedanken zu „Ducati Scrambler 1100 – Bewerbt euch für den Lesertest!

  • 17. April 2018 um 14:01
    Permalink

    Daumen hoch für Juliane 👍🏻 Spitze wie immer 👊🏻

    Antwort
  • 17. April 2018 um 14:51
    Permalink

    Mir scheint das vordere Schutzblech etwas zu kurz geraten! Wird da beim fahren nicht der Kühler extrem eingesaut!? Wäre gut zu wissen was du dazu sagen kannst Juliane. Ansonsten schönes Bike!

    Antwort
  • 17. April 2018 um 17:46
    Permalink

    Die Sitzhaltung schaut mir ein bisschen ängstlich aus, und es ist zu sehen wie die Kette peitscht. Die Gangwahl scheint nicht immer so zu passen.

    Antwort
  • 17. April 2018 um 18:01
    Permalink

    Schön, aber auch ziemlich teuer finde ich

    Antwort
  • 17. April 2018 um 21:02
    Permalink

    hab ich, aber bis jetzt noch keine registrierungsbestätigung p.ä. bekommen :-/

    Antwort
  • 18. April 2018 um 20:13
    Permalink

    Was soll denn das?
    Ich dachte da kommt jetzt etwas informatives zum Test, z.B. in wie weit der Leser hierzu “seinen Senf abgeben darf”.
    Stattdessen zeigt ihr unverholen ein Video von 1000PS, das ich natürlich schon gesehen habe.

    Antwort
    • 25. April 2018 um 22:47
      Permalink

      1000PS gehört zu 70% der Motorpresse Stuttgart. MOTORRAD ist das Hauptprodukt dieses Herausgebers.

      Antwort
    • 1. Mai 2018 um 19:22
      Permalink

      Interessant^^

      Antwort
  • 25. April 2018 um 22:46
    Permalink

    Wieso ein englischer Titel, eine englische Beschreibung wenn das Zielpublikum deutsch ist?!
    Muss man das verstehen?!

    Antwort
  • 29. April 2018 um 20:42
    Permalink

    Respekt für die Dame. Sicherlich ist Sie eine Wucht im Sattel und auf der Strasse. Ich verstehe auch, wie schwer es ist, sich in einer Männerdomäne zu behaupten. Ich meine aber bei der Präsentation ist rhetorisch noch viel Luft nach oben. Ob es die gleichförmige Stimme ist, die überhaupt keine Emotionen rüberbringt, oder die dauernde Verwendung von “und” um Fakten zu verbinden , da ist noch Potential nach oben. Das geht besser.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.