Alpen Masters 2018: Teil 6 – Das Finale

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Triumph Tiger 800 XCA, KTM 790 Duke, Triumph Speed Triple RS, Kawasaki Z 900 RS und BMW K 1600 B. Fünf Finalisten gegen Vorjahressiegrin BMW R 1200 GS Rallye. Werd wird in den Alpen gewinnen? Den kompletten Artikel lest ihr auf MOTORRAD 17/2018 seit 03.08. am Kiosk.

37 Gedanken zu „Alpen Masters 2018: Teil 6 – Das Finale

  • 20. August 2018 um 15:32
    Permalink

    Alles wie immer bei MOTORRAD… BMW gewinnt.

    Antwort
    • 20. August 2018 um 15:54
      Permalink

      Ja weil beschde wo gibt

      Antwort
    • 20. August 2018 um 16:58
      Permalink

      Bmw sind sehr gut ausser die quickshifter😢

      Antwort
    • 21. August 2018 um 7:14
      Permalink

      Eine Moment Aufnahme wie diese hier ist doch gar nicht Aussage kräftig. Eine Langzeit Studie mit kostenübersicht würde so ein Vergleich erst in’s rechte Licht rücken……

      Antwort
  • 20. August 2018 um 16:05
    Permalink

    Ohne die 1000PS.at crew halte ich die 11m ohne doppelten Espresso nicht durch. Schade drum.

    Antwort
    • 20. August 2018 um 16:18
      Permalink

      naja wenn du die in ihren Reviews fahren siehst denkt du auch gleich taucht das Fahrschulauto hinter ihnen auf.

      Antwort
    • 11. September 2018 um 20:46
      Permalink

      carstengerm, die von 1000PS können deiner Meinung nach nicht Motorrad fahren?

      Antwort
  • 20. August 2018 um 16:17
    Permalink

    Das Ergebnis wäre wohl in Ordnung, würde man nur darauf hinweisen, dass das Ganze mit Alpenpässe fahren so gar nichts zu tun hat. Und bei der KTM die Reifen monieren? Warum nicht gleich die Farbe?

    Antwort
  • 20. August 2018 um 17:05
    Permalink

    Langsam wird es wirklich lächerlich, vor allem die lächerlichen Begründungen. Nennt euch endlich in BMW Hauszeitschrift um und produziert in China, wird billiger, aber bleibt ja deutsches Markenprodukt. Ich kann euch nicht mehr für voll nehmen!

    Antwort
    • 21. August 2018 um 10:26
      Permalink

      👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍

      Antwort
  • 20. August 2018 um 17:13
    Permalink

    Ja warum überrascht des niemand, jedem deutschen Leser seine Gs, die bleiben ihrem Ruf treu! Ziemlich einseitig, schade!

    Antwort
  • 20. August 2018 um 17:50
    Permalink

    Ich will jetzt nicht auch noch meckern das immer die GS gewinnt, aber die Kriterien COMFORT wegen den schlechten Straßen (komisch, aus dem Grund ist die Kawa rausgeflogen?) Wetterschutz und Gepäckunterbringung lässt von vornherein Immer nur eine schwere Reiseenduro gewinnen. Aus welchem Grund gehen überhaupt Motorräder anderer Kategorie an den Start? Eine Nackte wird nie den Wetterschutz und Gepäckmöglichkeiten haben wie ein Reisedampfer…
    Und ganz ehrlich…Wenn ich in den Alpen bin, im Kurven und Spitzkehren-paradis wäre das letzte was ich will einen 270kg Brocken mit extrem hoher Sitzposition der auf halben Enduro-Reifen steht.
    Dort will ich ein leichtes und handliches Bike ala Duke 690 / 790 Street Triple oder je nach Vorlieben auch mit mehr Dampf.

    Wenn ich ein perfektes REISEMOTORRAD suche, wäre das wieder ganz was anderes, aber für die Alpen zum Kurven wetzen…
    So nebenbei: viele nehmen für dir Anreise den PKW + Anhänger, viele fahren auch auf Achse in die Alpen mit Gepäckrolle, die Tagestouren aber dann ohne Gepäck, die wenigsten machen eine Rundreise mit Gepäck täglich auf dem Motorrad…

    Antwort
    • 20. August 2018 um 19:16
      Permalink

      +Markus W. .::. Danke ! Dieser ganze vergleich hinkt an allen Ecken und Enden , die Kriterien sind immer die selben also wird auch immer das selbe Bike gewinnen… Eigentlich würde es reichen wenn MOTORRAD einfach nur 5 ADV´s mitnimmt …

      Antwort
    • 21. August 2018 um 7:17
      Permalink

      Richtig genau so sehe ich das auch…👍

      Antwort
    • 26. August 2018 um 12:07
      Permalink

      Ich find es sowieso lustig das es im Finale immer über Schotterstrassen geht. Spätestens wäre eh klar das die BMW gewinnt

      Antwort
    • 13. September 2018 um 20:07
      Permalink

      Markus W. das hast du auch bei jedem anderen Vergleichstest, dass man auf schlechten Strassen nicht unbedingt mit einem weichen, komfortablen Fahrwerk punktet. Reiseenduros wiederum sollen eben am besten alles können. Von daher verwundert mich kaum, dass in so einem Test alle anderen kaum gewinnen können.

      Antwort
  • 20. August 2018 um 18:12
    Permalink

    Wie unverfroren ihr einfach mal den Sound von Terminator geklaut habt.

    Die BMW ist einfach zu schwer. Daher finde ich persönlich die Tiger deutlich besser… aber mal abwarten, was Yamaha mit der Tenere 700 bringt (ggfs. KTM, wobei ich erst mal abwarte wie zuverlässig der neue R2 ist).

    Antwort
  • 20. August 2018 um 18:36
    Permalink

    Also wie ein Bike wie die Speed Triple in den Alpen schlechter sein soll als ein 350kg Bike, wird sich mir nie erschließen. Das die GW das Rennen macht, kann ich noch nach vollziehen, aber dieses Bagger Trumm von Motorrad soll in den Kehren und Paßstraßen besser zu fahren sein als ne Speedy. Das ist gelinde gesagt unglaubwürdig. Ihr sagt doch selbst, ihr sucht ein Bike für aktiven Fahrspaß.

    Antwort
    • 11. September 2018 um 20:38
      Permalink

      Heisst der Test “Alpenmaster” oder “Fahrspassmeister”? Dass du das nicht verstehen kannst, dürfte jedem klar sein wenn man deinen Namen liest. Trägst sicher auch nen Schlafanzug mit deinem tollen unschlagbaren Bike drauf.

      Antwort
    • 12. September 2018 um 23:54
      Permalink

      +steinert Du Dummschwätzer. Lies erst mal richtig was ich geschrieben habe. Motorrad behauptet in dem Video selbst, das es im Finale hauptsächlich um Fahrspaß geht. Und das die GS gewinnt finde ich sogar richtig, die ist in Summe sicher das beste Bike. Aber einen verkappten Chopper in den Alpen der Speedy vor zu ziehen? Also zieh besser du erst mal deine blau weisse Brille ab

      Antwort
    • 13. September 2018 um 19:12
      Permalink

      Speed triple. Diese Reise-BMW ist kein Chopper und auch kein Funbike, aber die kann auch flott durch Kurven bewegt werden, bietet aber einiges mehr für grosse Touren wie deine. Von daher gesehen ist deine minimalistisch, nur auf den Funfaktor reduziert. Und nur mal zu deiner Information am Rande wer hier eine Brille auf hat: ich fahre aktuell eine TRIUMPH Tiger!

      Antwort
  • 20. August 2018 um 19:06
    Permalink

    Alter Wein in neuen Schläuchen…..gähn….

    Antwort
  • 20. August 2018 um 19:22
    Permalink

    Also sowas , eine echte Überraschung , wer hätte das gedacht das die 500kg GS fahraktiver ist wie eine Speed Tripple RS !
    Ihr müsst und sollt nimand ein X fürn U verkaufen , aber wenn das Ergebnis wie auch die Kriterien immer das selbe sind , wer braucht dann noch so einen Test ?! Ihr schadet euch nur selbst damit , teste in einzelnen Sparten und hört auf mit diesem Mega Humbug .Bei all eurem gigantischen Aufwand würde euch das viel glaubwürdiger machen und die Entscheidungen leichter nachvollziehbar. Gruß

    Antwort
  • 20. August 2018 um 20:16
    Permalink

    Diese Vergleiche sind so sinnfrei wie wenn man einen Vergleich zwischen nem Trophy Truck und einem Formel 1 – Auto in der Baja-Wüste machen würde.

    Und schon komisch, dass BMW wieder mal gewonnen hat. Ein Schelm, wer sich da falsches denkt!

    Hört doch auf mit diesem Unsinn – ihr habt so viele Bikes dort oben warum belässt mans nicht einfach beim Sieger pro Kategorie..

    Antwort
  • 20. August 2018 um 20:16
    Permalink

    What happened to the video of the sport touring class? I saw the 1000ps livestream, so I got some info, but the detailed report like for the other classes would have been good to see.

    Antwort
    • 21. August 2018 um 14:33
      Permalink

      Wenn missed thus Groupon. Sorry.

      Antwort
  • 20. August 2018 um 20:52
    Permalink

    Ist mir egal! Für mich ist meine normale Africa Twin DCT das beste bike!

    Antwort
    • 21. August 2018 um 18:51
      Permalink

      Boris Hu musste ich als GS fahrer auch einsehen… habe sie mir jedoch mit dem blibber geordert 👍🏻 schade ist nur, dass sie keinen kardanantrieb hat…

      Antwort
    • 22. August 2018 um 21:39
      Permalink

      Und keinen Tempomaten.

      Antwort
  • 20. August 2018 um 22:56
    Permalink

    Ich bin die Gs schon gefahren und viele andere auch, (BMW1200RT, Susuki V-Strom, Honda Varadero) derzeit fahre ich eine AfricaTwin und muß sagen: die fährt so einfach und leicht wie fast keine andere ! Der Boxermotor von BMW mit seinem niedrigen Schwerpunkt ist schon auch sehr gut, aber der Sieger müßte meiner Meinung nicht unbedingt BMW heißen. Dieser Vergleich, alleine schon mit der Auswahl der Motorräder ist mir a bisserl suspekt 🙄 Aber was solls, das ist halt Marken und Hersteller Patriotismus unserer deutschen Freunde, kennt man eh 🤣😂

    Antwort
    • 11. September 2018 um 20:42
      Permalink

      Vor allem weil die aus allen möglichen Ländern kommen, sind das alles Deutsche Patrioten. Deswegen ist auch die GS weltweit seit Jahren das meistverkaufte Motorrad in der Klasse über 600ccm … alles eingekauftekleine Deutschland-Fans, die gar nicht wissen was sie tun.

      Antwort
  • 21. August 2018 um 9:46
    Permalink

    Bei Auto Tests Gewinnt der Golf , bei den Motorrädern die gs . So wars, so ist’s, so wird’s immer sein !!!!!!!!

    Antwort
  • 21. August 2018 um 16:57
    Permalink

    Im Intro dachte ich noch die zwei BMW‘s wären die Begleitfahrzeuge, als aber die dicke Schaukel vor der Speedy war, wusste ich: Diese Köpfe ticken anders!

    Antwort
  • 22. August 2018 um 15:41
    Permalink

    Ein Motorrad ist weiblich? Die Siegerin?
    When I saw the allroads and other contenders I was already afraid of the outcome. Too many where not participating.
    The brand with most expensive bike with the most, and good, add ons like ESA and other electronics, the most recalls, the inconsitent quality,wins. Again.
    Where are the KTM’s 1090 and 1290, where is the better Multistrada, the 950, where is the Tracer GT, the V-Strom(s), maybe even the Tiger Sport 1050?
    Most cheaper bikes do not have the best tyres or suspension, but if that decides if thy are in or out, then upgrade them and mention that.

    This is not the best Alpenmasters. Even with the other contenders present, the GS might have won.
    When it is not at the dealer’s for a strange repair or a recall, it rides great.
    Fortenately we are allowed to disagree. 🙂

    Antwort
  • 27. August 2018 um 21:52
    Permalink

    I cannot find the goldwing clip from these test 🙁

    Antwort
  • 5. Oktober 2018 um 0:39
    Permalink

    KTM 790 duke or Yamaha MT09 SP which is better?

    Antwort
  • 3. Januar 2019 um 21:32
    Permalink

    Selbstverständlich ist die GS ein tolles und sehr ausgewogenes Motorrad aber mal ehrlich…in Sachen Fahrdynamik und Spaß (auf den es doch beim Motorrad fahren und vor allem in den Alpen ankommt) kann ich den erneuten Sieg nicht ganz nachvollziehen. Sowohl die Triumph als auch die KTM sind pure Spaßgeräte und zaubern einem vom ersten Meter an ein Dauergrinsen unter den Helm…besonders die KTM ist auch für Fahrer wie mich die gerade die Fünfzig überschritten haben ein Jungbrunnen und deshalb fahre ich Motorrad…
    Eure Tests verfolge ich seit mittlerweile 35 Jahren und bin jedesmal enttäuscht, da das Ergebnis wohl anscheinend immer schon fest steht….BMW…Schade…
    Bitte seit auch mal wieder offen für Neuerungen und legt wieder mehr Objektivität an den Tag (in die Berichte…)…ansonsten weiter so und viel Erfolg…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.