Adventure-Enduros im Vergleichstest

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Kann die neue Honda Africa Twin der etablierten Abenteuer-Fraktion Paroli bieten? Eine Tour mit den fünf Reiseenduros Honda Africa Twin, KTM 1190 Adventure R, BMW F 800 GS, Triumph Tiger 800 XCA und Yamaha XT 660 Z Ténéré soll's klären. Den kompletten Testbericht findet ihr in MOTORRAD Ausgabe 6/2016 oder hier:

21 Gedanken zu „Adventure-Enduros im Vergleichstest

  • 6. Juni 2016 um 14:40
    Permalink

    Warum wurde die BMW F 800GS getestet und nicht die 1200 GS (Adventure), wenn mit der KTM eh schon ne 1200er dabei ist ?

    Antwort
    • 7. Juni 2016 um 18:31
      Permalink

      KTM hat im Mittelfeld nur die 1050, und die gibts nicht mit Speichenrädern. Damit ist sie denke ich aus dem Testfeld gefallen. Sonst hätte man auch die 700GS testen können.
      Die 1200GS hat ja auch nur Gussfelgen, und die Adventure liegt mit über 20k nicht mehr so ganz im Preisbereich der meisten Leute.
      Da kann man sich jetzt natürlich streiten und auch die neue 1200er Multistrada testen, aber irgendwo is halt Schluss.

      Und wenn man so einen Test ohne KTM macht, würde die MOTORRAD sicher den Hersteller verärgern… Politik, Politik 😉

      Antwort
    • 17. Februar 2018 um 12:24
      Permalink

      mevana81 ji

      Antwort
  • 23. Juni 2016 um 14:26
    Permalink

    Wieso wurde nicht die Super Tenere zum Vergleich genommen?

    Antwort
  • 19. Juli 2016 um 23:50
    Permalink

    Meiner Meinung ist die 660 die beste da,sie nicht so übertreiben schwer wie,eben,die,ktm oder honda ist . Und,für,die Autobahn reichen,die,48 ps auch gut

    Antwort
    • 18. September 2016 um 13:52
      Permalink

      als ob die Yamaha “federleicht” waer… die wiegt auch ihre 200+ Kilo und ist viel kopflastiger als die Africa Twin. Dazu noch der altertuemliche Motor … wer’s mag! ich wuerd lieber ein paar kilo mehr haben und dafuer 2zyl 1000 cc und 95 PS

      Antwort
    • 18. September 2016 um 15:26
      Permalink

      Was bringen dir 95 ps wenn selbst in Deutschland kaum noch frei fahrt ist ? Und im rest der Welt fast überall 10 kmh zu schnell schon unbezahlbar sind . Im Gelände Ebenso nur im Nachteil .Dazu ist die Yamaha ja schon etwas schwer mit 208 kg vollgetankt so das man schon eingeschränkt ist im Gelände . Also ist jedes Kilo MEINER 😉 Meinung nach eins zu viel . Aber mann muss auch bedenken das sie auch nur so schwer wegen des viel größeren Tank s ist . Denn ich aber je nach Reisegebiet auch nicht missen wollte .

      Klar wenn mein Bike kaum Asphalt verlassen würdeund ich hauptsächlich in Deutschland fahren würde würde ich mir wahrscheinlich auch ne 1000er kaufen aber 1000ccm mit extra Sprit und Gepäck wollt ich im Gelände nicht fahren, den die wiegt dann + 300kg

      Aber sieht halt jeder anders 🙂

      Antwort
    • 18. September 2016 um 18:37
      Permalink

      +The Splashrider ich wohne in zypern und wurde gerne den komfort der Africa Twin mit ihren hoch gelobten gelaende eigenschaften erfahren – auf 80/20 Asphalt / dirtroads..

      Antwort
  • 22. Juli 2016 um 9:18
    Permalink

    Hallo MOTORRAD Redakteure

    War der Entscheid die XT660Z in diesen Test aufzunehmen und so herunter zu machen eure Entscheidung oder hat euch euer Stammhaus BMW verboten dafür die G 650 GS SERTÃO zu nehmen.
    Bemängelt wird der minimale Gewichtsunterschied zur F800GS.
    23 Liter Tank gegenüber 16 Liter? 7 Liter Benzin und Gewicht für den grösseren Tank.
    Seht Ihr was?
    Die F800GS ADV mit 24 Liter ist komischerweise 229 Kg.

    Einfach nur lächerlich euer Bericht aber von MOTORRAD nicht anders zu erwarten.

    Gruss mrxt660ztenere

    Antwort
  • 10. Januar 2017 um 19:04
    Permalink

    Verehrtes Motorrad Team,wie schon zuvor genannt ist viel Gerede dabei. Nun zur Sache. Ob ein derartiger Test mit solch drastischen Leistungsunterschieden Sinn macht, überhaupt jemandem der eines der Mopeds kaufen möchte hilft ist doch sehr fraglich. Also, wem nützt so was?Außer dass Motorrad zeigt wie man zu KTM steht. Das sind für mich jedenfalls Gründe eine derartige Zeitschrift weiterhin nicht zu kaufen.

    Antwort
  • 24. Januar 2017 um 18:16
    Permalink

    Was für ein langweiliges Video…
    Aber der Test ist ja noch schlimmer… REISE-Enduro ohne Gepäck getestet, Anreise auf dem Anhänger, weil´s ja sonst so weit und so kalt ist… WAS soll denn bewiesen werden, wenn der Red. mal einen Nachmittag ohne Gepäck ein bisschen offroad fährt?
    Das hat doch mit Motorradreise nix zu tun… aber mal so gar nix!

    Was für ein REISE-Motorrad wirklich -zählt:
    -Benzinverbrauch
    -Reifenverschleiß
    -Ersatzteilversorgung (Reifen, Bremsen, Filter, Kettenkit)
    -Service-kosten
    -Leicht selber zu warten
    -Langlebigkeit
    -Zuverlässigkeit
    -Hohe Zuladung
    -Um-Fall-Schutz (das nix kaputt geht, wenn sie mal umkippt)
    -Geringes Gewicht (das man sie ALLEINE wieder aufrichten kann)

    Was eine gute REISE-Enduro ist, erfährt man nicht in Motorrad-Zeitschriften, oder Motorrad-Online Portalen…sondern von anderen Motorrad-Reisenden. Die fahren mit ihren Kisten nämlich mehr als 50000km!

    Antwort
    • 21. Februar 2019 um 21:30
      Permalink

      Peter M. Also xt 500

      Antwort
  • 25. Februar 2017 um 1:17
    Permalink

    danke … ich leide unter Einschlafstörungen und das Video hat mir wirklich geholfen … ich musste nicht mal Schafe zäh….l…..e..n …………………. schnarch

    Antwort
  • 20. Juni 2017 um 22:02
    Permalink

    bloedsinniger vergleich 1100-1200ccm mit 660/800ccm vergleichen also erstma hirn einschalten … wenn man die grossen vergleichen willdan nsollt man wohl auch die 1200er tenere nehmen und net die 660er …
    hochprofessionell

    Antwort
  • 26. Juli 2017 um 8:38
    Permalink

    Was das fern Test ,,warum Die kleine Tenere..und Die Riesen Ktm…das ist kein Vergleich….darum seit Ihr auch unbeliebt…UNCOOL!!und nur Das Gespräch über Motor…was Ist mit Der Sitzposition,Fahrwerk..etc…und Anspruch …Ich bin schon mit ner alten Transalp als erster oben auf Dem Pass gewesen …also bitte auch bei euch mehr Detailverliebtheit..

    Antwort
  • 3. März 2018 um 22:25
    Permalink

    Ein völlig unseriöser Vergleich, wie Schweinbraten und Gummistiefel …. Viel Blabla und Werbung für Opa-Reisedampfer.  Aber es wird zumindest schnell klar, wer den Test sponsert …

    Antwort
  • 20. März 2018 um 23:10
    Permalink

    „Es liegt am Alter des Konzepts“ 🙄 Junge Junge
    Völlig richtig, wie schon beschrieben, vielleicht wäre ein vergleichbares Modell von Yamaha auch ein wichtiger Punkt gewesen?
    Schade, kein guter Bericht geschweige denn Test!

    Antwort
  • 29. April 2018 um 17:26
    Permalink

    Rede mal mit Zonko …der kanns.. leg dich wieder schlafen

    Antwort
  • 4. November 2018 um 22:11
    Permalink

    Baah,

    Afrika Twin Verkaufswerbung.

    🤮

    Antwort
    • 13. Dezember 2018 um 16:33
      Permalink

      Das ist einfach das beste unter reiseenduros)))

      Antwort
    • 13. Dezember 2018 um 21:49
      Permalink

      +19and80

      Pflegeintensiven Kettenantrieb ?

      Mit Sicherheit nicht.

      👎

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.