Turbolader: VTG vs. Wastegate | VW-Passat-Druckdose einstellen & Ladeluftschlauch im Galaxy kaputt

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Ein kleines Turbolader-Spezial bei Neues aus der Werkstatt! Holger und Jürgen zeigen und erklären die Unterschiede zwischen einem Variable-Turbinengeometrie-Lader (VTG-Lader) und einem Wastegate-Lader. Denn in Holgers Werkstatt stehen gleich zwei Fahrzeuge mit Turbolader-Problemen: Ein VW Passat (2010, 2 Liter TDI, 222.000 km) hat Folgendes im Fehlerspeicher stehen: Ladedruckregler-Positionssensor. Hier muss u.a. die Druckdose mit Potentiometer neu eingestellt werden – und das ist gar nicht so einfach. Außerdem gibt's am Ford Galaxy (2007, 2 Liter Diesel) Probleme am Ladeluftschlauch.
_____________________________________
Zu unserem Shop gelangst du hier:

Die Autodoktoren auf Facebook:

Die Autodoktoren auf Instagram:

49 Gedanken zu „Turbolader: VTG vs. Wastegate | VW-Passat-Druckdose einstellen & Ladeluftschlauch im Galaxy kaputt

  • 23. Oktober 2018 um 10:12
    Permalink

    Die besten männer wieder auf sendung

    Antwort
    • 23. Oktober 2018 um 12:15
      Permalink

      Mehmet Dogan was macht du denn hier musst du nicht arbeiten 😂

      Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 10:12
    Permalink

    Gucken euch immer 2mal einmal alleine und abends nochmal mit meiner 3 jährigen Tochter

    Antwort
    • 23. Oktober 2018 um 11:46
      Permalink

      Sehr gut, so kommen Mädchen mit der Technik in Berührung und Sie kann dann selber feststellen ob und wie sie ein Händchen in Zukunft dafür hat. Weiter viel Spaß beim abendlichen Anschauen.

      Antwort
    • 23. Oktober 2018 um 16:36
      Permalink

      Sehr sinnvoll natürlich

      Antwort
    • 23. Oktober 2018 um 18:15
      Permalink

      Erklärt die Tochter euch dann was ihr gerade gesehen habt? ( Scherz)

      Antwort
    • 23. Oktober 2018 um 18:28
      Permalink

      +The Marcian0 😂😂nein aber sie guckt das immer gerne

      Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 10:42
    Permalink

    Ich bin kein KFZ Mensch aber dient der Ladeluftkühler nicht zum Abkühlen der Luft die durch die Komprimierung heiß geworden ist? Natürlich hat kalte Luft eine höhere Dichte das ist aber nicht der Grund für einen Ladeluftkühler sonst hätte ja jeder Sauger auch einen. Dem Motor würde mehrere hundert Grad heiße Luft auch eher nicht gefallen.

    Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 9:13
      Permalink

      +krypton8379 jain es dient in erster linie zur steigerung des wirkungsgrads eines turbosystems , wie oben beschrieben. noch mehr ladedruck wäre noch mehr temperatur , da wirds im brennraum dann auch mal kritisch. thema klopfen.

      Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 10:16
      Permalink

      +5CO7 • Ich habe im Prinzip nichts anderes geschrieben…

      Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 12:36
      Permalink

      krypton8379, die Temperatur in Motor-Innenraum wird seit Vergaserzeiten durch den Wärmeentzug aus der Umgebung durch den Übergang der flüssigen Benzinpartikel in den gasförmigen Zustand abgesenkt!

      Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 13:05
      Permalink

      +Georg Dobslaw Sie meinen die Volllastanreicherung? Das sollte aus nachvollziehbaren Gründen kein Dauerzustand sein. Außerdem ist auch da das Potential begrenzt. Was wollen Sie denn überhaupt sagen? Dass man keinen LLK benötigt weil man die Luft besser mit Benzin kühlen sollte?

      Antwort
    • 18. März 2019 um 10:15
      Permalink

      Der Erste Hauptsatz der Thermodynamik beantwortet Deine Frage 😉

      Ein aufgeladener Diesel funktioniert wunderbar auch ohne LLK. Nur eben mit weniger Leistung. Da überhitzt auch grad mal garnichts. Ein übliches Missverständnis. Eher überhitzt ein Motor durch das Mehr an Mitteldruck aufgrund des besseren Füllgrads.

      Beim Ottomotor mit Aufladung muss man die Klopfgrenzen beachten. Aber auch dort erleidet man hauptsächlich einen Leistungsverlust

      Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 11:06
    Permalink

    Sehr gute Erklärung!!! Immer wieder Top, eure Videos👍👍👍

    Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 11:15
    Permalink

    Was ist denn mit dem alten Kameramann?

    Antwort
    • 23. Oktober 2018 um 20:16
      Permalink

      Tobias Rieper wtf einfach die Vorstellung

      Antwort
    • 23. Oktober 2018 um 20:54
      Permalink

      soweit ich weiß, sind die kameramänner von der produktionsfirma, die auch die aufnahmen fürs fernsehen macht. also werden sich die kameramänner ab und zu mal abwechseln.

      Antwort
    • 23. Oktober 2018 um 21:15
      Permalink

      Die Auto Docs moderieren die Vox Sendung und auch die YouTube Videos. Die Fälle kommen von Werkstatt Alltag daher aber alles rund um die Produktion der Videos ist bei eine externe Produktions Firma

      Die werden hin und wieder den Kamera Man auswechseln

      Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 14:44
      Permalink

      +Tobias Rieper Bei VAG ist er in ner Woche wieder inne Werkstatt

      Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 11:29
    Permalink

    Petronas? Was neues? Kommt noch die Erklärung?
    Es ist an der Zeit, euch beiden mal zu danken. Ihr investiert viel Zeit, zwei mal die Woche und noch VOX, trotzdem ja zwei Werkstätten laufen müssen, um uns Zuschauern Wissen zu vermitteln und auch zu unterhalten. Das ist eine große Leistung, manche auf diesem Kanal sind schon mit einem Beitrag pro Monat überfordert. Also, bitte noch lange weitermachen, ich muss das haben, dienstags und freitags.
    Übrigens: Was ist aus dem Benz, Vergaser, und dem Polo (?), geschmolzene Wasserpumpe, geworden?

    Antwort
    • 23. Oktober 2018 um 16:58
      Permalink

      +ready2fly Warum muss etwas gleich gesponsert sein, wenn irgendwo ein Name draufsteht? Petronas könnte ja auch die “Hausmarke” des Motorenöls bei Holger sein. Jede Werkstatt betreibt etwas Werbung für seine Hausmarken, daher kann man in der Einen oder Anderen Werkstatt auch den Namen lesen, was natürlich einen gewissen Werbeeffekt hat.

      Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 4:53
      Permalink

      Ob die Auto Docs jetzt Sponsoring bekommen oder nicht ist mir eh gesagt ziemlich Schnuppe.

      Solange nicht der Aufforderung kommt “gell Leute nutzt/Kauf dies” oder immer wieder ein Fingerzeig.

      Dann noch was zu Verständnis.

      Klar verdienen die Auto Docs mit ihre viele Aufrufe und Bekanntheitsgrad bei YouTube auch Geld.

      Wer aber denkt die bekommen locker jeden Monat mehrere tausend Euro von YouTube als Werbe Anteil der sollte sich mal näher mit die Gepflogenheiten bei YouTube in Bezug auf Auszahlung von Werbe Einnahmen beschäftigen.

      Da wird man schnell erkennen das der Mythos von viel Kohle alleine mit YouTube zu machen wenig dahinter steht

      Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 8:13
      Permalink

      Davon lebt ja Youtube. Und wenn man sich mal einige der alten Folgen ansieht, und die Werkstättenausrüstung der beiden mit heute vergleicht, scheint sich Youtube auch für die Autodoktoren richtig zu lohnen .

      Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 8:34
      Permalink

      +Bubba McGullicutty Das ist doch nicht dein ernst oder?
      Du willst sagen dass die nur wegen die YouTube Kohle sich so viel neues kaufen konnten für ihre Werkstatt?

      Vergiss es!! Sowohl der Holger wie auch der Jürgen haben beide eine eigene Werkstatt mit mehrere Mitarbeiter.

      Da bleibt jeder Monat was übrig um sich dann immer wieder zu modernisieren!!

      Die Kohle von YouTube bzw von Vox ist ein nette Zusatz Verdienst, aber es würde auf keinen Fall reichen um all diese Sachen zu kaufen!!

      Selbst die Top gesehen YouTuber im deutsch sprachigen Raum verdienen alleine nur über die YouTube Werbe Einnahmen höchstens ein niedrigen 5 stellige Summe (ab 10 000) im Monat.

      Davon sind die Auto Docs weit entfernt da ihr Thema nur auf eine beschränkte Interessen Kreis trifft.

      Die wirklich dicken Kohle machen die YouTuber durch aggressiven Produkt Placement wobei es hier nicht damit getan ist ein Banner zu zeigen.

      Klar verdienen die Jungs was mit YouTube. Ist auch legitim da beide auch Zeit daran investieren. Es ist nämlich nicht so das ein Video von z.B 30 Minuten in 1 Stunde abgedreht ist…

      Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 11:41
    Permalink

    “Da könnte man ja auch irgendwas anderes draus bauen….ach ne ist in Deutschland ja verboten.” 😂🤣

    Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 11:49
    Permalink

    Sebastian hallo willkommen. Noch gibt es nichts zu meckern echt Tolle Bilder.

    das Geräusch wenn der Turbo einsetzt ist einfach toll.

    Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 11:55
    Permalink

    Perfekt, immer wieder eine Freude! 👍🏻👍🏻👍🏻

    Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 12:29
    Permalink

    Mal ne andere frage was ist aus dem teil von VW geworden das am Arsc* war was hat VW dazu gesagt mit den drei diagnose Geräten

    Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 17:56
      Permalink

      @ Bernd Löschenkohl, nennt man soziale marktwirtschaft. macht jeder hersteller so. Made in Germany ist eh sowas von durch

      Antwort
    • 25. Oktober 2018 um 16:29
      Permalink

      Wahrscheinlich hat vw geklagt oder abgemahnt, dass sie nix sagen dürfen… Würde ich denen locker zutrauen.

      Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 13:05
    Permalink

    danke wieder an das team und hallo neuer kameramann 🙂

    Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 15:29
    Permalink

    Die neumodische Technik ist super, solange sie funktioniert aber wehe es ist was kaputt dann ist Katastrophe.

    Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 17:23
    Permalink

    Bin ich froh, dass mein Auto 2,0l, turbolos 156 PS hat. Solide und einfach, dafür haltbar (230.000), konstruiert ist. 😃😃

    Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 16:44
      Permalink

      +foo bar okay, aber nicht, wenn man ausgewandert ist…😄😄

      Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 16:48
      Permalink

      Wie isn dass mit den autos dort? ich weiß. dass viele dänemärker ihre autos in hamburg anmelden, weil die karren irre teuer sind. sogar eine honda cbr kostet fast 30 tausen euro bei den wikingern. ein däne darf nicht mal ein auto, das wo anders angemeldet ist in dänemark fahren. für mich ist das eine ökodiktatur

      Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 16:56
      Permalink

      +foo bar falsch. Diktatur habt ihr in Buntistan. Wer in Danmark Luxusgüter besitzt, muss Luxussteuer bezahlen. Mein MR-2 ist ein Luxusgut, ich kann ja auch einen Toyota Auris für das gleiche Geld fahren…

      Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 16:57
      Permalink

      Das Anmelden in HH bringt nix. Bilimport kostet lt. Liste.

      Antwort
    • 24. Oktober 2018 um 17:07
      Permalink

      so unrecht haste nicht. ich kenne ein paar dänen, die ihre autos in deutschland anmelden und halt dann auch nur in deutschland/resteuropa fahren (dürfen). sehr strange das ganze

      Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 18:04
    Permalink

    Zuerst ein dickes Dankeschön an den “alten Kameramann”; super flexibel bei den Aufnahmen! Und natürlich ein ebenso herzliches Willkommen für den neuen Kameramann; klappt ja alles bereits auf Anhieb – weiter so! Die beiden Autohelden bekommen so viel wohlverdientes Lob, was soll ich noch hinzu fügen? Ihr erklärt wirklich super gut und sehr, sehr anschaulich; z.B. mit dem Eisspray auf der Plastikflasche. Das begreift spätestens jetzt wirklich jeder… Ganz große Klasse finde ich auch die vielen Modelle (Motor, Turbolader, Kupplung, Getriebe etc.) die ihr herbeischafft. Ihr gebt euch wirklich ganz große Mühe! Nett finde ich auch wie ihr zusammen harmoniert, euch die Bälle zuwerft; frei nach dem Sprichwort: Gegensätze ziehen sich an. Kaum einer versteht es so gut wie ihr Unterhaltung und Wissensvermittlung unter einem Hut zu bringen. Dafür meinen besten Dank!

    Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 19:46
    Permalink

    “Mit 250 zig auf den Rastplatz angedüst……..” – geil – Hans-Dampf-Jürgen, deshalb schau ich Euch so gern und auf der Autobahn schaue ich öfters in den Rückspiegel ob der Jürgen hinter mir ist:-)

    Darauf muss ich mir jetzt erstmal meine Lachturbine mit einem Bierchen kühlen, denn bei dem Satz, kann ich einfach nicht mehr………

    Beste KZF – Sendung im Deutschen Fernsehen!!!

    Aber Eure Fahrschulbesuche, die fand ich auch echt mega…….habe selber auch mit Euch wieder Vergessenes dadurch “aufgefrischt” bekommen – ich sage nur EINBAHNSTRASSE und wechseln der Fahrspur bei Verengungen……..

    Darauf erstmal ein Abo und dann das Bierchen.

    Liebe Grüsse

    Schatzhauser

    Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 21:14
    Permalink

    Hallo liebe Doktoren, ich dachte mir, ich lasse auch mal einen Kommentar hier. Ich bin Informatiker, habe zwei linke Hände und somit bin ich auch kein Schrauber, aber trotzdem finde ich euer Format sehr gut. Eure Videos sind sehr informativ und unterhaltsam. Ich habe in der Vergangenheit leider sooo schlechte Erfahrungen mit Werkstätten gemacht, dass ich inzwischen versuche nur noch junge Autos zu fahren mit erweiterten Werksgarantien. Traurig, aber für mich als absoluten Leihen die einzige Möglichkeit. Ein Beispiel von damals mit Audi: Ich hatte einen Audi Coupé B3 bei dem der rechte Fensterheben defekt war. Ab zu Audi, nächsten Tag wieder hin und mit dem Meister /Werkstattleiter gesprochen. Angeblich sei der Motor kaputt und der ganze Fensterheber müsste ausgetauscht werden. Da es den so nicht gäbe, müssten sie einen vom Audi A4 anpassen. Kosten bei ca. 1.500€. Da habe ich dankend abgelehnt und mich damit abgefunden, dass das Fenster für immer zu bleib. Paar Wochen später war ich bei meinem Vater zu Hause und wir haben es uns gemeinsam noch einmal angeschaut. Es gibt bei den Seilzügen so eine Verteilung, in der die Drähte laufen. Der eine Draht war nur aus der Führung gerutscht. Mehr nicht. Wieder rein, Kabelbinder rum damit er nicht wieder rausrutscht und fertig. Das hatte noch weitere 3 Jahre gehalten. Aufwand: 30 Minuten und 1 Kabelbinden. Und das war nicht das einzige Erlebnis. Mein Vertrauen ist leider total erschüttert in Werkstätten. Schön das es noch Betriebe wie euch gibt. Vielen Dank für euere Videos, macht bitte noch lange weiter.

    Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 21:14
    Permalink

    Autodocs ihr habt den Dienstag und Freitag extrem aufgewertet

    Antwort
  • 24. Oktober 2018 um 16:17
    Permalink

    Soso, Jürgen nuckelt also am Turbolader 😀

    Antwort
  • 24. Oktober 2018 um 22:42
    Permalink

    Da wars wieder, “euch ne gute Zeit”!!! , sehr geil!

    Antwort
  • 25. Oktober 2018 um 18:10
    Permalink

    aha tunen wolltet ihr die Karre !!
    Könntet gerne mal ein Video über Kennfeldoptimierung etc. machen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.