Endoskop enthüllt 3000€ Schaden am Hyundai | 93er Audi V8 Quattro mit Ölverlust

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

In Holgers Werkstatt steht heute ein Hyundai (2011, 1.4L, 191.000km) der nicht mehr richtig läuft. Es scheint ein Problem an der Steuerkette zu geben…
Außerdem eine tolle Seltenheit in der Werkstatt:
Ein 93er Audi V8 Quattro (4.2L, 206KW, 280PS)
Dieser beklagt einen starken Ölverlust. Der Blick unters Auto enthüllt die Ursache.

_____________________________________
Zu unserem Shop gelangst du hier:

Die Autodoktoren auf Facebook:

Die Autodoktoren auf Instagram:

83 Gedanken zu „Endoskop enthüllt 3000€ Schaden am Hyundai | 93er Audi V8 Quattro mit Ölverlust

  • 6. November 2018 um 16:21
    Permalink

    Ein richtiger schöner V8 Audi 😍😍😍

    Antwort
    • 8. November 2018 um 20:42
      Permalink

      +5CO7 • Ja, ich hoffe dass er nächsten Sommer fährt! Mit efr7670 😀
      Aber das RS2 Update kriegt man auch für 2k hin 😉 2,5l Umbau mit allem fängt bei 10k an für nur Motor. Fahrwerk, KomplettAGA, Bremsem kannst nochmal 6k rechnen.
      Wenn du Interesse hast, hab noch eine gemachte Audi 90 Limousine mit 10vT 250PS 400NM 😉 Schiebt wie die Drecksau bei 1,5 Bar und Frontantrieb 😀

      Antwort
    • 9. November 2018 um 7:25
      Permalink

      +Bruce Banner mein kumpel hat einen audi 200 20V und nicht mal ne stunde entfernt von uns , hat der typ seine firma der mit ner rosa kampfsau mit über 1000PS eure 1/4 meile rennen unsicher macht.😉 wir hatten schon mal nachgefragt, wenn du ihm einen dieselblock bringst(+ den orig. motor natürlich) , macht er den motor um so ca. 5500€ fix fertig. kommt halt drauf an was man möchte an endleistung , aber so in dem bereich liegts ungefähr. kolben und pleuel sind jetzt nicht so teuer und wenn du noch die diesel KW nimmst (erleichtern,wuchten ,nitrieren ect.) , sparst du auch noch etwas. kopf bleibt serie , nockenwellen könnte man tauschen auf RS2 oder auslass vom sauger glaub ich. beim block muss noch etwas gebohrt und geschweißt werden , genauer weiß ich auch nicht. lager , dichtungen ect. und das wars schon. das hält dann bis 600PS so in dem bereich , reicht vollkommen bei uns in österreich. krümmer , LLK, turbo, bremsen, 3 zoll AGA, einzelzündung? , also es kommt noch einiges zusammen. aber nur fürn motor schon 10k oder 17,18k auf manchen deutschen tuning seiten seh ich nicht oder würde ich nicht ausgeben.
      wir haben vor 2 jahren haus gebaut , keine kohle für noch einen 5 zylinder 😆 bin froh das ich meinen RS2 nicht verkaufen musste. welcher audi 90 ? B2 typ 85 ?

      Antwort
    • 9. November 2018 um 9:42
      Permalink

      +5CO7 • zu den 5500€ habe ich noch die Peripherie gerechnet, wie neuer Lader, LLK, Düsen usw. wofür man nochmal 3k rechnen kann 😉
      Bin jetzt an ner Motorrevision vom AAN und komme da auf 3k mit Übermaßkolben, H-Stahlpleuel, Ventilsitze usw.
      Beide 90er sind Typ89 😉
      RS2 natürlich auch geil 😁👍

      Antwort
    • 9. November 2018 um 17:59
      Permalink

      +Bruce Banner ein orig. typ 85 mit 136 PS wär geil 😉

      Antwort
    • 15. November 2018 um 1:38
      Permalink

      +Die Martis ist halt der Typische DKW Fanboy, hat früher nur singen und klatschen in der Schule gehabt 😂

      Antwort
  • 6. November 2018 um 16:28
    Permalink

    Alle Jahre wieder streckt es die Steuerkette nieder. 😂

    Antwort
    • 17. November 2018 um 12:44
      Permalink

      +Schwarze Rune Und wenn der Autohersteller 5 Cent bei der Produktion sparen möchte, wird daraus ein Service-Teil.

      Antwort
    • 21. November 2018 um 0:19
      Permalink

      +Heiri Müller
      So ein Müll bei den 190E 2,0 2.3 2,3 16V und 2.5 16V sind ständig die Ketten geflogen genau wie heute bei VW
      PS : Ich habe bei Mercedes damals lernt ;P ein tipp beste Motor OM617 alles andere ist naja

      Antwort
    • 21. November 2018 um 4:32
      Permalink

      Augen auf beim Autokauf.
      30 Jahre, weit über 300.000km und nix wurde da niedergestreckt 🤔.
      Edit:
      Hab gerade mal alle Antworten gelesen, da scheinen wir ja alle ähnliche Ansichten zu haben.
      An einen rostfreien Mercedes von ’98 glaube ich übrigens auch nicht. Es gibt quasi gar keine rostfreien Old- und Youngtimer, die nicht frisch restauriert oder direkt nach der Produktion ins Museum gestellt wurden.

      Antwort
    • 23. November 2018 um 13:01
      Permalink

      Ausnahmen , arbeite jetzt seit 10 Jahren bei Honda , in der Zeit habe ich 2-3 Ketten gemacht an den 2 Liter Motoren des RD8 , aber da waren auch über 200.000 KM auf den Tachos . Wichtig ist das man an Ölwechseln nicht spart !

      Antwort
  • 6. November 2018 um 16:30
    Permalink

    Ich sag mal so: Ich brauch mir niemanden schön trinken, ich setz einfach die Brille ab. 🙂

    Antwort
    • 6. November 2018 um 19:00
      Permalink

      Wer viel arbeitet darf auch viel trinken!

      Antwort
    • 6. November 2018 um 21:11
      Permalink

      Dann bleibt ja genug Geld über um die Dame ausreichend zu betanken ^^

      Antwort
  • 6. November 2018 um 16:30
    Permalink

    Tja im Internet kann jeder alles besser also nicht aufregen Mund abwischen weitermachen! 😎👍

    Antwort
  • 6. November 2018 um 16:33
    Permalink

    Ach der Jürgen solange die Autos noch reparieren kann dabei dann ist alles in Ordnung dann kann das Zittern wie er will

    Antwort
    • 6. November 2018 um 20:44
      Permalink

      Richtig, aber Autos repariert man nicht nur mit den Händen 😉
      Kopf ist wichtiger und da hat Jürgen einen großen Vorteil !

      Antwort
    • 7. November 2018 um 12:50
      Permalink

      Richtig Krebs bekommen bei dem Satz

      Antwort
    • 7. November 2018 um 20:34
      Permalink

      Der gute ist auch schon etwas älter, da kann man schonmal etwas zittern

      Antwort
  • 6. November 2018 um 16:39
    Permalink

    Ihr habt die Fehlersuche an dem Audi richtig gemacht. Wenn ihr an der Pumpe anfangt, kann man davon ausgehen, wenn Spannung anliegt, das vorher, also Sicherung und Relais in Ordnung ist. So spart man sich dann die prüferei bzw. den Ausbau dieser Teile. Also alles richtig gemacht Jungs 👌👌

    Antwort
    • 6. November 2018 um 20:48
      Permalink

      +Chris F. Das Video war geschnitten!

      Antwort
    • 6. November 2018 um 22:39
      Permalink

      Hi!

      Ich bin Fahrzeugelektriker für Lokomotiven also im Grunde beruflich auch nicht so weit weg. Und ich muss sagen das die Fehlersuche sehr strukturiert war. Wenn man den Fehler am Ende kennt kann man ja immer sagen warum habt ihr da nicht gleich geguckt. Ich bin mir recht sicher das 90% der Besserwisser den Fehler in der selben Zeit gar nicht finden würden, denn die Tatsache das sie eine so strukturierte Arbeit bemängeln lässt darauf schließen das sie gar keine Ahnung haben.
      Die beiden haben doch auch schon oft genug bewiesen das sie ihren Job verstehen… Ich weis gar nicht was die Besserwisserei immer soll!

      Antwort
    • 6. November 2018 um 23:20
      Permalink

      +Miri Hastenichgesehen jep … da bekomm ich als Ingenieur immer nen Föhn … einfach mal nicht so destruktiv messen

      Antwort
    • 6. November 2018 um 23:34
      Permalink

      Joar, um besserwisserei geht es hier aber nicht. Ich stelle mir allerdings die Frage, ob man nicht 1 oder 2 Litzen durchtrennen kann, wenn man direkt in die Ader piekst. Zieht man den Stecker ab, passiert sowas eher nicht…

      Antwort
    • 7. November 2018 um 0:25
      Permalink

      +Hans Peter – sorry, aber wenn die Stromaufnahme so groß ist, dass der Verbraucher an fängt zu qualmen, dann ist das der Zeitpunkt, wo jede Sicherung durch brennen muss, aber wie ich es schon mal geschrieben habe, wurde dem keine Beachtung Geschenk. Nu ja, wenn man nicht jeden Tag elektrische Fehler suchen muss, dann sind solche Fehler normal, denn wir haben es hier mit Automechanikern zu tun und nicht mit Elektrikern oder Elektronikern. Ich warte ja immer noch darauf, daß dieser Parsch mal einen Fehler eingesteht und mal die Klappe hält, wenn Herr Faul was erklärt.

      Antwort
  • 6. November 2018 um 16:43
    Permalink

    @Verbrauch:
    Stand doch bei 22:48 groß und breit dran. 17,8 Liter in der Stadt, 10,7 bei 120 km/h und 8,9 bei 90 km/h. :-p

    Der V8 ist quasi die erste A8. Als Modellname war auch Audi 300 angedacht, aber man entschied sich dann doch anders. Davor war der größte Audi der 200er.

    Das Auto ist aber motorraumtechnisch wirklich eine Siffbude. So sauber er sonst ist, bei der Inkontinenz hat wohl jemand lange beide Hühneraugen zugedrückt. Teiletechnisch kann es durchaus schwierig werden, weil es insgesamt nur knapp 22.000 Fahrzeuge gab. Aber so speziell dürften die zu tauschenden Dinge nun auch nicht sein, denke ich.

    Kleine Kritik:
    Teilt nach Möglichkeit den Zuschauern doch mit, wie sich Kunden bei kostenkritischen Reparaturen (jetzt aktuell der Hyundai) entschieden haben.

    Antwort
    • 12. November 2018 um 21:10
      Permalink

      “Kleine Kritik” zurück:
      Wie zum Teufel sollen sie alles hier im Video festhalten, schon drüber nachgedacht? Das sind aktuelle Fälle im Werkstatt und keine Dokumentarfilme von dem Zweiten Weltkrieg. Dafür ist da keine Zeit. Wenn der Werkstatt mit dem Kunden geeinigt hat, sind schon beim nächsten Video am produzieren.
      Hört doch endlich auf Schwachsinnigkeiten von Euch zu geben!!

      Antwort
    • 24. November 2018 um 15:07
      Permalink

      +ZE1 ZE1 War das nicht zu der Zeit als alle Deutschen Hersteller bei 250km/h abgeregelt haben.

      Antwort
    • 29. November 2018 um 23:09
      Permalink

      +H. W. Soviel ich weiß, ist Abregelung bei Tempo 250 ne Versicherungssache. Mit Abregelung humane Versicherungsprämien, ohne Abregelung wird es dann richtig teuer.

      Antwort
    • 3. März 2019 um 4:53
      Permalink

      Der Audi V8 ist zwar nur mit 250 Km/h angegeben, schafft aber mit genügend Auslauf 280 Km/h, jedenfalls geht der Tacho bis zum absoluten Anschlag. Sollte also schon um die 260-270 laufen und da wird dich garantiert niemand so schnell überholen.

      Antwort
    • 5. März 2019 um 23:08
      Permalink

      mein verflossenes Auto hatte nur eine 2,4 Liter Maschine und hat auch 15 Liter in der Stadt verbraucht und Autobahn 130 km/h 8 Liter, da sind doch die Verbräuche von dem Audi ein Traum.

      Antwort
  • 6. November 2018 um 16:44
    Permalink

    Danke für Eure Videos…. Das sind Neider, nehmt es als Kompliment!! P.S. ich zittere genauso rum wie Jürgen und bin erst Mitte 20, mach dir nichts draus. Hauptsache man hat Spaß 😉

    Antwort
    • 8. November 2018 um 9:57
      Permalink

      Moritz M ich ebenso und bin Kerngesund laut Ärzte 😊 einfach das Leben genießen.

      Gruß

      Antwort
  • 6. November 2018 um 16:51
    Permalink

    Naja es ist schon ein Unterschied ob sowas nach 190Tkm passiert, oder wie bei VW üblich nach 30-40tkm 😀

    Antwort
    • 17. November 2018 um 13:32
      Permalink

      Nun will ich gar nicht abstreiten dass es a) auf den jeweiligen Motor ankommt b) es auch oft eine Glück- oder Pechfrage ist und c) andere Hersteller auch nicht perfekt sind. Aber wenn ich mir halt die Preise für VW anschaue, dann fehlt mir da ein bisschen der Bezug zur Realität. Für meinen i30 habe ich damals nur fast die Hälfte dessen bezahlt, was ein gleich motorisierter und ausgestatteter Golf gekostet hätte. Und ich würde mich einfach mal 1-2mm aus dem Fenster lehnen und behaupten dass der i30 nicht doppelt so schnell verrecken wird. Bisher (70.000km/8 Jahre) soweit alles äußerst überschaubar und die ersten Kleinigkeiten dank 5 Jahren Garantie haben auch nichts gekostet. Und da ich ihn auch nie mit der Absicht gekauft habe ihn bis uz 300.000km zu fahren, mache ich mir auch relativ wenig sorgen. Dass es hier zufällig um genau den gleichen Motor geht, sagt (alleine) noch nicht all zu viel aus, zumal knapp 200.000km ja jetzt auch wieder nicht so wenig ist, vor allem weiß kein Mensch wie der Wagen gepflegt und behandelt wurde. Ich würde aber mal behaupten dass viele Käufer eines solchen Autos (der alte i30 war ja vor allem noch als Kombi alles andere als eine Augenweide) einfach nur fahren wollen und sich wenig Gedanken machen ob man nicht mal das Öl wechseln sollte und ob es nicht eine schlechte Idee ist bei 0 Grad sofort mit 3000-3500 Touren loszufahren weil er sonst halt sehr schlecht zieht.

      Antwort
    • 19. November 2018 um 5:27
      Permalink

      Mein 2015er Golf R läuft gut

      Antwort
    • 23. November 2018 um 13:03
      Permalink

      Und guck mal was ein Polo kostet und was der Hyundai kostet , klar ist der Polo besser ausgestattet aber das rechtfertigt nicht den doppelten oder dreifachen Preis

      Antwort
    • 25. Januar 2019 um 6:10
      Permalink

      Naja dafür, dass viele eine Steuerkette als DAS mega super Bauteil halten…. die waren noch nie verschleißfrei und ein Zahnriemen steht einer Kette in nichts (!) nach.

      Antwort
  • 6. November 2018 um 16:52
    Permalink

    Hallo zeigt doch beim V8 mal die UFO Bremsscheiben haben bestimmt viele noch nicht gesehen. Macht weiter so 👍🏻

    Antwort
    • 6. November 2018 um 21:13
      Permalink

      +casi11111 Rechte Seite? Das ist dann atf Öl! Wenn ihr das ansaugrohr wegnehmt und dann unterm rechten Verteiler schaut,dort ist ne verschraubung die löst sich gerne oder aber der Verteiler selbst,da sind gummidichtungen drin. Letzte Stelle wäre die nebenwelle vom getriebe

      Antwort
    • 7. November 2018 um 12:47
      Permalink

      Schaut aus als wenn die Ufo raus ist und auf hp2 umgebaut wurde. Bei der Ufo sieht der Bremssattel nicht so dominant in der Felge aus. Die hp2 ist auch deutlich leistungsstärker. Die Ufo war schick, neu und als Verkaufsargument sehr gut, aber die Leistung für den V8 oder s4 doch zu wenig.

      Antwort
    • 7. November 2018 um 13:30
      Permalink

      +wdhomer2810 deutlich Leistungsträger ist sie nicht.Belastbarer ja (wärme) Und eben im Unterhalt günstiger

      Antwort
    • 7. November 2018 um 13:31
      Permalink

      +wdhomer2810 Lasst die Karre nicht zu lange stehen, sonst kann er noch deutlich mehr reparieren als nur ein paar siffende Stellen.

      Antwort
    • 15. November 2018 um 1:45
      Permalink

      +ferrari2k du musst bedenken das das auch Phantasten sind und den Eimer niemals auf die Straße bringen werden…. Die üblichen Spinner halt 😂

      Antwort
  • 6. November 2018 um 16:56
    Permalink

    Selbst wenn du über Wasser gehen könntest, gäbe es immer noch Welche die fragen würden ob man zu doof zum schwimmen sei.

    In dem Sinne, Respekt für eure Arbeit ihr macht das super!!

    Antwort
    • 7. November 2018 um 13:47
      Permalink

      +Daniel Stanojkov versteh ich nicht ^^

      Antwort
    • 7. November 2018 um 23:25
      Permalink

      Super geschrieben. Bin ganz bei Dir.

      Antwort
    • 8. November 2018 um 18:18
      Permalink

      Der Spruch ist geil😂😂😂

      Antwort
    • 8. November 2018 um 19:19
      Permalink

      Absolut richtig beobachte! Supergeiler Satz übrigens. Kompliment, ich schmeiß mich grad vor Lachen weg hier :-)).
      Den schneid ich mir aus und häng ihn mir übers Bett 😉

      Antwort
    • 14. November 2018 um 19:53
      Permalink

      Ron Kir: Und genau so sieht’s aus!

      Antwort
  • 6. November 2018 um 17:02
    Permalink

    Jungs, ihr macht das Klasse! Lasst euch nicht aergern von so ein paar Klugscheissern! Diese Leute wissen immer alles besser und wenn es darauf ankommt, haben sie keine Ahnung! 😉

    Antwort
  • 6. November 2018 um 17:06
    Permalink

    Hallo!
    Uhr seid zwei Unikate , Besser kann man es nicht erklären so wie ihr es macht.
    Ich sehe mir jede folge an, auch die bei VOX.
    Finde es gut wie ihr die Fehler macht, vor allem bleibt ihr dran und sucht bis ihr den Fehler gefunden habt, wo andere Werkstätten aufgeben.
    Ihr seid nicht perfekt aber nahe dran. (aber wer ist schon Perfekt) Macht weiter so!!!!!!

    Antwort
    • 6. November 2018 um 21:33
      Permalink

      Die Fälle bei VOX sind immer echt harte Nüsse. Solche bekommt man halt im Werkstatt-Alltag selten zu Gesicht. Aber gerade bei denen liebe ich eure systematische Vorgehensweise bis der Fehler gefunden ist. Logisches Denken ist ganz wichtig, das kann nicht jeder.

      Antwort
  • 6. November 2018 um 17:27
    Permalink

    Hallo Jürgen, hallo Holger,
    wie Ihr einen Fehler sucht, bleibt einzig und alleine Euch überlassen, lasst Euch da ja nichts anderes einreden. Ihr habt da Euer System einen Fehler zu diagnostizieren, so wie ihr es gelernt habt, und das hat wohl bisher immer ganz gut geklappt. Man nennt Euch ja nicht umsonst “Die Autodoktoren”, ihr findet Fehler, die andere “Fachbetriebe” nicht gefunden haben… also macht Ihr wohl doch alles Richtig.
    Bleibt wie Ihr seid und macht weiter so. 👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻

    Antwort
    • 8. November 2018 um 13:01
      Permalink

      +Heiko Söder Ok, ich habe es vielleicht nicht genau genug formuliert. Es muss sich nicht zwingend um den Fehler in diesem Video handeln, mein Kommentar bezog sich allgemein auf spezielle Situationen. Die beiden Autodoktoren hatten ja in ihrer TV-Sendung mehrere Fälle bzw. Fehler, wo Kunden vorher in anderen Werkstätten vorstellig wurden und diese Werkstätten nach sehr vielen, kostenintensiven Versuchen zu Lasten des Kunden letztendlich den Fehler doch nicht finden konnten. Und genau in solchen Situationen wäre zumindest ICH als Kunde froh, wenn sich eine Werkstatt die Mühe macht und sich auch die Zeit nimmt, mein Problem zu lokalisieren und zu beseitigen. Dann sollte man auch als Kunde so fair sein, die Mühe und auch die Zeit zu entlohnen. So sehe ich das. Man kann nicht immer alles umsonst bekommen oder für lau, wie man so schön sagt. Das neueste Top-Handy bekommt man ja auch nicht für 10 Euro, da ist der Deutsche komischerweise bereit, ohne zu Murren astronomische Summen zu zahlen bzw. auf den Tisch zu legen!! Aber eine faire Dienstleistung darf dann nix kosten oder blos nicht zu teuer sein !!

      Antwort
    • 16. November 2018 um 20:45
      Permalink

      +Egalus Maximus ,hast du Anteile bei der Werkstatt…

      Antwort
    • 17. November 2018 um 1:05
      Permalink

      +Gerd KaltschmidtNein, warum sollte ich?

      Antwort
    • 27. November 2018 um 22:33
      Permalink

      Also mal ganz objektiv betrachtet hat ein Automechaniker genausowenig eine Glaskugel die eimem den Fehler auf dem Silbertablett serviert wie ich als ITler.

      Oftmals gibt es 20 Ursachen die zun einem bestimmten Fehler führen können.
      Wenn man die Ursache herausfindem will muss man irgendwo anfangen und die Ursache eingrenzen.
      Wenn man Glück hat, findet man die Ursache schnell (wenn man erst die Sachen Checkt die am wahrscheinlichsten sind)… wenn man Pech hat ist es erst die 19te Ursache gewesen.

      Wenn der Werkstattmeister den Fehler nach 5 Minuten hätte finden können aber ihn erst nach ner Stunde findet weil er erst andere Ursachen geprüft hat die zu dem Fehler führen können dann ist das halt so.
      Es ist sein Job den Fehler zu finden und zu beheben und nicht hellsehen zu können.

      Wenn er dann seine Arbeitsstunde in Rechnung stellt die er ja auch effektiv gearbeitet hat um den Fehler zu finden ist das nicht mehr wie korrekt und in keinster Weise Abzocke oder Geldmacherei.

      Antwort
  • 6. November 2018 um 17:31
    Permalink

    Na, die Hyundai Ketten halten normal 200tsd ohne Probleme. Der Motor ist ne stabile Konstruktion, halt ziemlich träge. Ich denke mal eher, dass Wartung bei dem KFZ eher Zufall war und wie Firmenwagen so getreten werden, weiß jeder. Hatte einen Ceed mit dem gleichen Motor. Keine Probleme, mit 220tsd allerdings verkauft. Rosten gerne mal hier und da, aber weitaus weniger als manche A Klassen.
    PS : Wenn bei manchen VW Motoren die Ketten auch nur annähernd solange gehalten hätten, hätte sich keiner beschwert.

    Antwort
    • 7. November 2018 um 22:53
      Permalink

      Firmenwagen halt. Nach dem motto “Es ist ja nicht mein Auto und ich muss es ja nicht bezahlen.” Solche kenne ich. Es gab bei uns mal einen, der hat bei zwei Fahrzeugen vergessen den Rückwärtsgang einzulegen und schoß beim gewollten Rückwärtsfahren frontal gegen die Wand. Wie gesagt zwei mal. Nach dem zweiten mal, haben wir ihn nie wieder gesehen 🙂

      Antwort
    • 24. November 2018 um 16:49
      Permalink

      Der Hyundai Motor ist absoluter Müll und ich glaube nicht das es dem Käufer eines neuen I30 recht ist zu wissen das nach 120k ( da musste ich bei mem Kunden mit I30.die Kette wechseln) 200k sein Auto Schrott ist. Die heutigen Benzin Motoren sollten mindestens 350k laufen..

      Antwort
    • 24. November 2018 um 16:52
      Permalink

      Frank Borowitz Das ist totaler Käse. Ich kenne sehr wenige Benziner mit mehr als 250.000km und keiner davon ist nach 2004 gebaut worden. Heutzutage ist kein Motor (vor allem kein 1,4l) darauf ausgelegt so viele km zu laufen. Wie kommt man auf so eine seltsame Idee?

      Antwort
    • 24. November 2018 um 17:12
      Permalink

      +Kartoffeljoe Also ich selbst bin mehrere Fahrzeuge, die vor 2004 gebaut sind gefahren Original Motor und alle beide über 300k …
      Leider ist Hyundai dafür bekannt das die Motoren wegen der Steuerkette sterben.

      Antwort
    • 24. November 2018 um 23:10
      Permalink

      Frank Borowitz ich sage ja, die alten Motoren haben das locker geschafft. Aktuelle sind darauf aber nicht ausgelegt (erwartet auch niemand von ihnen).
      Bei Hyundai gibt es eigentlich nur zwei Benzinmotoren, die Steuerkettenprobleme hatten und wo es tatsächlich zu „Serienfehlern“ kam. Das war der 1,4er DOHC mit 109 PS aus dem i30 FD und der 3,6l V6 mit 303 PS aus dem Genesis Coupé Pre-Facelift.
      Klar kann die Kette auch bei anderen Motoren kaputt gehen, aber gehäuft ist das nur bei diesen beiden aufgetreten.

      Antwort
  • 6. November 2018 um 17:36
    Permalink

    Bin richtig neidisch auf die Wohnzimmerkiste… so eine hätte ich auch gerne :O

    Antwort
    • 6. November 2018 um 22:19
      Permalink

      Du meinst den geilen V8 D11 wohl

      Antwort
    • 12. November 2018 um 3:18
      Permalink

      kostet nur schlappe 2000€ 😀

      Antwort
    • 12. November 2018 um 17:07
      Permalink

      +Big Lebowski Bei einem absolut vergammelten v8 D11 ja, was weit aus in besserem zustand legst da gleich mal 8000 aufwärts hin.

      Antwort
  • 6. November 2018 um 17:49
    Permalink

    Meine Eltern haben immer gesagt der ton macht die musik. Ich bin 37 Jahre Alt schraube seit meinen 6 Lebensjahr an Motoren und habe auch eine Mechaniker Lehre mit Abschluss. Per Zufall hab ich euch endeckt und mir ALLE eure Folgen vom Kanal angeschaut.
    Ich persönlich habe durch euch sehr viel Neues und auch Interresante Dinge Gelernt und meine Liebe zum Mechaniker Beruf wieder gefunden.
    Vielen Dank bleibt wie ihr seit und macht weiterhin so interresante Videos.
    Herzliche Grüße aus Tirol

    Antwort
    • 6. November 2018 um 18:42
      Permalink

      Viele vergessen allerdings gerne im Netz, dass gegenüber auch ein Mensch sitzt. Sprichst jemanden so auf der Straße an, besteht die Gefahr einer Kauleistenverschiebung.

      Antwort
    • 6. November 2018 um 19:08
      Permalink

      Ich habe mit 6 Jahren einen 2 Takt Puch Maxi motor bekommen der innen komplett verrostet war den hab ich in stand gesetzt und 2 Monate später habe ich bei einer 2.0 Lt Alfetta die Kerzen und den Unterbrecher ausgetauscht als schraube ich seit meinem 6 lebensjahr. Denn aufgehört habe ich nie ganz.
      und Nico Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und wenn su welche findest darfst du sie gerne Behalten.

      Antwort
    • 6. November 2018 um 22:39
      Permalink

      ​+Nico, interessant trifft´s. Also ich glaube die Geschichte nicht….

      Antwort
    • 7. November 2018 um 8:32
      Permalink

      @+Schlomo Goldberg mein Vater ist selber Mechaniker und hat bis zur seiner Pension als Mechaniker gearbeitet, und deshalb hatte ich schon mit 6 jahren die Möglichkeit an Autos zu schrauben. Ob es Glaubst oder nicht ist deine sache ich kann es nur so schreiben und sagen wie es einfach ist und Punkt.

      Antwort
    • 25. Dezember 2018 um 23:43
      Permalink

      +Nico haste keine anderen Probleme?

      Antwort
  • 6. November 2018 um 18:38
    Permalink

    Liebe Autodoctoren. Solche Kommentare und solche Leute werdet Ihr immer haben. Es gibt Leute die das schauen auch wenns den nicht Interessiert. Und die legen jedes Wort auf die Goldwage oder jede Tat die man macht. Das nützt einfach nix zu sagen wenn du es nicht magst denn schaue es nicht. Das interessiert die nen Feuchten Furtz. Die machen es dennoch weil sie dann irgend was ablassen können. was sie davon haben? ich weis es nicht.

    Ich schaue auch zu auch wenn ich von auto so viel verstehe wie ein Fliesenleger von Elektro installation. Vieles ist interessant vieles uninteressant und egal.
    Ich hatte auch mal nen auto lange ist es her. Blinker hebel der schalter wollte nicht. Neu sollte das was an die 100€-200€ in der Werkstadtkosten.
    Ich habe den einfach ausgebaut aufgemacht und nachgeschaut Ein Kontakt weg oxidiert. Naja als Ehemaliger Ossi weis man sich zu helfen. Büroklammer zange und hammer und ein wenig Fett Problem beseitigt. lief noch die zeit wie das auto. Bis es dann Unrentabel war mit Reparieren 2 monate vor Tüv Ablauf ( hätte sehr sicher nicht betanden bzw hätte mehr gekostet als der gesammte wert des autos den da durch zu bekommen ) Geht der Anlasser kaputt genauer der anschluss des Plus Kabels. nen neues kabel besorgt vorsichtig lösen wollen. Gewindestange vom magnetschalter abgerissen. Naja und dann müsste man einen neuen Gebrauchten einabuen. Aber das war wegen einer schraube nicht möglich. hätte ich die gesammte ansaugbrücke und haste nicht gesehn abbauen müssen.
    Nee habe ich gesagt denn weg damit lohnt sich nicht mehr. gebrauchter anlasser wäre 50€ gekommen das kabel habe ich für 10 bekommen. in ner werkstadt währe das so teuer geworden das man das nicht mehr investiert hätte.

    Antwort
  • 6. November 2018 um 19:00
    Permalink

    Endlich mal ein Kanal der unterhält und dazu noch was beibringt! Schaue euch sehr gerne 😀

    Antwort
  • 7. November 2018 um 14:12
    Permalink

    Was die Fehlersuche angeht: Wenn der ADAC schreibt “kein Zündfunke” und beim Test ist doch ein Zündfunke da, dann weiß man natürlich SOFORT, das die Sicherung der Kraftstoffpumpe durch ist. Ist doch sonnenklar und absolut offensichtlich…
    Ich bin selbst mit Fehlersuche den ganzen Tag beschäftigt (allerdings im Software-Bereich) und zu 98% wird man auf die falsche Fährte geschickt, man hat gar keine Wahl, als immer von vorn anzufangen. Das nennt man dann “analytisch vorgehen”.

    Also, bleibt bloß bei der bewährten Methode. Solche Meckertöpfe nennt man “Trolle” im Internet-Jargon und die sollte man nicht füttern (Aufmerksamkeit ist deren Nahrung, wißt ihr), sonst kommt sie immer wieder. Also, solche Trollposts einfach löschen und ignorieren, dann verhungern die Biester 😀

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.