Lebensgefahr durch verdrehte Bremsschläuche und abgebrochene Fahrwerksfeder | NadW 24

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Die Auflösung zu dem rätselhaften Reifenabrieb steht an. Außerdem hat Holger es mit einem defekten Schalter einer Klimaanlage zutun und mit dem kuriosen und gefährlichen Einbau von Bremsschläuchen. Bei einem Mercedes sorgt ein Marder und eine Fahrwerksfeder für Ärger.

Folgt uns auch bei Facebook:
Hier gibt's uns bei Instagram:

51 Gedanken zu „Lebensgefahr durch verdrehte Bremsschläuche und abgebrochene Fahrwerksfeder | NadW 24

  • 24. Oktober 2017 um 10:52
    Permalink

    Mal ein herzliches Danke für eure Videos! 💕

    Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 10:52
    Permalink

    Im Prinzip hattet ihr beide ja Recht.
    Das in der Tiefgarage ist ja immerhin auch ein Bordstein 😉

    Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 11:01
    Permalink

    Die haben die Bremsschläuche gleich an beiden Seiten verdreht?! Ich hoffe das war keine Werkstatt sondern eine laienhafte Selbstreparatur (was es natürlich auch nicht besser macht aber wenigstens auf ein Fahrzeug beschränkt…)

    Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 19:42
      Permalink

      hatten schon oft autos von vertragswerkstätten die verdrehte schläuche haben. teilweise sogar zweimal verdreht.

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 11:14
    Permalink

    Also wer so an den Bremsen pfuscht, sollte lieber Briefmarken sammeln! Ist ja Lebensgefährlich!

    Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 11:37
      Permalink

      K.-H./Kalle Schwabe wer bremst Verliert wen die schlauche verdreht sind ist das besser
      So ein Bremsschlauch Looping erhöt die Bremskraft.

      Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 19:41
      Permalink

      das kommt wirklich erschreckend oft vor, glaubt man gar nicht, dass ein mechaniker so schlafen kann.

      Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 21:59
      Permalink

      Briefmarken sammeln kann auch tödlich enden

      Antwort
    • 25. Oktober 2017 um 12:01
      Permalink

      Bei Bremsen würde ich lieber 2, 3 mal nachschauen und mich vergewissern dass dort alles Sicher ist.

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 11:19
    Permalink

    Tiefgarage mit Bordstein,also beide Recht!

    Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 13:44
      Permalink

      Nicht jede Erhöhung ist ein Bordstein 😉

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 11:25
    Permalink

    Beim Gutmann Tester kann man auch Schalterstellungen auslesen.
    Gruß Gerry
    Geht natürlich auch mit Bosch und anderen Testern.

    Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 11:28
    Permalink

    Könnte euch Stundenlang zugucken

    Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 13:22
      Permalink

      geht mir auch so – ich finde die beiden sollten mehr Videos machen, lol

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 11:39
    Permalink

    Home-Taste gedrückt halten, dann “Facetime mit Jürgen Faul”.

    Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 12:07
    Permalink

    Das ist das Problem beim Messen von diesen Lithium Batterie-Zellen.(CR 2032 usw.).Selbst eine fast tote Zelle zeigt ,gemessen einfach nach der reinen Voltstärke, immer noch die volle Spannung von 3 Volt an.Ich komme aus der Fotobranche und viele Händler benutzen zum Messen der Knopfzellen ungeeignete Einfach/Billig-Geräte.Richtig ist: Das geeignete Messgerät (die sind ein wenig teurer)muß unter Belastung messen können,das heißt es muß eine geeignete Belastung simulieren.Damit entlarvt man jede schwache Knopfzelle.Die Vermutung des Autodoktors,daß die Lithium-Zellen unter Belastung nicht mehr funktionierten und der Austausch derselben die Anlage wieder funktionstüchtig machen wird,war also vollkommen richtig. Wieder mal wieder ein anschauliches Video aus dem Werkstatt-Alltag.

    Antwort
    • 26. Oktober 2017 um 19:16
      Permalink

      Eine volle Zelle hat immer eine “Leerlaufspannung” um die 3.2 Volt. 3.1 Volt ist auch noch ok, drunter wird es je nach Stromaufnahme der Geräts schon eng. Wenn sie nur knapp über 3 Volt oder drunter ist, ist die Zelle so gut wie leer.

      Antwort
    • 26. Oktober 2017 um 21:00
      Permalink

      3,2volt,3,1Volt,3Volt alles richtig,aber darum ging es mir nicht.Ich wollte nur auf das Problem beim Messen speziell von Lithium (z.B.CR 2032 oder CR123 usw)Zellen hinweisen.Ungeeignete Messgeräte gaukeln dem Verbraucher eine volle Batterie vor obwohl sie eigentlich schon “tot”ist.

      Antwort
    • 1. November 2017 um 13:23
      Permalink

      Es wird eigentlich auch gelehrt, dass man unter Belastung messen soll. Dies kann ja im eingebauten Zustand ohne speziellen Tester passieren; ist aber je nach Bauart schwierig anzuschließen. Klassisches Beispiel ist das Abblendlicht. Stecker ab (also unbelastet) sind 12V da. Stecker drauf und plötzlich sind es nur noch 7V, weil z.B. irgendwo im Kabelstrang alles bis auf eine Litze durch ist (Übergangswiderstand). Unabhängig von Batterien ist es in der Praxis halt leider oft deutlich umständlicher unter Blastung (angeschlossenem Zustand) zu messen, als den Stecker ab zu ziehen.

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 12:15
    Permalink

    In Neues aus der Werkstatt #9 erklärt ihr am Beispiel eines T5 minutenlang, warum es so wichtig ist, Federn immer paarweise zu tauschen.
    Warum ist jetzt beim ML nur von einer Feder, die getauscht werden soll, die Rede?

    Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 20:18
      Permalink

      Tschoh1990 kommt auch auf die Laufleistung an.

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 12:40
    Permalink

    mal kurz ne Frage zum Federbruch.
    Ich hab es noch so gelernt, das bei Federbruch beide Seiten erneuert werden.
    Wieso wechselt ihr nur die eine Seite??

    Antwort
    • 26. Oktober 2017 um 12:01
      Permalink

      Golf5Plus 1.9TDI

      Wieso fragst du?

      Antwort
    • 26. Oktober 2017 um 15:12
      Permalink

      Rospin Casocl
      Naja der Golf + wird andere Federn haben vllt deswegen der hohe Preis 🤔
      Hast du jz Sportfedern eingebaut?

      Antwort
    • 26. Oktober 2017 um 15:41
      Permalink

      Ja aber mein Golf+ ist schon “Sportline”, seit seiner Fertigung 😉

      Die Federn für das normale und das Schlechtwegefahrwerk, bewegen sich in den selben Preisregionen.

      Antwort
    • 1. November 2017 um 14:51
      Permalink

      Eine Feder hat auch ihren Alterungsprozess, und wenn eine Seite schon mal gebrochen ist, würde ich die andere definitiv mit tauschen, rein einfach schon damit die gleiche Federstärke vorhanden ist.

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 13:40
    Permalink

    Das mit den Reifen hät ich nicht gedacht! Das muss doch wehtun, wenn man so die Einfahrt durchfährt….

    Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 19:24
      Permalink

      Christoph Englert da würde ich nie runterfahren

      Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 20:58
      Permalink

      viele sind aber auch ziemlich schmerzbefreit, vorallem frauen und rentnern ist das doch egal wenn die räder am bordstein schaaben, die bekommend das vermutlich nichtmal mit.

      Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 16:10
      Permalink

      den gab es doch auf fast jeden Rummel oder in diesen Greif Automaten, ansonsten halt bestellen 🙂

      Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 20:37
      Permalink

      Für den Eric gibt’s nen extra Daumen hoch! 👍

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 16:56
    Permalink

    Wechselt man die Stoßdämpfer und Federn nicht immer paarweise?

    Antwort
    • 29. Oktober 2017 um 12:16
      Permalink

      Sylvio Arndt Stoßdämpfer ja. Aber bei federn muss das aus meiner Sicht nicht sein

      Antwort
    • 30. Oktober 2017 um 23:53
      Permalink

      Meiner Ansicht nach schon,sonst hast Du eine gesetzte Feder und eine Neue.

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 18:13
    Permalink

    nen tolles video….sehr informativ 🙂

    weiter so 🙂

    Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 18:29
    Permalink

    wen wundert’s, dass der mader vom schaumstoff abgebissen hat. würde mein sack im stromkreis hängen, würde ich auch zum schnappen anfangen. 😁

    Antwort
    • 16. September 2018 um 21:33
      Permalink

      War vielleicht auch ein masochistischer Marder, hat die Batterie vom Weidezaungenerator leer genudelt und dann aus Frust über den fehlenden Kick den Schaumstoff kaputt gebissen. 😉

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 18:41
    Permalink

    Bei dem Marderschutz hat der Monteur auch noch was davon, wenn bei einem Service die Motorabdeckung ab muss. 😛

    Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 21:05
      Permalink

      Normalerweise wird der Marderschreck beim öffnen der Motorhaube über einen Schalter deaktiviert.

      Antwort
    • 25. Oktober 2017 um 21:56
      Permalink

      Aber er muss die Platten abnehmen, damit der Deckel überhaupt erst ab geht … miese undurchdachte Ausführung

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 18:46
    Permalink

    Der Marderschutz ist aber auch echt scheiße verbaut 😀 Der Marder krabelt ja von unten rein und zerbeist alles. Da nützen die Platinen auf der Motorabdeckung nichts. Hab schon viele dieser Modelle eingebaut und sogar auf der Bedienungsanleitung steht, dass man diese im Motorraum verteilen soll.

    Antwort
    • 24. Oktober 2017 um 21:00
      Permalink

      Genauso ist es wie Du sagst!Außerdem Motorhaubenschalter einbauen,damit nichts Passiert

      Antwort
    • 25. Oktober 2017 um 21:55
      Permalink

      Soll wahrscheinlich nicht oben drauf kacken 😂

      Antwort
  • 24. Oktober 2017 um 18:59
    Permalink

    Frage mich eh wann der Wahnsinn mit dem immer noch breiter und länger vorbei ist. Jeder hat nur noch Probleme in Fertiggaragen, in alten Parkhäusern usw. usw.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.