Moto3: Honda NSF 250 R Onboard

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

MOTORRAD fuhr die Honda NSF 250 R, eines der ersten Moto3-Motorräder und schaute ihm tief unter die Verkleidung. Den ausführlichen Technik- und Fahrbericht lesen Sie in MOTORRAD Ausgabe 26/2011 ab 9. 12. im Handel.

15 Gedanken zu „Moto3: Honda NSF 250 R Onboard

  • 7. Dezember 2011 um 15:36
    Permalink

    @Fukas474 GyroCam?! It’s not a bike, no f***ing car!

    Antwort
  • 7. Dezember 2011 um 16:04
    Permalink

    @Maftiosi WTF are you talking about ?

    Antwort
  • 7. Dezember 2011 um 16:19
    Permalink

    @steadiworkz It’s a racebike, designed for great corner-angles. Why should s.o. install a cam which gives you the feeling of a boring car?! 😉

    Antwort
  • 11. Dezember 2011 um 20:17
    Permalink

    @steadiworkz You are so funny 🙂

    Antwort
  • 14. Dezember 2011 um 0:08
    Permalink

    na ich bin ja mal gespannt, wie ide moto3 dann wird. ich vermisse jetzt schon das kreischen der zweitakter 🙁

    Antwort
  • 2. Februar 2012 um 20:11
    Permalink

    What’s the racetrack called? Good video!

    Antwort
  • 28. Dezember 2012 um 22:21
    Permalink

    Geese i would buy one just to look at it and have another piece of Honda Techno/History

    Antwort
  • 4. Februar 2013 um 18:01
    Permalink

    The NSF250R’s are about 50 hp + but bare in mind they weigh less than 200 Lbs .. Their power/weight ratio is unrivaled by pretty much everything else. These bikes can do 150 MPH flat out.

    Antwort
  • 9. Juni 2013 um 6:47
    Permalink

    Could you post and share ?

    Antwort
  • 17. August 2014 um 18:10
    Permalink

    Interesting point about the rider? He seems to lean right off in left handers yet sit fairly static in right handers.

    Antwort
    • 20. August 2014 um 0:03
      Permalink

      Looks like the camera is on the left hand side of his helmet, so it exaggerates the lean to the left, and has the opposite effect on right corners

      Antwort
    • 20. August 2014 um 9:43
      Permalink

      +Chris Graham Ah right, thanks. I’d forgotten I commented on this – was fun to watch again.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.