BMW F 850 GS: Besser als die F 800 GS?

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Nach zehn Jahren im BMW-Modelprogramm wird die F 800 GS durch die F 850 GS ersetzt. Ist die neue nur anders oder auch besser? Den kompletten Artikel lest ihr in MOTORRAD 13/2018 ab 08.06. am Kiosk.

27 Gedanken zu „BMW F 850 GS: Besser als die F 800 GS?

  • 7. Juni 2018 um 16:18
    Permalink

    👎Die Preise sind nicht mehr lustig und in keinster Weise gerechtfertigt für die F850 GS und man landet mit Vollausstattung, ohne Koffer, bei 16000€ +X (s.mobile) und das für 95 PS und in China gefertigt! Geht’s noch?👎.

    Antwort
    • 9. Juni 2018 um 7:02
      Permalink

      Scherpi76, dann eher Multistrada 950….. Bin selbst BMW Fahrer, aber Boxer.

      Antwort
    • 11. Juni 2018 um 12:27
      Permalink

      Kranfuehrerprofi1972
      Ist auch optisch schöner. Für meinen Geschmack..

      Antwort
    • 11. Juni 2018 um 13:30
      Permalink

      Genau, zudem kostet die Multistrada mit 115PS nur 13000€, obwohl Ducati normalerweise die teuersten sind.

      Antwort
    • 12. Juni 2018 um 19:38
      Permalink

      Wenn du natürlich Sitzheizung brauchst, kostet das halt.. meine 16er Euro3 XCX gabs für 11 neu. Find ich in Ordnung.

      Antwort
  • 7. Juni 2018 um 16:32
    Permalink

    Für den Preis von 16000 € und in China gefertigt noch nicht mal ein voll einstellbares Fahrwerk? Geht’s noch BMW?👎

    Antwort
  • 7. Juni 2018 um 16:36
    Permalink

    Ducati normalerweise die teuersten, sind mit der kleinen Multistrada und 115 PS und 13000 € geradezu ein Schnäppchen im Vergleich, solange der Schwerpunkt auf Straße liegt. Auch die Africa Twin würde ich deutlich der BMW F850 GS oder Tiger 800 vorziehen, erst recht bei der Preisgestaltung und offroad ist die AT min. genauso gut.

    Antwort
  • 7. Juni 2018 um 20:13
    Permalink

    Macht am besten einen Schnitt auf Promomaterial, wenn der Heini “Mehr Gewicht hier, weniger hier” sagt und vermutlich dabei gestikuliert…

    Antwort
  • 7. Juni 2018 um 20:21
    Permalink

    fehlentwicklung wie auch die 750er..

    Antwort
  • 7. Juni 2018 um 21:44
    Permalink

    Wie kann man nur die 850er fast genauso schwer machen wie die 1200er? Absolutes nogo. Da warten die Weltreisenden besser auf die Yamaha Tenere mit MT07 motor.

    Antwort
    • 8. Juni 2018 um 17:41
      Permalink

      Genau mein Gedanke als ich das im Video sah und direkt gegooglt und verglichen … Was für eine Enttäuschung …

      Antwort
    • 17. Juli 2018 um 23:34
      Permalink

      Vielleicht weil der average Joe einfach keine Weltreise machen kann?

      Antwort
    • 18. Juli 2018 um 18:43
      Permalink

      Alexander Büch trozdem ist ein hohes Gewicht nachteilig. Klar gibt es auch andere Faktoren die über das Handling usw entscheiden aber verstehen wie man als Antwort auf die Africa Twin ein schwereres Bike entwickelt muss ich nicht wirklich oder?

      Antwort
  • 8. Juni 2018 um 11:44
    Permalink

    Hubkolbenversatz um einen V-Motor zu immitieren ist technischer Unsinn. Jetzt muss man mehr Ausgleichgewicht reinpacken um die höheren Vibrationen zu dämpfen.

    Antwort
  • 8. Juni 2018 um 14:32
    Permalink

    Wird ein Ladenhüter werden – alles schlechter als die AT und teurer – habe mir 200kg und min 105 PS erwartet.

    Antwort
  • 8. Juni 2018 um 21:22
    Permalink

    Wer auch Schotter und grobes Terrain fährt, spart sich das blah-blah-blah und scrollt nach Minute 11:33 😉

    Antwort
  • 9. Juni 2018 um 8:02
    Permalink

    Schön ist was anderes, und die technischen Daten sind auch nicht der bringer 🙁

    Antwort
  • 9. Juni 2018 um 8:47
    Permalink

    Die ganze Motorradentwicklung geht meiner Meinung nach in die falsche Richtung. Viel zu viel Elektronik wo man selber nicht mehr Hand anlegen kann, und immer schwerer. Keiner, der wirklich eine Offroadtour macht, kauft sich so einen Eisenhaufen. Ein solches Bike muss leicht und simple sein. Wenn das Teil umfällt, kannst es nicht einmal mehr ohne fremde Hlfe aufstellen.

    Antwort
  • 9. Juni 2018 um 12:55
    Permalink

    Wie ist denn die Laufkultur im Vergleich zum Vorgängermotor? Jetzt haben wir ja endlich ne Ausgleichswelle, welche zuvor gefehlt hat. Bei mittleren Drehzahlen hatte man unangenehme Vibrationen und Resonanzen, welche das Motorrad für mich uninteressant gemacht haben.

    Das Gewicht kommt mir auch zu hoch vor…

    Antwort
  • 9. Juni 2018 um 21:52
    Permalink

    Interessant das nicht auf den Aspekt eingegangen wurde, das der neue Motor nicht mehr in Deutschland gefertigt wird…

    Antwort
  • 11. Juni 2018 um 15:45
    Permalink

    Join and be with us to gather all the experience we can in one group in the international F850GS/F750GS owner/fan Facebook Group
    BMW F850GS & F750GS Owners

    Antwort
  • 12. Juni 2018 um 21:09
    Permalink

    Also wenn BMW diese Werbesendung nicht selbst finanziert hat, dann weiß ich auch nicht. Zu teuer, zu schwer, zu viel Elektronik. Kannst nichts mehr selbst machen. Schon garnicht unterwegs. Daumen runter für die Mopete.

    Antwort
  • 19. Juni 2018 um 16:10
    Permalink

    Could somebody please translate this review to English, not necessarily the whole video, but a sum up of the comparison?

    Antwort
  • 11. November 2018 um 10:26
    Permalink

    How about some english!

    Antwort
  • 2. Dezember 2018 um 20:50
    Permalink

    Ich finde die hat viel zu viel Elektronik. Ich hätte lieber ne Maschine die ich auch wie man so sagt mit Schnürsenkeln und Kaugummi reparieren kann.

    Antwort
  • 13. März 2019 um 15:46
    Permalink

    30KG mehr wie die F800 GS und nur 7 PS mehr. Viel Elektronik bei einer Adventure, No Go…und zu teuer..

    Antwort
  • 13. März 2019 um 15:48
    Permalink

    Hätte mir 100PS und 195 KG vollgetankt gewünscht und schrauberfreundlich mit wenig ElektroniK!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.