Intermot 2012: Die neue BMW R 1200 GS

Alles wird teurer, auch unsere Fachwerkstätten für Fahrzeuge!
Daher Hilf Dir selbst,!
Wir haben den Verein gegründet um anderen zu Helfen das eigene Fahrzeug in Schuß zu halten, dem Hobby Auto gemeinsam zu fröhnen und einfach auch Spass miteinander und am zangln an unseren Fahrzeugen zu haben.

Nach neun Jahren präsentiert BMW auf der Intermot in Köln die neue R 1200 GS: Zwei ABS-Modi, LED-Scheinwerfer, ins Motorgehäuse integriertes Sechs-Gang-Getriebe mit Ölbad-Kupplung. Laut BMW Motorrad Chefdesigner Edgar Heinrich ist die neue GS, die dynamischste aller Zeiten. Erste Bilder der Präsentation und Stimmen aus der MOTORRAD-Redaktion zum Bestseller aus Bayern.

20 Gedanken zu „Intermot 2012: Die neue BMW R 1200 GS

  • 3. Oktober 2012 um 12:29
    Permalink

    Deswegen meine Frage nach dem Führerschein. Ich bin davon ausgegangen, das du noch nicht offen fahren darfst. Was die Geschwindigkeit bzw den Durchzug (Welcher meiner Meinung nach fast wichtiger ist als die Höchstgeschwindigkeit) betrifft, da machst du am besten eine Probefahrt, da merkst du am besten ob es dir reicht. Manchen reichen 48 PS und anderen reichen keine 130 PS.

    Antwort
  • 3. Oktober 2012 um 15:13
    Permalink

    Ich habe das Gefühl, dass niemend der bisherigen Kommentatoren je eine GS gefahren hat. Ich sage nur: Fahren und Staunen

    Antwort
  • 5. Oktober 2012 um 13:15
    Permalink

    ehmm bmw ist eine sau teure marke ich weiß nciht ob ihr 7000 euro für ne 125 ausgeben wollt

    Antwort
  • 5. Oktober 2012 um 13:15
    Permalink

    schnauze

    Antwort
  • 5. Oktober 2012 um 13:15
    Permalink

    naja geht

    Antwort
  • 5. Oktober 2012 um 13:16
    Permalink

    hmm fast alle motorradfahrer ich mein nicht umsonst is sie das meist gekauft und gefahrne Moped

    Antwort
  • 5. Oktober 2012 um 14:29
    Permalink

    Cooles Rollertuning Bild 😀

    Antwort
  • 5. Oktober 2012 um 16:04
    Permalink

    im vergleich zu den alten modellen schon

    Antwort
  • 5. Oktober 2012 um 20:34
    Permalink

    haha ^^ war auch ganz schön Arbeit alles selbst zu lackieren usw

    Antwort
  • 5. Oktober 2012 um 20:35
    Permalink

    ich finde die Lampe besser ein schritt in die richtige Richtung 😀

    Antwort
  • 6. Oktober 2012 um 10:53
    Permalink

    Es gibt halt viele Leute mit schlechtem/fehlendem Geschmack. Ich würde solche auch nicht “Motorradfahrer” nennen, außer natürlich man bügelt damit wirklich durch die Wüste o.ä,, dafür habe ich großen Respekt.

    Antwort
  • 6. Oktober 2012 um 12:45
    Permalink

    Naja aber zb die kleine 800 hunderter find ich echt geil vom Design super außer vielleicht die Lampe und super off road tauglich

    Antwort
  • 6. Oktober 2012 um 19:24
    Permalink

    selbst die lampe is nicht schön… dieses umgefallene u ist total asymetrisch! Obwohl das weiße licht an sich nicht schlecht ist…

    Antwort
  • 6. Oktober 2012 um 22:41
    Permalink

    wie hoch ist der verbrauch?

    Antwort
  • 8. Oktober 2012 um 1:06
    Permalink

    Viele Leute sind noch am erzählen, nur die damaligen Motorräder von BMW waren schön, heute seien sie angeblich hässlich, zu klobig oder ähnliche Meinungen. Ich sehe es gerade nicht so. Ok, dass zum Teil zu viel Kunststoff verbaut wird, habe ich bei der K1600GT gesehen. Weniger Gewicht zwar, aber leg die aus irgendeinem Grund mal versehentlich hin, da kann man nichts mehr retten. Aber vom Aussehen her finde ich sie schön. Und die neue GS sieht auch wieder vernünftig aus.

    Antwort
  • 14. Oktober 2012 um 12:15
    Permalink

    Offroad-tauglich sind sie auf jeden Fall. Allerdings ist die Anzahl der Fahrer eher niedrig im offroad-Bereich. Deshalb verstehe ich nicht, wieso so viele Fahrer sich ein dermaßen hässliches Motorrad zulegen – ist mir ein Rätsel. Ich würde meine Ducati um nichts in der Welt gegen eine GS tauschen wollen. Ich brauche Feeling, Emotionen. Vernunft hat meiner Meinung nach nichts beim Motorrad fahren zu suchen – aber vllt geht das nur mir so.

    Antwort
  • 14. Oktober 2012 um 13:38
    Permalink

    Nein da hast du schon recht im Gegensatz zu den meisten andern Motorrädern recht emotionslos. Die meisten 1200 Gs Fahrer sind älter Leute die eh nicht mehr so viel Rassen wollen und es um Bequemlichkeit geht .Ich persönlich würde mir auch nie ne 1200 kaufen da sie erstens sehr sehr teuer ist und für mich zu schwer im Gelände ist zumal bei der gs ja die Elektronik sehr anfällig ist höchstens in 40 Jahren 😀

    Antwort
  • 16. Oktober 2012 um 16:55
    Permalink

    Wenn man 16 ist kann man das nunmal nicht -.- 😀 Ich bin aber auch gegen die 16 jährigen die mit ihren Yamaha´s und Akrapovic Schalli angeben aber nicht vom Fleck kommen^^

    Antwort
  • 17. November 2012 um 17:52
    Permalink

    Das einzige Bike mit serienmäßigem Umfallerschaden..

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.